Brandstiftung wird im Sylter Apartmenthaus vermutet

Wie wir ja schon in einem Video berichtet haben, hat es auf Sylt in der Nacht zum Sonntag in einem Apartmenthaus mit 40 Einheiten gebrannt. Dank des schnellen einschreiten vonseiten der Feuerwehr, konnte Schlimmeres in dem über 100 Jahre alten Haus Viktoria in der Westerländer Wilhelmstraße verhindert werden. Zwar mussten alle Bewohner für einige Zeit das Gebäude räumen und anderswo wohnen, das war aber dem beim Feuer entstandenen giftigen Rauch geschuldet, nicht dem entstandenen Sachschaden.

Polizei SyltNoch in der Nacht nahm die Polizei Sylt die Ermittlungen auf und hat gestern eine Pressemitteilung veröffentlicht. Dabei kommt die Kripo zu dem Schluss, dass aller Wahrscheinlichkeit nach das Feuer nicht im Zimmer entstanden ist.  Es deutet zum jetzigen Zeitpunkt alles darauf hin, dass ein brennender Gegenstand durch ein geöffnetes Fenster rein geworfen wurde. Wenn sich dieser Verdacht bestätigt, handelt es sich bei der Tat um schwere Brandstiftung die mit einer Haftstrafe nicht unter 2 Jahren geahndet wird.

Was diesen Fall noch kurioser Macht ist die Tatsache, dass in das gleiche Apartment, indem es gebrannt hat, 24 Stunden später eingebrochen wurde. Zu dem Zeitpunkt war das Haus Viktoria aber noch geräumt. Die Ermittlungen der Sylter Kripo dauern in beiden Fällen noch an. Zu einem möglichen Täter, der aus dem Umfeld der Geschädigten stammen könnte, wollte man sich nicht äußern.

Hier nochmal unser Bericht von dem Feuer am Sonntagmorgen (31.06.2013)

 

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

FacebookTwitterYoutubeRSS FeedShare on Google+Istagram

Antenne Sylt Livestream

Seite durchsuchen

Anzeigen

Nächste Events

19
Feb
Leuchtturm in Hörnum
-
Hörnum (Sylt)

21
Feb
Die Insel Sylt

22
Feb
Die Insel Sylt

17
Mär
Congress Centrum Sylt
-
Sylt

18
Mär
Insel Sylt
-
Hörnum (Sylt)

Kommentare

Anzeigen