Abrissarbeiten auf dem ehemaligen Bundeswehrgelände verzögern sich



Die Arbeiten im Zusammenhang mit dem Abriss von zwei Hallen am Bahnweg auf dem ehemaligen Gelände der Standortverwaltung der Bundeswehr verzögern sich. Grund hierfür ist, dass im Erdreich - gegenüber ähnlicher Abbrucharbeiten von Kasernengebäuden - deutlich stärkere Fundamente vorgefunden wurden, die sowohl im Abbruch als auch in der Zerkleinerung durch den Backenbrecher mehr Zeit in Anspruch nehmen. Auch führte ein querstehendes Stück Baustahl dazu, dass ein Förderband der Baumaschine beschädigt und ausgetauscht werden musste, was zu einem temporären Ausfall der Maschine führte.

Die Abrissarbeiten, die ursprünglich bis Ende des Jahres beendet sein sollten, werden nun voraussichtlich bis Ende Januar andauern. Um die Arbeiten zügig abzuschließen, soll der Backenbrecher ab 14. Januar 2013 zusätzlich nachmittags in der Zeit von 15.00 bis 18.30 Uhr eingesetzt werden, um die erhöhten Bauschuttmengen zu zerkleinern.

Für Fragen zu den Abrissarbeiten steht der zuständige Bauleiter, Herr Krtschek vom Kommunalen Liegenschafts-Management unter der Rufnummer 04651-851-840 zur Verfügung.

Sylt, 08. Januar 2013 - Presseinfo: 003-01-2013 - Gemeinde Sylt

 

-

-

-

-


-

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection