Geschrieben von am


Zum 29. Mal findet der Sylter Musikpreis statt.

25. März 2017, 19.00 Uhr,Congress Centrum Sylt, Friedrichstraße 44, Westerland
Preisgeld Förderpreis: 5.555,00 € zusätzlich Sonderpreis bester deutschsprachiger Beitrag 3.000,00 € (gestiftet von Reinhard Mey)

Veranstalter:
Gemeinde Sylt
Henner-Krogh-Stiftung zur Förderung Sylter Musiker
www.henner-krogh-stiftung.de
auch bei facebook: www.facebook.com/HennerKrogh

Im Folgenden: Teilnehmende Musiker und Bands
(Nummerierung entspricht der derzeit gültigen Auftrittsreihenfolge)


Naqib Muradi

Naqib Muradi, 22 Jahre
Mohammed Ratib, 29 Jahre
Reiner Brudnitzki, 55 Jahre
Folk - Pop
Teilnahme Sonderpreis: Ja*

Songs:
Sultan Ghalbha („Großes Herz“, Cover)
Leben (deutsch-pers. Eigenkomposition)*
Liebeslied (persische Eigenkomposition)

Schon vor seiner Flucht aus Afghanistan war die Musik und das Singen Naqib Muradis große Leidenschaft. Vor 15 Monaten kam er nach Deutschland und hatte sofort das große Ziel
entwickelt, am Förderpreis teilzunehmen. Da er das Gitarrenspiel zur Zeit erst noch erlernt, hat er mit Mohammed Ratib und Reiner Brudnitzki zwei Begleitmusiker gefunden, die ihn auf der Bühne unterstützen. Er nimmt mit einer persisch-deutschen Eigenkomposition am Sonderpreis teil.

 

Punchorello

Björn Borgfeld, 33 Jahre
Ralf Momsen, 37 Jahre
Björn Rahe, 27 Jahre
Tilmann Zips, 31 Jahre
Timo Feddersen, 36 Jahre
Rock
Teilnahme Sonderpreis: Nein

Songs:
Folsom Prison Blues (Cover)
Rusted From The Rain (Cover)
Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz (Cover)
Der Name ist Programm, denn sie sind sicherlich an dem Abend für den richtigen „Punch“ zuständig. Als ausgewachsene 5-Mann-Rockband covern und interpretieren sie Klassiker
ihres Genres. Bis auf Björn Borgfeld, der bereits vor einigen Jahren mit der Band „T-Bone“ Förderpreis-Luft schnupperte, sind alle zum ersten Mal dabei.

 

Despair (Solist)

Daniel Stahl, 18 Jahre
Rap / Hip-Hop
Rap-Gesang und eigene Beats
Teilnahme Sonderpreis: Ja*

Songs:
Tief in unserem Innern (Eigenkomposition)*
Ich selbst (Eigenkomposition)*

Mit 18 Jahren ist er der jüngste Teilnehmer und zudem das erste Mal dabei. Alle eingespielten Beats sind selbst produziert und komponiert. Hinzu kommen seine ausdrucksstarken Texte, mit denen er sich auch um den deutschsprachigen Sonderpreis bewirbt.


Ohrwurmuth (Solist)

Christopher Wormuth, 28 Jahre
New Classic / Popmusik
Klavier und Gesang
Teilnahme Sonderpreis: Ja*

Songs:
Die Ungewissheit (Eigenkomposition)*
Klassikstube (Eigenkomposition, instrumental)
Insel aus Sand (Eigenkomposition)*

Auch für Christopher Wormuth ist es eine Premiere, beim Förderpreis dabei zu sein. Mit 16 begann er, sich autodidaktisch das Klavierspielen beizubringen. Seine Stärke liegt vor allem in der Improvisation und der kreativen Komposition. Er nimmt mit zwei deutschsprachigen Stücken auch am Sonderpreis teil.


Marco Böhm (Solist)

44 Jahre
Singer-Songwriter
Gesang und Akustikgitarre
Teilnahme Sonderpreis: Ja*

Songs:
Ganz bei Dir (Eigenkomposition)*
Breaking The Waves (Eigenkomposition)
Sommernachtstraum (Eigenkomposition)*

Marco Böhm ist erstmalig beim Förderpreis dabei und präsentiert durch die Bank alles Eigenkompositionen mit selbstgeschriebenen Texten (englisch und deutsch). In klassischer
Singer-Songwriter-Manier begleitet er sich bei seinen gefühlvollen Stücken selbst auf der Akustikgitarre. Dabei nimmt er gleich mit zwei eingereichten Songs am Sonderpreis für den besten deutschsprachigen Beitrag teil.

 

Chester

Raphael Berendes, 26 Jahre
Lennart Hauk, 23 Jahre
Pop-Rock
Teilnahme Sonderpreis: Ja*

Songs:
Down In The Past (Cover)
I Wanna Be Like You (Cover)
Zeit um fortzugehen (deutschsprachige Eigenkomposition)*

Raphael Berendes (Gesang und Gitarre) ist beim Förderpreis längst kein unbekannter: Als Solist, vor allem jedoch mit seiner damaligen Band „Jeyemm", war er bereits mehrfach
erfolgreich beim Förderpreis dabei. Dieses Jahr teilt er sich die Bühne mit Lennart Hauk (Bass). Zusammen bewerben sie sich mit einem Titel auch um den deutschsprachigen
Sonderpreis.


Die Jury

Lennart Salomon
Musiker, Songwriter und Produzent (Hamburg), Band- und Gesangscoach an der Modern Music School in HH


Karen Eckert
Kuratorium der Henner-Krogh-Stiftung & Veranstaltungsabteilung ISTS

Elke Wenning
Veranstaltungsabteilung Kursaal3 Eventmanagement

Max Buskohl
Musiker (Berlin) Teilnehmer der DSDS-Staffel 2007, aktuelles Bandprojekt: „Söhnke“

Norman Keil
Singer-Songwriter (Giessen) Solist / Gitarrist und Komponist bei Wingenfelder & Wingenfelder


Moderation
Sünje Golbaum

Organisation
Ron Glauth
Frauke Wehrhahn & Christin Zielasko(Gemeinde Sylt)


Ton
Björn Jensen


Technik
Michael Haarz, Oliver Junge & Wolfgang Buchholtz (Insel SyltTourismus-Service GmbH)


Karten für den 29. Henner-Krogh-Förderpreis sind ab Montag, den 27. Februar 2017 um 14 Uhr nur in der Tourist-Info am Congress Centrum Sylt (Friedrichstraße 44, Westerland) erhältlich. Ab Dienstag, den 28. Februar 2017 dann an allen bekannten insularen Vorverkaufsstellen.

 

Werbung
präsentiert von Sylt TV