Der Hindenburgdamm der die Insel Sylt mit dem Festland verbindet, ist komplett gesperrt. Es kam heute Nachmittag (3.Sep.09) gegen 15:30 Uhr zu einem sehr schweren Unfall bei dem der Fahrer aus dem Auto geschleudert wurde, und ums Leben kam. 3 weitere Personen wurden verletzt . Unser Reporter hat aus der Luft Videoaufnahmen vom Unfallort gemacht.

Ein mit Dämmstoffen beladener LKW stürzte heute Nachmittag vom DB Autozug Syltshuttle ins Wattenmeer. Zu dieser Zeit gab es wohl besonders schwere Sturmböen, ob dies die Unfallursache war, ist noch nicht einwandfrei geklärt. Laut unseren Informationen wurde dabei ein Mensch getötet und 3 weitere verletzt

 

Da der Unfall sich fast genau auf halber Strecke zwischen dem Festland und Sylt ereignete, war es natürlich für Polizei, Feuerwehr und Sanitäter besonders schwer, mit Rettungsfahrzeugen zur Unfallstelle zu gelangen. Die Marinestaffel 5, die in Kiel stationiert ist hat 2 Sea King Hubschrauber an die Unfallstelle geschickt. Bei dem Unfall wurden nach Aussage der Bahnpolizei keine umweltgefährdenden Stoffe freigesetzt. Die Bahnstrecke wurde inzwischen wieder freigegeben. Die Syltfähre hat aufgrund des Unglücks einen Sonderfahrplan herausgebracht, und will wetterabhängig so lange den Verkehr aufrecht erhalten, bis alle von oder nach Sylt übergesetzt haben.

 

FacebookTwitterYoutubeRSS FeedShare on Google+Istagram

Seite durchsuchen

Anzeigen

Newsletter Anmeldung

Verpassen Sie keine Sylt News + Infos mehr

Nächste Events

18
Okt
Leuchtturm in Hörnum
-
Hörnum (Sylt)

23
Okt
Feuerwehrmuseum Keitum
-
Sylt-Ost

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen