Geschrieben von am


Das aktuelle Sturmtief drückt viel Wasser in die Deutsche Bucht

Nach den manuellen Vorhersagen des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie sind sogar 2 Sturmfluten möglich. Das würde zum Beispiel für List bedeuten, dass anstatt des normalen Wasserstandes bei Flut von circa 5,90 Meter, die Nordsee gegen 01:00 Uhr am 12. Januar 2017 zwischen 7,50 und über 8 Meter Wasserstand hätte. Auch morgen Mittag sind die Vorhersagen ähnlich. Für Hörnum sehen die Prognosen ziemlich identisch aus. Es bleibt also in den kommenden Stunden spannend, wie hoch das Wasser steigt. 

An Gebäuden oder Einrichtungen ist mit keinen nennenswerten Schäden zu rechnen, wenn es so kommt wie vom BSH vorhergesagt. Es ist allerdings nicht ratsam an tiefer gelegenen Stränden wie zum Beispiel an der Odde spazieren zugehen. Ob die von der letzten Sturmflut geschundenen Sylter Strände weiter leiden werden, bleibt abzuwarten.

 

Vorhergesagte Wasserstände für Hörnum: http://www.bsh.de/aktdat/wvd/lf/Hoernum_lf.htm

 

Vorhergesagte Wasserstände für List: http://www.bsh.de/aktdat/wvd/lf/List_lf.htm

 

Werbung
präsentiert von Sylt TV