Geschrieben von am


Das Fahrgeschäft soll Windgeschwindigkeiten bis 160 km/h aushalten

List auf Sylt, die nördlichste Gemeinde Deutschlands feiert in diesem Jahr ihren 725. Geburtstag. Neben einem großen Hafenfest am 21. Juli 2017 soll eine besondere Attraktion weithin sichtbar machen, dass der nördlichste Ort der Republik etwas zu feiern hat. Ein 35 Meter hohes Riesenrad wird aktuell aufgebaut und schon das lieferte heute spektakuläre Bilder. Mit 2 Kränen wurde zuerst das Gerüst aufgestellt, dass eigentliche Rad mit den Kabinen folgt in den nächsten Tagen. 

 

Sie können den Aufbau übrigens auf der Webcam des Erlebniszentrum Naturgewalten live verfolgen. Sie finden die Kamera auf unserer beliebten Seite: http://www.sylt-tv.com/webcam/sylt-webcam.html 

Ab Himmelfahrt sollen dann die ersten schwindelfreien Fahrgäste in luftige Höhen befördert werden. Man hat bestimmt einen tollen Ausblick von dort oben, wenn das Wetter mitspielt. Bis in den Oktober dieses Jahres haben sie dann die Möglichkeit List und Sylt von oben zu bestaunen. 

Das Riesenrad ist übrigens besonders gut gegen starke Winde geschützt und soll Sturm bis 160 km/h locker aushalten können. Ich möchte dann allerdings nicht mehr in einer Gondel sitzen ;-). Hoffen wir, dass es das nicht unter Beweis stellen muss. 

 

Wir werden mit Sicherheit zeitnah nach der Eröffnung eine Testfahrt machen und gerne darüber berichten.

Schon der Aufbau des 35 Meter hohen Riesenrads auf Sylt ist eine Attraktion

 

Werbung
präsentiert von Sylt TV