FacebookTwitterYoutubeRSS FeedIstagram

Gewinnspiel zum 10. Kitesurf Cup Sylt

Anzeigen



Die Nord-Ostsee-Bahn GmbH (NOB) und Philips TP Vision laden 20 Gäste ein, kostenlos zum Kitesurfcup Sylt nach Westerland zu reisen.

Hamburg/Sylt, 04.06.2014: Wenn Deutschlands Kitesurf-Elite sich zum 10.ten Mal auf Sylt trifft, ist das den Veranstaltungspartnern Nord-Ostsee-Bahn GmbH (NOB) und Philips TP Vision etwas wert: Im Rahmen einer Verlosung werden 20 glückliche Gewinner ermittelt, welche am Samstag, den 5. Juli 2014, zum Kitesurf Cup Sylt mit der NOB und Philips TP Vision nach Westerland fahren.

Die Gewinner treffen sich am Bahnhof Hamburg-Altona und es geht mit der NOB 81748 um 9:02 Uhr los. Ankunft in Westerland (Sylt) ist dann zur besten Mittagszeit um 12:07 Uhr.
Die Gäste können mit dem Kitesurf Cup Sylt und einer Erfrischung auf zehn Jahre Bestehen der Veranstaltung anstoßen und danach das Geschehen am Strand verfolgen oder einfach nur „abchillen“. Fünf Viewing-Inseln mit dem Philips Event TV laden dazu ein, die Sprünge der Kitesurfer noch einmal in Zeitlupe und HD Revue passieren zu lassen. Am Stand der NOB erhalten die Gewinner Einwegkameras, um die tollsten Erinnerungen festzuhalten.

Hier der Link: https://www.facebook.com/PhilipsTVDeutschland/photos/a.622337534511946.1073741828.594257647319935/663288993750133/?type=1&theater

Zum Kitesurf Cup Sylt:

Konstantin Tuludis Kitesurfer vor Sylt1. bis 6. Juli werden wird u.a. der amtierende Weltmeister in der Disziplin Course-Racing Florian Gruber (20, Garmisch-Partenkirchen) erwartet. Heimvorteil hingegen können die Freestyler auf Sylt erwarten: Der amtierende Europameister Mario Rodwald (23, Rendsburg) und die amtierende Europameisterin Sabrina Lutz (25, Hamburg). Der Kitesurf Cup-Sylt verzeichnete im vergangenen Jahr rund 110.000 Zuschauer und bietet eine ganz besondere Challenge für die Teilnehmer: „Die Sylter Welle ist besonders kräftig und verzeiht einem keine Fehler, auf der anderen Seite macht es total Spaß vor so einer Kulisse sein Können unter Beweis zu stellen“, so der sympathische Wahl-Sylter und damit Lokalmatador Konstantin Tuludis.

Der Kitesurf Cup-Sylt ist als „International Open Event“ sanktioniert von der German Kitesurf Association (GKA) und dem Deutschen Seglerverband (dsv). Am Dienstag und Mittwoch zeigen internationale Kite-Stars um den auf Fuerteventura lebenden Gunnar Biniasch neueste Trends im Kitesurfen wie das Foil-Boarden – die Wettfahrten in den Disziplinen Racing und Freestyle starten am Donnerstag Morgen. Weitere Informationen unter http://www.kitesurfcup-sylt.de

 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection