Syltfaehre.png
Sylthotels.png
Kulk-Vermietung.png
lafewo-banner.png
Seilerhof-Keitum.png
Voss-Sylt-TV-buecher.png

Auf Sylt wird eine Kurtaxe/Kurabgabe erhoben

Auf Sylt gibt es drei verschiedene Kurtaxe Zonen und die Kurabgabe ist unterschiedlich

Anzeigen

Wenn man als Tagestourist nach Sylt kommt, muss man eine Tageskarte am Strandübergang kaufen zum Preis von 2,50 Euro in List auf Sylt, 3,50 Euro kostet es in Wenningstedt-Braderup und 3,50 Euro in den restlichen Orten.

In allen Gemeinden gilt, bei einer Schwerbehinderung ab 80 % wird eine Ermäßigung von 20 % auf die Kurabgabe gegeben. Eine eingetragene Begleitperson muss nicht bezahlen.

Für Übernachtungsgäste werden folgende Kurabgaben erhoben:

Im Geltungsbereich der Gemeinde Sylt wurde die Kurtaxe zum 1.Januar 2017 erhöht.

In Archsum, Keitum, Morsum, Munkmarsch, Rantum, Tinnum und Westerland beträgt sie 3,30 Euro in der Zeit vom 1.05. - 31.10. und 1,65 Euro vom 1.01. - 30.04. + 1.11. - 31.12.

List erhebt 2,50 Euro vom 1.05. - 30.09. und  1,50 Euro vom 1.04. - 30.04. sowie vom 01.10. - 31.10. und 1,00 Euro 1.01. - 31.03. + 1.11. - 31.12.

In Kampen kostet die Kurtaxe  3,00 Euro in der Zeit 15.05. - 30.09. und noch  1,60 Euro vom 1.01. - 14.05. + 1.10. - 31.12.

Wenningstedt - Braderup erheben folgende Sätze:  3,00 Euro vom 1.05. - 30.09. und 1,50 Euro vom 1.01. - 30.04. + 1.10. - 31.12.

Das kostet es in Hörnum: 2,60 Euro vom 1.04. - 31.10. und 1,00 Euro vom 1.01. - 31.03. und 1.11. - 31.12.

Sylt Kurtaxe

 

Es ist an der gesamten deutschen Nord- und Ostsee das gleiche Ärgernis, die Kurtaxe. Auch auf Sylt wird diese Abgabe 2017 erhoben und besonders zur Hochsaison streng kontrolliert. Sie wird immer wieder damit gerechtfertigt, dass man seinen Gästen ja auch so viel biete und saubere Strände und Toiletten (in denen ein Teller für Trinkgeld steht) bereithält.


Das tun die anderen Länder um uns herum auch, die benötigen dafür aber keine Kurtaxe. Unsere persönliche Meinung dazu ist, dass das Prinzip total überholt ist, Gäste in grenznahen Gebieten vergrault und das Personal, das zur Kontrolle eingesetzt wird ja auch etwas kostet. Dazu noch ein paar Euro von Sponsoren + Werbung und schon wäre diese Abgabe aus dem Jahre 1507 (in Baden-Baden) überflüssig.

 

Ich schweife ab, Thema ist ja die Kurabgabe auf Sylt. Jetzt könnte man auf den verwegenen Gedanken kommen, die Kurtaxe wäre auf der Insel überall gleich hoch, Falsch.

Zum guten Schluss noch eine Hammermeldung. Wenn Sie aus einer günstigen Kurtaxen-Gemeinde auf Sylt in eine teure Kurtaxen-Gemeinde kommen, müssen Sie den Differenzbetrag nicht bezahlen. Ist das nicht großartig?

 

 

 

 

Kommentare  

Michi 2016-09-01 13:46
Also wer sich die hohen Übernachtungspreise und die teuren Restaurants auf Sylt leisten kann, der hat auch ein paar Eruo für die Kurtaxe übrig. Schließlich will jeder einen sauberen Strand und auch die Rettungsschwimmer müssen schließlich bezahlt werden. Wer zu Hause ins Schwimmbad geht muss in der Regel ja auch bezahlen.
Rita 2015-11-09 12:37
#Elisabeth: dann gehören einfach die gestraft, die den Müll fabrizieren und nicht wie meist, die die ihn ohnehin wieder mitnehmen. Meine Meinung! Oder traut man sich nicht an diese "Verursacher" heran? Aber an die Kurgäste, die ja ohne Murren zahlen. Also ich habe nichts von der Kurabgabe. Doch halt: einen leereren Geldbeutel. Das summiert sich pro Person und Tag € 3,10. Bei 3 Pers. und nur einer Woche: ca. €65,-
Elisabeth 2015-10-26 07:53
Ich finde, dass eine Kurtaxe angebracht ist. In früheren Jahren war es so, dass einige Vandalen vom Festland direkt zum Westerländer Strand marschierten, dort ihre Partys feierten und ihren Müll am Strand ließen. Vor allem in den Abendstunden wäre eine Kontrolle angebracht.
Noch schlimmer ist es beispielsweise in Duhnen oder Döse. Da sitzen oder stehen sie zu Dritt oder Viert um niemanden auf die Promenade zu lassen.
Rita 2015-10-22 10:42
ja die Kurtaxe ist längst überholt. Kosten für das Personal müßten doch durch die Einnahme auf Null aufgehen? Aber anscheinend lohnt die Abzocke doch. Leider! Wir nehmen überall wo wir sind unseren Müll wieder mit und somit werden wir für das bestraft, was andere hinterlassen u. evtl. eine "Taxe" rechtfertigt. Für das angeschwemmte Müll-Strandgut kann und darf ein Tourist einfach NICHT BESTRAFT werden. Meine Meinung. Ein Sylt-FAN.
Frank Schwalm 2015-10-06 08:43
Perfekt auf den Punkt gebracht.

Der Strafzoll gehört abeschafft.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Mehr zum Thema

Anzeigen

FacebookTwitterYoutubeRSS FeedShare on Google+

Seite durchsuchen

Anzeigen

Sind Sie Syltfan und möchten keine aktuellen News und Videos von der Insel verpassen?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter, es ist ganz einfach und kann jederzeit wieder abbestellt werden
Kein Bedarf oder schon Abonnent? Einfach oben rechts auf das kleine Kreuz von diesem Fenster klicken.

 

Anzeigen

Nächste Events

26
Feb
Norddörfer Halle in Wenningstedt
-
Wenningstedt-Braderup (Sylt)

26
Feb
Sylt4Fun Arena Wenningstedt
-
Wenningstedt-Braderup (Sylt)

27
Feb
Leuchtturm in Hörnum
-
Hörnum (Sylt)

02
Mär
St. Severin Kirche in Keitum
-
Sylt-Ost

05
Mär
Auf der Insel Sylt
-
Wenningstedt-Braderup (Sylt)

18
Mär
Congress Centrum Sylt
-
Sylt

19
Mär
Insel Sylt
-
Hörnum (Sylt)

08
Apr
Muasem Hüs
-
Sylt-Ost

15
Apr
Kampen/Sylt
-
Kampen (Sylt)

Kommentare