Mit dem Fahrrad über den Hindenburgdamm nach Sylt - die Polizei greift ein

Morsum/Sylt (ots) - Gestern Mittag wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Hamburg - Westerland gerufen. Der Lokführer eines Zuges der Nord-Ostsee-Bahn hatte vier Personen mit Fahrrädern auf dem Hindenburgdamm gesichtet und dies umgehend dem Fahrdienstleiter der Bahn in Morsum gemeldet. Eine Streife der Bundespolizei konnte kurz vor Morsum vier junge Männer mit Fahrrädern feststellen. Sie waren auf der nördlichen Seite des Hindenburgdamms in Richtung Sylt unterwegs.

Hindenburgdamm - betreten verbotenDie vier Männer Anfang 20 gaben bei der Befragung an, das ihnen das Bahnticket mit Fahrrädern nachSylt zu teuer war, und sie sich deshalb zu einer Radtour entschlossen hatten. Sie waren ortunkundig und sich offensichtlich gar nicht im Klaren, dass sie den Hindenburgdamm nur mit dem Zug überwinden durften. Da es keinen befestigten Weg auf dem Hindenburgdamm gibt, mussten die Vier ihre mit Campingutensilien bepackten Fahrräder die mehr als 8 km lange Strecke schieben und zudem mehrere Gatter überwinden.

Nach eindringlicher Belehrung und Ahndung durch die Bundespolizisten, sagten sie zu, die Rückreise mit dem Zug anzutreten.

Bundespolizei und Deutsche Bahn warnen vor dem Betreten des Hindenburgdamms. Es handelt sich dabei um Eigentum der Bahn; das Betreten birgt immer Gefahren, da die Züge dort mit bis zu 120 km/h fahren.

 

  • Erstellt am .

 

 

Newsletter Anmeldung

Verpassen Sie keine Sylt News + Infos mehr

Nächste Events

09
Mär
Muasem Hüs
-
Sylt-Ost

30
Mär
Kursaal ³ in Wenningstedt
-
Wenningstedt-Braderup (Sylt)

Archiv

Impressum, Datenschutz und alle Inhalte

 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection