FacebookTwitterYoutubeRSS FeedIstagram

Kind stürzt vom fahrenden Autozug Sylt - Vater springt hinterher

Heute Morgen um 09.00 Uhr ist ein zwei jähriges Mädchen während der Fahrt vom Sylt Shuttle gefallen. Der Autozug befand sich auf der Fahrt von Westerland nach Niebüll bei der Ortschaft Lehnshallig. Auf einem der Flachwaggons befand sich ein Wohnmobil mit einer dreiköpfigen Familie. Das Mädchen spielte im Wohnmobil und ist dabei wahrscheinlich an die Tür gekommen. Diese öffnete sich und der Fahrtwind zog sie aus der Tür und sie stürzte auf die Gleise. Der Vater zog die Notbremse und sprang hinterher. Das Mädchen wurde schwerverletzt mit dem Rettungshubschrauber in eine Flensburger Klinik geflogen. Der Vater wurde mittelschwer verletzt und ist mit dem Rettungswagen in die Niebüller Klinik eingeliefert worden. Die Stecke wurde gesperrt und die Bundespolizei Flensburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Seit 10.47 Uhr ist die Strecke wieder freigegeben und der Zugverkehr ist wieder aufgenommen.

Pressemitteilung der Bundespolizei Flensburg

 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection