Die meinVZ Flashmop Party am Strand von Westerland auf Sylt ist vorbei. Ihr habt uns Bilder und Videos vom Bahnhof, von der Fahrt und natürlich von der Strand-Party geschickt, vielen Dank dafür und viel Spass beim anschauen des Events. Das Gewinnspiel um den iPod ist um 12:00 Uhr beendet worden. Gewinner per Los unter allen Einsendern ist Thomas Schneider aus Hamburg geworden. Glückwunsch!

 

Alles in allem ist es erst mal friedlich abgegangen, nach unserem Wissensstand, das ist gut. Was Sonntag Morgen um 6 Uhr los war zeigen wir hier. Erwähnenswert finden wir, das einige Gäste beim Aufräumen helfen, unter ihnen auch Christoph Stüber.

--------------------------------------------------------------------------------------

Video/Copyright: Jan Bauer

--------------------------------------------------------------------------------------

Sonnenuntergang Sylt Party Juni 2009

Foto/Copyright: Lars Jung, Mildstedt

------------------------------------------------------------------------------------

 

--------------------------------------------------------------------------------------

Fotos/Copyright: Thomas Schneider - Hamburg

--------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------

--------------------------------------------------------------------------------------flashmop Party Sylt

Foto und Copyright: Lutz Niedermeier

Das sich einige nicht benehmen können, ist leider so, ist aber auch kein Privileg der Jugend, das habe ich auch schon von anderen Altersklassen gesehen

--------------------------------------------
Christian Thiessen schickte uns diese Bilder von der Party - Danke

---------------------------------------------------------------------------------------------

9 Minuten Video von der Party.

--------------------------------------------------------------------------------------------

Die Party aus Sicht der Polizei:(Quelle Pressestelle der Polizei Husum)

Abschlussmeldung der Polizei

Am Tag nach der Beach-Party auf Sylt, zu der der Schleswiger Christoph S. per Internet aufgerufen hat, ziehen die Beteiligten der Gemeinde Sylt, der Bundes- und Landespolizei sowie der Nord-Ostsee-Bahn (NOB) und Deutschen Bahn AG eine gemischte Bilanz. Bis 4 Uhr morgens waren Mitarbeiter des Sylter Ordnungsamtes im Einsatz, um die Lage im Blick zu behalten. Die Nord-Ostsee-Bahn (NOB) konnte zwar alle Reisenden auf die Insel und zurück befördern, registrierte jedoch extrem stark verschmutzte Züge durch zurückgelassenen Müll, ausgedrückte Zigarettenkippen sowie ausgelaufenen Alkohol. Der An- und Abreiseverkehr mit den Zügen wurde verstärkt durch die Bundespolizei überwacht. Nach übereinstimmender Schätzung suchten ca. 5.000 Partybesucher die Insel auf.

Seitens der Gemeinde Sylt resümiert Bürgermeisterin Petra Reiber: "Wir waren gut aufgestellt und sind im Großen und Ganzen glimpflich davongekommen. Mein Dank geht an alle Beteiligten und Helfer für die gute Zusammenarbeit. Vor Ort haben insbesondere Polizei und DRK die Herausforderungen gut gemeistert. Für den Einsatz sind den beteiligten Institutionen erhebliche Kosten entstanden. Hierfür werden wir den Initiator der Beachparty zur Verantwortung ziehen." Inzwischen ist von den Spuren der Veranstaltung kaum noch etwas zu sehen. In einer Sonderschicht beseitigten Mitarbeiter von Gemeinde und Tourismus-Service bereits in den frühen Morgenstunden die hinterlassenen Müllmengen am Strand und in der Innenstadt. Größere Beschädigungen sind bislang nicht bekannt geworden. Die Dünen am betroffenen Strandabschnitt wurden jedoch sichtbar in Mitleidenschaft gezogen.

Zur Bewältigung des Einsatzgeschehens setzten die Bundes- und Landespolizei mehr als 350 Beamte auf der Insel und auf dem Festland ein. Die Feier war anfänglich friedlich verlaufen, jedoch in der Nacht umgeschlagen. Die Polizei verzeichnete in den Abend- und Morgenstunden rund 30 Straftaten wie Körperverletzungen, Sachbeschädigungen und Widerstandshandlungen. 14 Personen mussten dem polizeilichen Gewahrsam zugeführt werden, gegen 22 Störer wurden Platzverweise ausgesprochen. Bei der vorläufigen Festnahme eines Aggressors wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt, blieb aber dienstfähig. Zudem wurde ein Dienst-Kfz beschädigt. Besonders erschreckend war aus Sicht der Polizei der immens hohe Alkoholkonsum der Besucher, der ein hohes Aggressionspotential zur Folge hatte.

Sonntag 2:45 Uhr

Schnell wurde jedoch deutlich, dass fehlende musikalische Unterstützung und auch der mangelnde Nachschub an Getränken dazu beitrugen, dass es auf Dauer mit der Stimmung der Partygäste nicht zum Besten bestellt war.

