Geocaching in Westerland von der Gemeinde & dem Schulverband Sylt

Anzeigen



Auf den Spuren des III. Reiches durch Westerland
Zwei Geocaching-Touren

Im Juni 2013 haben Schüler der Regionalschule Sylt und des Sylter Gymnasiums im Rahmen einer Projektwoche zwei Geocaching-Touren ausgearbeitet. Die Touren beschäftigen sich mit dem Thema „Sichtbare Spuren des Dritten Reiches in Westerland“. Ziel war es, die Schüler für das dunkle Kapitel der Naziherrschaft zu sensibilisieren, deren Hinterlassenschaften die Menschen auf der Insel auf Schritt und Tritt begleiten.
Allerdings geht man oft achtlos daran vorbei oder ist an die Bauten so gewöhnt, dass man sich ihre Geschichte nicht mehr in Erinnerung ruft.
Die Touren sollen die Wahrnehmung schärfen, die Erinnerung wachhalten und einen neuen, anderen Blick auf Sylt/Westerland möglich machen.
Die Idee und Konzeption der Rundgänge stammt von der Autorin und Gästeführerin Silke von Bremen (www.sylt-island.de), Dagmar Andreas vom Gymnasium Sylt war die betreuende Lehrerin dieses Projektes,
Ein von den Schülerinnen und Schülern zusammengestelltes Projektheft liegt im Rathaus der Gemeinde Sylt, Andreas-Nielsen-Str. 1 in Westerland aus.

Weltkriegsbunker

Sylt, 25. Oktober 2013 Presseinfo der Gemeinde Sylt

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

FacebookTwitterYoutubeRSS FeedShare on Google+Istagram

Seite durchsuchen

Anzeigen

Newsletter Anmeldung

Verpassen Sie keine aktuelle News und Infos mehr von Ihrer Lieblingsinsel

News Archiv

Nächste Events

22
Mai
Feuerwehrmuseum Keitum
-
Sylt-Ost

23
Mai
Leuchtturm in Hörnum
-
Hörnum (Sylt)

26
Mai
St. Nicolai Schule
-
Sylt

26
Aug
Platz hinter dem Muasem Hüs
-
Sylt-Ost

Kommentare