FacebookTwitterYoutubeRSS FeedIstagram

Feuer in Keitum durch Brandstiftung entfacht

Vorschaubild



Das Feuer, das am vergangenen Donnerstag ein Reetdach in Keitum teilweise zerstörte und 70 Feuerwehrleute in Atem hielt, wurde durch eine Brandstiftung herbeigeführt. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Bleibt zu hoffen, dass Sylt nicht wieder eine neue Brandserie bevorsteht.

Bei dem Brand wurde der Teil des Reetdaches zerstört, der über der Garage des Hauses lag. Die Feuerwehr konnte durch Schlagen einer Schneise ins Reet ein Übergreifen auf das Haupthaus verhindern. Sobald es neue Entwicklungen gibt, erfahren Sie es natürlich bei uns.

Die Polizei hat folgende Pressemitteilung dazu herausgegeben:

POL-NF: Sylt-Ost Dachstuhlbrand in Keitum!

Husum (ots) - Bereits am vergangenen Donnerstag ( 26.01.) ist auf Sylt im Ortsteil Keitum der Dachstuhl einer reetgedeckten Garage abgebrannt. Der Sachschaden wurde auf ca. 50000 Euro geschätzt, Personen kamen nicht zu schaden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und zunächst die Brandstelle von Sachverständigen untersuchen lassen. Die Ergebnisse liegen nunmehr vor, die Polizei geht von Brandstiftung aus. Ein technischer Defekt kann ausgeschlossen werden, ob es sich um vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung handelt müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Zeugen, die Hinweise geben können oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten die Kriminalpolizei Sylt Tel.: 04651-70470 zu informieren.

 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection