Geschrieben von am


Die Feuerwehren Westerland und Tinnum waren mehrere Stunden im Einsatz

Kurz nach 18 Uhr wurde der Feuerwehr Westerland starker Gasgeruch in der Innenstadt gemeldet. Wie die Kameraden der Feuerwehr schnell feststellten, handelte es sich aber um verdunstende Lösungsmittel. Der Grund war ein frisch gestrichener Boden in einer Tiefgarage nahe der Friedrichstraße. 

 

Selbst die Anwohner und Besucher der Sylter Einkaufsstraße konnten dies noch sehr deutlich wahrnehmen. Wie Jörg Elias, der Wehrführer der FFW Westerland uns im Interview erzählte, waren die Werte kurz vor der unteren Explosionsgrenze, deshalb musste die Tiefgarage mit Überdruck belüftet werden. Die Verbindungstüren zu den Geschäften und Wohnungen in der Garage wurden abgedichtet, damit die Dämpfe sich nicht dorthin ausbreiten konnten. 

Man alarmierte die Kameraden aus Tinnum nach, damit weitere Überdrucklüfter einsetzen zu können. Der Einsatz ging bis 01:00 Uhr am Samstag. 

Neben den beiden Feuerwehren waren noch die Polizei Sylt und das DRK Westerland vor Ort.

FFW Westerland und Tinnum waren 7 Stunden im Einsatz

 

Werbung
präsentiert von Sylt TV