Bereits gegen 22.00 Uhr setzte der Rückreiseverkehr ein. Große Teile der Besucher belegten dann die letzten Züge in Richtung Festland.

Besonders erschreckend waren dabei die hohe Anzahl der zum Teil erheblich alkoholisierten Teilnehmer und das damit verbundene Aggressionspotential. So waren die Einsatzkräfte der Bundes- und Landespolizei durch eine Reihe von Körperverletzungen und Sachbeschädigungen gebunden, und zahlreiche Streitigkeiten mussten geschlichtet werden. Zudem waren ca. ein halbes Dutzend Besucher aufgrund ihres Trunkenheitsgrades hilflos und bedurften der Unterbringung in den polizeilichen Gewahrsamsräumen.

"Die Bundes- und Landespolizei hatte alle Hände voll zu tun, um Herr der Lage zu bleiben", so der Gesamteinsatzleiter, Polizeidirektor Hans-Peter Johannsen.

 

22:56 Uhr

Auf der Insel sind ungefähr 5000 Partybesucher vom Festland angekommen. Ein Großteil der Besucher hat sich an den südlichen Strandabschnitt begeben, nach dem sie vom Bahnhof kommend über die Friedrichstraße an der Promenade angekommen waren. Hier fand bereits gegen 22.00 h eine erste Schlägerei statt, bei der auch eine Person verletzt wurde. Der Täter wurde von den Einsatzkräften festgenommen und zur Polizeidienststelle verbracht. Hier wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Außerdem erwartet ihn eine Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Gegen 22.00 Uhr traten die ersten 40 Partygäste die Rückreise zum Festland an.

Besorgniserregend ist weiterhin die hohe Anzahl der bisher festgestellten, zum Teil erheblich alkoholisierten Teilnehmer. Die Kräfte der Bundes- und Landespolizei stehen daher weiter für alle Eventualfälle dieser überwiegend friedlichen Groß-Veranstaltung bereit.

20:50 Uhr

Auf der Insel sind ungefähr 4000 Partybesucher vom Festland angekommen. Ca. 800 - 1000 junge Leute hielten sich am im Bereich des Westerländer Bahnhofes auf. Hier begrüsste der Initiator des Internetaufrufs seine Gäste. Nach einer kurzen Kundgebung begab sich die Menschentraube mehr oder weniger geschlossen durch die Fußgängerzone zum vorgesehenen Strandabschnitt, wo die Party stattfinden soll.

18:30 Uhr

Auf der Insel sind zum jetzigen Stand mehr als 2000 Partybesucher vom Festland angekommen, es werden weitere gut gefüllte Züge erwartet. 300 - 400 junge Leute feiern derzeit im Bereich des Westerländer Bahnhofes. Außer der Ingewahrsamnahme eines betrunkenen Randalierers hat es noch keine nennenswerte Vorfälle gegeben. Trotzdem ist die festgestellte Vielzahl erheblich alkoholisierter junger Leute als besorgniserregend einzustufen.

16:30 Uhr

Am heutigen Abend soll die bislang größte unorganisierte Beachparty am Westerländer Strand auf Sylt stattfinden. Auf der Insel sind nunmehr schätzungsweise 2000 Partybesucher vom Festland angekommen, so auch der junge Initiator, der zu der Feierlichkeit im Internet aufgerufen hatte. Die Partygäste verteilen sich auf das ganze Stadtgebiet. 100 - 120 junge Leute feiern derzeit im Bereich des Westerländer Bahnhofes. Außer der Ingewahrsamnahme eines betrunkenen Randalierers hat es noch keine nennenswerte Zwischenfälle gegeben. Insofern hat sich die polizeiliche Lageeinschätzung, die von einer friedlichen, aber unorganisierten Groß-Veranstaltung ausgeht, bislang als richtig erwiesen. Dennoch stehen die Kräfte der Bundes- und Landespolizei weiter für alle Eventualfälle bereit.

 

 

Video: Christph Stüber trifft auf Sylt ein - Riesenstimmung

-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Die ersten Party People treffen am Bahnhof in Westerland ein

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

FacebookTwitterYoutubeRSS FeedShare on Google+Istagram

Seite durchsuchen

Anzeigen

Newsletter Anmeldung

Verpassen Sie keine Sylt News + Infos mehr

Archiv

Nächste Events

12
Dez
Leuchtturm in Hörnum
-
Hörnum (Sylt)

14
Dez
Hörnumer Feuerwache
-
Hörnum (Sylt)

14
Dez
Hotel & Restaurant Jörg Müller
-
Sylt

14
Dez
Am und im Tinnumer Gemeindehaus
-
Sylt-Ost

15
Dez
Buchhaus Voss Friedrichstraße Westerland
-
Sylt

16
Dez
Dänische Schule Keitum
-
Sylt

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection