Geschrieben von am


Dadurch entfallen viele Rangierfahrten des SSP, die den Sylter Bahnverkehr behindert hatten

Seit einer Woche gilt der neue Fahrplan auf der Strecke von und nach Sylt, was bei den aktuellen Problemen auf der Strecke fast unbemerkt geblieben ist, auch beim Sylt Shuttle Plus hat sich einiges zum Vorteil verändert. Zum einen wurde der Bahnsteig 5 im Westerländer Bahnhof in Betrieb genommen. Hier können jetzt die Fahrgäste bis kurz vor dem Start noch einsteigen, außerdem entfallen dadurch etliche Rangierfahrten des SSP, die den Bahnhofsverkehr zusätzlich behindert hatten. 

Was sich positiv für die Fahrgäste bemerkbar macht, dass sich auch die Fahrzeit deutlich verkürzt, um die 20 Minuten und man damit konkurrenzfähiger und interessanter für die Kundschaft wird.

Aber auch aus finanzieller Sicht ist das Sylt Shuttle Plus attraktiver geworden. DB Monatskarten Inhaber dürfen es ohne Zuzahlung benutzen und bis Ende März 2017 gibt es noch einen Spartarif. So kostet die Fahrt für einen Erwachsenen von Westerland nach Niebüll und wieder zurück 12 Euro und er kann bis zu 4 eigene Kinder kostenlos mitnehmen. Hin- und Rückfahrt für Kinder kostet 6 Euro. Was schon von Anfang an der Fall war, Fahrräder dürfen kostenfrei mitgenommen werden. Somit kann hier schon einiges gegenüber dem NAH:SH Tarif

Neuer Bahnsteig Nr. 5 Im Bahnhof von Westerland auf Sylt

gespart werden. 

 

Alle Fahrpreise sowie Fahrpläne finden Sie im Internet unter https://www.syltshuttle.de/syltshuttle-de/syltshuttleplus/ssp_allgemeines.html oder als Faltplan bei der Reiseauskunft der DB.

 

 

 

Werbung
präsentiert von Sylt TV