Hapimag sichert Hörnum auf Sylt hohe Auslastung



Hörnum/Sylt, 11. Oktober 2012 - Im Unterschied zu verschiedenen konventionellen Sylter Beherbergungsanbietern, die in diesem Jahr bislang mit rückläufigen Übernachtungszahlen zu kämpfen haben, entwickelt sich die Nachfrage bei Hapimag auch auf Sylt weiterhin positiv. Für die Gemeinde Hörnum ist es die Bestätigung, dass sie mit dem langjährig erprobten Beherbergungskonzept ihres Schweizer Partners richtig liegen.

In einem Mediengespräch in Hörnum/Sylt äusserten sich gestern Rolf Speth, Bürgermeister der Gemeinde Hörnum, Moritz Luft, Geschäftsführer der Sylt Marketing GmbH und Jost Rossel, Geschäftsführer der Hapimag AG in Deutschland über die verschiedenen Beherbergungskonzepte auf der Ferien- und Touristeninsel Sylt.
Das flexible Wohnrechtsmodell von Hapimag oder “Timesharing” orientiert sich am Gedanken, gemeinsam eine Immobilie zu erwerben, sie jedoch individuell für eine bestimmte Zeitdauer zu nutzen. Diese grundlegend nachhaltige Idee gewinne seit einiger Zeit vermehrt auch wieder in Deutschland an Akzeptanz. Dies nicht zuletzt auch deshalb, weil Resorts wie in Hörnum für die jeweiligen Standorte unbestrittene Vorteile böten, erläuterte Hapimag Deutschlandchef Jost Rossel.

Konstant hohe Auslastung als oberstes Ziel

Professionell geführte Anlagen - im Wohnrecht genutzt - erzielen eine hohe Auslastung. Die 57 Hapimag Resorts erreichten 2011 über alles eine Auslastung von 73%. Hörnum, Binz/Rügen und Dresden gehören zu den Spitzenreitern, die in den Monaten Juni bis August Auslastungen von je 98% verweisen können. Ein weiteres Beispiel: Die Anlage in Hörnum hat mit rund 500 Betten rund 10% des Bettenangebotes in Hörnum, erzielt damit aber rund 33% der Logiernächte von Hörnum.

Timesharing trifft Interessen von Nutzern und Standorten gleichermaßen

Timesharing, also die zeitlich aufgeteilte Nutzung von Wohnraum, bringe als eines der wenigen Toursimuskonzepte die Interessen der Nutzer und der Standorte unter einen Hut. Für Rolf Speth, Bürgermeister von Hörnum, ist der Wohnrechteanbieter Hapimag ein wichtiger und geschätzter Partner: Die gesamte Gemeinde profitiere heute vom Hapimag Resort. “Rund 50 Arbeitsplätze wurden geschaffen. Die Kurtaxeneinnahmen sind mit den Gästen des Resorts um 25% gestiegen. Mit den ca. 151.000 Übernachtungen im letzten Jahr kamen viele Gäste nach Hörnum“. Die einheimischen Gastronomen konnten einen bis zu 30% höheren Umsatz ausweisen, ähnliche Steigerungen gibt es auch im örtlichen Einzelhandel. Und das nicht nur in der kurzen Hauptsaison, sondern das ganze Jahr über. Das Resort ist auch keine Konkurrenz zu den privaten Vermietern von Ferienwohnungen, denn das Unternehmen bringt Gäste aus ganz Europa nach Sylt beherbergt keine Touristen, die ein Ferienquartier vor Ort suchen. Die öffentlich zugänglichen Bereiche des Resorts, wie die Restaurants oder das „Deep Nature Spa“ wurden von den Einheimischen gut aufgenommen und intensiv genutzt. In solchen Zusatzangeboten sieht auch der Geschäftsführer der Sylt Marketing GmbH, Moritz Luft, eine wichtige Bereicherung des Gesamtangebotes auf Sylt: "Die hier in Hörnum neu entstandenen Zusatzangebote passen sich ausgezeichnet in die Vermarktungsstrategie unserer Insel ein. Und die ganzjährig gute Auslastung des Hapimag Resorts sorgt auch in den nachfrageschwachen Zeiten auf Sylt für eine merkliche Belebung."

Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit ergänzen einander

Jost Rossel betonte den Nachhaltigkeitsgedanken des Timesharing Modells: „Unser nicht gewinnorientiertes, genossenschaftliches Konzept ermöglicht einen hohen Grad von Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit. Weniger Flächenverbrauch und Baukörper pro Übernachtung, Vermeidung von „Kalten Betten“, kontinuierliche Einkommensquelle für die lokale Wirtschaft, konstant hohe Auslastungsquoten etc. sind wichtige wirtschaftliche, ökologische und soziale Faktoren unseres Konzepts.” Die konstant hohe Auslastung ermögliche es auch, eine nachhaltige Personalpolitik zu betreiben. So könne man Mitarbeitende fürs ganze Jahr einstellen und nicht lediglich für einige Monate oder nur für die Winter- und Sommersaison.

Neue Resortmanagerin

Hapimag Managerin in Hörnum auf SyltHeike Straßburger-Siefert (48) übernahm am 1.10.2012 die Aufgaben des Managers für das Hapimag Resort in Hörnum/Sylt und die drei Hapimag Residenzen in Westerland/Sylt. Sie tritt die Nachfolge von Norbert Lang an. Lang wird ab 1.11.2012 das Hapimag Resort in Winterberg leiten. Frau Straßburger-Siefert verfügt über viel Erfahrungen aus namhaften Hotels. Ihre berufliche Karriere führte die Hotelmanagerin durch verschiedene Häuser, wie Treff-Hotels, Intercontinental, Radisson Plaza, Kempinski, Steigenberger und Dorint. Dort übernahm sie jeweils verantwortungsvolle und leitende Tätigkeiten. Zuletzt arbeitete sie für Projekte einer Unternehmensberatung. Frau Straßburger-Siefert wurde in Rheinhausen (Niederrhein) geboren, ist verheiratet und begeisterter Sylt-Fan (hat auf Sylt geheiratet).

 

 

FacebookTwitterYoutubeRSS FeedShare on Google+Istagram

Seite durchsuchen

Anzeigen

Newsletter Anmeldung

Verpassen Sie keine Sylt News + Infos mehr

Archiv

Nächste Events

10
Dez
Leuchtturm in Hörnum
-
Hörnum (Sylt)

14
Dez
Hörnumer Feuerwache
-
Hörnum (Sylt)

14
Dez
Hotel & Restaurant Jörg Müller
-
Sylt

14
Dez
Am und im Tinnumer Gemeindehaus
-
Sylt-Ost

15
Dez
Buchhaus Voss Friedrichstraße Westerland
-
Sylt

16
Dez
Dänische Schule Keitum
-
Sylt

-

-

-

-


-

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection