Sylt TV

Anzeigen

Nielsens Kaffeegarten Keitum__Hotel Seilerhof Keitum-Werbung Sylt TV

Anreise

  • Geschwindigkeitskontrollen beim Sylter Anreiseverkehr

    Geschwindigkeitskontrollen beim Sylter Anreiseverkehr
    Der Fachdienst Husum des Polizeiautobahn- und Bezirksrevieres Nord hat am Wochenende ein besonderes Augenmerk auf den Anreiseverkehr zu den nordfriesischen Inseln Amrum, Föhr und Sylt gelegt. Überhöhte Geschwindigkeit ist eine der Hauptunfallursachen mit häufig schweren Folgen! 
    Auch in den kommenden Wochen muss mit Kontrollen bei der An- und Abreise von/nach Sylt gerechnet werden
    Auch in den kommenden Wochen muss mit Kontrollen bei der An- und Abreise von/nach Sylt gerechnet werden

    Die Schwerpunkte der stationären Messungen lagen auf den klassischen Anreiserouten in den Ortschaften Enge-Sande (B5) und in Bordelum (L6). Dabei fuhren 281 Fahrzeugführer zu schnell, einige überschritten dabei die zulässige Höchstgeschwindigkeit um fast 30 Km/h. 

    Zusätzlich war eine Streife mit einem Videowagen unterwegs. Unter anderem ahndeten sie folgende Verstöße: 

       - Vier Fahrzeugführer wurden am Samstag verwarnt, da sie in einem Stau auf der A7 durch die Rettungsgasse fuhren. Sie erwartet 

         eine Geldbuße in Höhe von 240 EUR, zwei Punkte und ein Monat Fahrverbot.

       - Ein Pkw mit Anhänger fuhr auf der A7 zwischen Jagel und Schuby mit 122 Km/h anstatt der erlaubten 80 Km/h. (240 EUR, ein Punkt,  einen Monat Fahrverbot)

       - Auf der L12 wurde die Videostreife am Sonntag von einem Golf überholt. In Sillerup wurde dieser bei erlaubten 70 Km/h mit 120 Km/h gefilmt. Zwischen Sillerup und Goldebek fuhr der Wagen 38 Km/h zu schnell und überholte zudem im Kreuzungsbereich Goldebek mit einer Geschwindigkeit von 120 Km/h. Der Fahrer wurde in Goldelund gestoppt. Er wollte den Autozug nach Sylt erreichen. Ihn erwartet eine Geldbuße von 320 EUR, zwei Punkte und ein Monat Fahrverbot. 

  • Im Spätherbst mit der Syltfähre günstig nach Sylt anreisen

    Hin- und Rückfahrkarte für einen Pkw für nur EUR 50,-

    Gute Nachricht für alle Sylt Fans. Mit der Syltfähre ist die Anreise auf die Nordseeinsel Sylt im Herbst besonders günstig.

    {module AMP AD}{module Responsiv Anzeige}

    Die Hin- und Rückfahrt mit einem Pkw bis 6,0 m Länge inkl. aller Personen kostet mit der Syltfähre nur 50,00 Euro. Dies entspricht einer Ersparnis von 30,- Euro. Gültig ist der Sonderpreis im Aktionszeitraum vom 06. November bis zum 19. Dezember 2017.

    Buchbar ist der Sonderpreis ab sofort über die Online-Buchung unter www.syltfaehre.de als auch telefonisch unter 0461 864 601. „Die 50-Euro-Aktion liegt uns sehr am Herzen.“ so Geschäftsführerin Birte Dettmers. „Es ist es ein Dankeschön an unsere treuen Gäste, die regelmäßig mit uns auf die Insel Sylt fahren. Aber auch neue Kunden können wir so immer wieder für die Syltfähre begeistern.“ Die einfache Fahrt kostet im Aktionszeitraum € 35,-.

    Die Syltfähre pendelt ganzjährig bis zu neun Mal zwischen dem Festland und Sylt. Von der dänischen Hafenstadt Havneby erreicht die Syltfähre die Insel Sylt in rund 40 Minuten. Auf den vier großzügigen Freidecks laden Strandkörbe ein die frische Seeluft zu genießen und entspannt den Lister Ellbogen von Sylt am Horizont auftauchen zu sehen. Zahlreiche Sitzgruppen ermöglichen zudem ein gemütliches Beisammensein. Der Travel Value Shop lädt mit einer großen Auswahl an Parfüms, Schmuck und Uhren, Accessoires, Süßigkeiten und Spirituosen zum Shoppen ein. Im Restaurant und an der Panorama Bar können sich die Passagiere nach der langen Reise stärken. Bei der Syltfähre beginnt der Urlaub bereits an Bord.
    Wartezeiten gibt es bei der Syltfähre nicht, denn der Stellplatz kann sowohl online unter www.syltfaehre.de als auch telefonisch unter 0461 864-601 gebucht werden.

  • Sylt TV's Videonachrichten vom 20. September 2021

    Sylt TV's Videonachrichten vom 20. September 2021

    Mit sieben Themen ist unsere aktuelle Sendung von Ihrer Lieblingsinsel bestückt. Unter anderem berichten wir vom gestrigen Ran ums Rantumbecken der bereits zum 14. Mal stattfand, über ein sehr erfolgreiches Jahr des Tierschutzvereins Sylt und dass die Strandkörbe nun langsam in ihr Winterquartier ziehen, wo sie frisch restauriert im warmen und trockenen Lager auf ihren Einsatz in der Saison 2022 warten. Dazu kommen noch 4 weitere aktuelle und interessante Themen von Sylt.

     

    1) NDR dreht Doku Drama über den Hindenburgdamm. Momentan wird an Originalschauplätzen auf Sylt Doku Drama über den Bau des Hindenburgdamms vor fast 100 Jahren gedreht. Neben Spielszenen werden bisher unveröffentlichte historische Filme und Fotos gezeigt.

    2) Sylt Anreise ist seit Monaten mit Wartezeiten & Staus verbunden. In diesem Jahr kommen die Sylt Gäste vermehrt mit dem eigenen PKW in den Norden. Die Wartezeiten vor dem Autozugterminal in Niebüll sind seit Monaten an den Wochenenden sehr lang für die Reisenden.

    3) Voss Winterkonzerte finden nicht statt. Noch immer ist in der Pandemie die Planungssicherheit für die Künstler nicht gegeben. Deshalb fallen die Voss Winterkonzerte im Bistro Friends in Westerland aus.

    4) Hinter dem Tierschutzverein Sylt liegen erfolgreiche Monate. Im Tierheim in Tinnum wurden seit dem Beginn der Corona Pandemie überdurchschnittlich viele Tiere vermittelt. Mit dem großen Erfolg, dass kein einziges Tier zurück in das Tierheim gegeben wurde.

    5) Bewerbungen für den Henner Krogh Fördepreis. Ab sofort können sich Sylter Musiker für den insularén Musikpreis anmelden. Alle musikalischen Stilrichtungen sind erlaubt. Der Henner Krogh Fördepreis wird am 5. Februar 2022 verliehen.

    6) Die Sylter Strandkörbe wandern in die Winterquartiere. In den nächsten Wochen werden die rund 6300 Strandkörbe der Insel in die Winterpause geschickt. In den Strandkorbhallen werden die Körbe gewartet und repariert.

    7) Der Run ums Rantumbecken 2021 fand am vergangenen Sonntag statt. Am vergangenen Sonntag fand der Run ums Rantumbecken statt. Bei bestem Sylter Wetter konnten die Sportler an den Start gehen. Alle 130 Läufer schafften den Naturlauf durch das Naturschutzgebiet.

     

    Viel Spaß beim Anschauen unserer Sendung
    Viel Spaß beim Anschauen unserer Sendung
    wünschen Ijnen Antje Rolke und das Team von Sylt TV
  • Urlaubsvor- und Nachbereitungen: Darauf ist zu achten

    Urlaubsvor- und Nachbereitungen: Darauf ist zu achten

    Schon alleine ist es anstrengend, alles für den Urlaub zu planen. Ist die Familie mit dabei, muss an unendlich vieles gedacht werden. Die meisten Urlauber kennen aus ihrer Vergangenheit, dass am Ende doch etwas fehlte, beispielsweise die Zahnbürste. Aber welche Vorbereitungen sind nützlich und wie schaut es nach der Rückkehr aus dem Urlaub aus? Sind auch hier Maßnahmen zu treffen? Dieser Artikel schaut sich das Ganze einmal an und sucht nach Lösungen, die die Angelegenheit vereinfachen.

    Bevor das Meer lockt, ist Urlaubsvorbereitung angesagt

    Bevor das Meer lockt, ist Urlaubsvorbereitung angesagt. Bildquelle: @ Julius Döllefeld / Unsplash.com

    Wäsche: Wenn es eilig ist

    Es ist meist ein Luxus, vor dem Urlaub schon einige Tage frei zu haben. Die meisten kommen Freitagabend von der Arbeit und müssen bis zum frühen Samstagmorgen alles fix und fertig haben. Erwachsene können durchaus dementsprechend planen, zumal etliche Erwachsene ihre ›Urlaubskleidung‹ nicht im Berufsleben tragen. Sie haben also die Möglichkeit, alles in Seelenruhe unter der Woche oder am vorherigen Wochenende zu waschen, zu trocknen und einzupacken. Komplizierter wird es mit Kindern jeglichen Alters:

    -      Lieblingsstücke – schon so manche Familienwelt brach zusammen, weil die Lieblingsstücke in die Wäsche mussten. Lieblingsstücke sind zum Tragen da, nicht zum Waschen. Es ist also Schnelligkeit gefragt, wenn die Wäsche notwendig ist.

    -      Kleinkinder – kommen Kleinkinder mit in den Urlaub, ist wohl auch noch einmal die Wäsche der Krabbeldecke oder der Schnuffeldecke notwendig. Auch hier ist Eile geboten.

    Sinnvoll ist es, nicht nur die Waschmaschine, sondern einen Trockner zur Hand zu haben. So lassen sich in relativ kurzer Zeit Maschinen waschen und Wäscheladungen trocknen, ohne dass die Abfahrt kurz bevorsteht. Auch für die Rückkehr sind Wäschetrockner ideal, immerhin müssen etliche Maschinen Wäsche direkt gewaschen werden. Bei den Geräten existieren durchaus Unterschiede, so dass sich Nutzer vor dem Kauf zunächst einen Überblick verschaffen sollten.

    Gepäck: Was muss alles mit?

    Das Gepäck richtet sich natürlich nach der Reisezeit und dem Reiseort. Ein Strandurlaub auf Mallorca, Teneriffa oder auch Sylt stellt andere Ansprüche an das Gepäck als der Skiurlaub in Tirol. Grundsätzlich gilt aber:

    -      Freizeitbekleidung – zusammengefasst fällt hier die urlaubstypische Sportbekleidung herunter. Das heißt, bei Badeurlauben die Strandbekleidung, bei Skiurlauben die Skibekleidung. Während Badekleidung recht schnell unter der Dusche zwischendurch gereinigt werden kann, sieht es bei der Skibekleidung anders aus. Gerade bei Kindern sollten mehrere Skianzüge vorhanden sein: Irgendwann lässt sich immer der Mittagssnack auf der Skijacke nachvollziehen. Auch bei Erwachsenen ist mindestens ein Wechseloutfit gefragt, denn kein Deodorant ist so gut, als dass es zwei Wochen Skiurlaub in einem Anzug überdeckt.

    -      Abendbekleidung – das ist die urlaubstypische Bekleidung, die abseits von Strand oder Skipiste getragen wird. Der Urlaubsort und das eigene Vorhaben entscheiden. Wer auf Sylt auch mal in die gehobeneren Restaurants gehen möchte, der sollte schickere Kleidung einpacken als derjenige, der im Urlaub eher das Burgerrestaurant besucht. Auch für Ausflüge sollte passende Bekleidung dabei sein. Urlauber in Rom müssen beispielsweise langärmlige Blusen oder Shirts mitnehmen, wenn sie bei heißen Temperaturen den Petersdom besuchen wollen. Kurzärmlich oder gar schulterfrei ist dort kein Einlass.

    -      Kinderequipment – für Kinder muss Spielzeug, aber auch sicheres Schwimmequipment eingepackt werden. Vorsicht ist bei Luftmatratzen im offenen Wasser geboten, denn diese werden vom Wind gerne weit rausgetragen.

    Erwachsene können für sich die wichtigsten Utensilien recht gut erkennen und einpacken. Ein gern vergessenes Equipment ist übrigens – je nach Reiseland – der Adapter. Oder auch Ladekabel für Smartphones, Kameras oder Tablets werden gerne vergessen.

    Finanzen und Formalitäten

    Je nach Reiseziel gibt es Formalitäten, die vorab zu klären sind:

    -      Reisepass – ist ein Reisepass notwendig? Kinder benötigen ohnehin einen, da sie noch keinen Personalausweis haben. Aber ist der bisherige Reisepass noch gültig? Eine Verlängerung oder Neuausstellung muss rechtzeitig beantragt werden.

    -      Nachweise – in einigen Ländern sind spezielle Impfnachweise zu erbringen. Urlauber müssen diese rechtzeitig planen, da nicht jede Impfung sogleich oder im ersten Anlauf gültig ist.

    Innerhalb Europas helfen sich Erwachsene aktuell schon, wenn sie einen digitalen Impfpass mit der Corona-Impfung mit sich tragen. Ansonsten gilt:

    -      Prüfung – innerhalb Europas, aber auch in Deutschland, können sich die Regelungen rund um Corona schnell ändern. Urlauber sollten sich für das europäische Ausland gut informieren und sich notfalls rechtlich absichern. Was geschieht, wenn die Reise in ein sicheres Land geht, dieses aber während des Aufenthalts zum Hochrisikogebiet wird? Innerhalb Deutschlands ist das ein geringeres Problem, doch hilft es immer zu prüfen, welche Regelungen gerade aktuell in der Urlaubsregion gelten.

    -      GGG – in Europa gilt zumeist »Geimpft, Getestet, Genesen + eine Impfung«. Erwachsene und ältere Kinder sollten versuchen, noch vor dem Urlaub die Impfungen zu erhalten, denn sie erspart das Freitesten. Kleinkinder laufen meist so mit.

    -      Finanzen – die Kreditkarte ist eine gute Möglichkeit, um im Urlaub stets liquide zu sein. Allerdings hat sie das Problem, dass die Abrechnung erst später erfolgt und somit schnell der Überblick verloren geht. Bargeld ist hingegen nicht empfehlenswert, zumindest nicht in größeren Mengen. Eine Option ist immer, zusätzlich auf Prepaid-Kreditkarten zu setzen. Sie erlauben die Bezahlung und das Abheben von Geld, allerdings muss zuvor die gewünschte Summe aufgeladen werden. Der Überblick ist somit eher gegeben. Diese Option lohnt sich besonders für Jugendliche.

    Aktuell gilt bei Auslandsreisen, dass Pauschalangebote den Individualreisen vorzuziehen sind. Pauschalreisen sind auch während Corona abgesichert, was eine Umbuchung oder das Storno erlaubt, wenn das Urlaubsziel plötzlich ›gesperrt‹ wird. Zudem muss der Reiseveranstalter dafür Sorge tragen, dass Urlauber wieder zurückkommen. Individualreisende sind auf sich alleine gestellt. Was das bedeutet, ließ sich zuletzt gut in Portugal erkennen. Die Flüge waren im Nu ausgebucht und die Tickets stiegen teils um mehr als das Doppelte im Preis.

    Was auf die Reise mitnehmen? Die Antwort auf diese Frage variiert je nach Reisegruppe.

    Was auf die Reise mitnehmen? Die Antwort auf diese Frage variiert je nach Reisegruppe. Bildquelle: @ Sigmund / Unsplash.com

    Fazit – mit guter Planung in den Urlaub

    Wer den Urlaub gut plant, der erspart sich den Stress vor der Abreise und kann auch die Rückkehr noch entspannt verbringen. Daheim hilft die Kombination aus Waschmaschine und Trockner, denn der Letztere spart unglaublich Zeit und hilft dabei, den Wäschebergen rasch Herr zu werden. Zudem sind Packlisten wirklich hilfreich, denn mit ihnen kann weniger vergessen werden. Natürlich orientiert sich die Planung immer am Urlaubsort. Wer von Hamburg aus nach Sylt reist, der hat andere Maßnahmen zu treffen als derjenige, der mit der vierköpfigen Familie nach Griechenland fliegt.

Wir benutzen Cookies, um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.