Der Zugführer des Autozug Sylt, soll sich vor Gericht für den Unfall verantworten. Weil der Lastwagen trotz starken Winds nicht mit Spanngurten gesichert war. Das dies passiert, liegt wohl in der seiner Verantwortung , deshalb will ihn die Staatsanwaltschaft jetzt wegen fahrlässiger Tötung anklagen. Der Zugführer hat seinerseits Einspruch gegen diese Maßnahme erhoben.

Hier unser Video vom Unfallort

 

Wir benutzen Cookies
um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.
No Internet Connection