Geschrieben von am


Das sind 14 Prozent mehr Kurtaxe gegenüber dem Vorjahr

Die Gemeinde Sylt hat für ihren Geltungsbereich in der vergangenen Woche beschlossen, das die Kurabgabe oder auch umgangssprachlich Kurtaxe genannt, sich für Tagesgäste von 3,50 auf 4,00 Euro erhöht. Gezahlt werden muss diese Abgabe an den Kontrollhäuschen, die es an fast allen Strandübergängen gibt. Wer sich an der Ostseite der Insel, also dem Wattenmeer aufhält, wird nicht zur Kasse gebeten. Dies gilt auch, wenn man durch die Fußgängerzone von Westerland oder die anderen Ortschaften schlendert. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren müssen auch keine Kurabgabe entrichten. Der neue Preis gilt ab dem 1. April 2017.

Die Höhe der Kurtaxe für Übernachtungsgäste beträgt seit dem 1. Januar diesen Jahres für jeden Tag in der Hauptsaison vom 1. Mai bis zum 31. Oktober 3,30 Euro und in der Nebensaison vom 1. November bis zum 30. April 1,65 Euro.

Wer ans Meer will muss zahlen

 

Werbung
präsentiert von Sylt TV