Mit dem Auto in den Sommerurlaub

Knapp 20 Prozent der Deutschen entscheiden sich jedes Jahr dafür, mit dem Auto in den Urlaub zu fahren. Eine Variante, die gerade bei einem Ausflug in die Nachbarländer oder ein Aufenthalt im eigenen Land sinnvoll ist. Doch worauf sollte man achten, wenn es auf vier Rädern Richtung Reiseziel geht?

Urlaub mit dem Auto: günstig und individuell

SyltfähreEine Fahrt in den Urlaub mit dem Auto bringt mehrere Vorteile mit sich. Zum einen handelt es sich nämlich trotz ständig steigender Spritpreise immer noch um eine vergleichsweise günstige Variante, sein Ziel zu erreichen. Teilt man den Gesamtpreis für die Betankung durch die Anzahl der Mitfahrer, ergibt sich häufig eine Preisersparnis gegenüber Bahnfahrt oder Flug. Erst ab einer größeren Distanz von mehr als eintausend Kilometern ist man mit einem Auto diesbezüglich im Nachteil.

Ein weiterer Vorteil besteht in der Flexibilität. Fahren Sie mit dem Auto in den Urlaub, bestimmen Sie selbst Abfahrtszeit, Streckenverlauf und Pausen. Gefällt es Ihnen am ursprünglichen Reiseziel nicht so gut wie erhofft, suchen Sie sich einfach ein anderes Ziel und steuern es kurzerhand an.

Schließlich ist noch das Gepäck ein wichtiger Faktor. In Bahn und Flugzeug ist die Zahl der Gepäckstücke stark begrenzt. Darüber hinaus ist man gezwungen, sie ständig mitzuschleppen, wenn man sich nicht gerade in den Verkehrsmitteln befindet. Beim Auto profitiert man von einem größeren Stauraum und kann sogar noch die Fahrräder auf dem Dach oder am Heck mitnehmen.

Das müssen Autofahrer beachten

Dennoch gilt es einiges zu beachten, wenn man längere Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug unternimmt oder sich gar ins Ausland begibt. Die wichtigsten Hinweise haben wir hier einmal für Sie aufgelistet.

  • Bevor Sie eine längere Fahrt antreten, sollten Sie das Fahrzeug einem gründlichen Check unterziehen. Sind die Reifen für das jeweilige Urlaubsziel geeignet? Geht’s in die Berge, über unwegsames Gelände oder herrschen extreme Witterungsbedingungen, muss eine entsprechende Bereifung gewählt werden. Mit Sommerreifen von Dunlop oder Ganzjahresreifen ist man bestens gerüstet, profitiert von einem guten Grip und spart beim Benzinverbrauch. Vor der Abfahrt sind in jedem Fall Luftdruck und Zustand des Reifenprofils zu überprüfen.
  • In vielen Nachbarländern Deutschland wird für die Benutzung der Schnellstraßen eine Mautgebühr verlangt. Auch das Führen einer Vignette an der Windschutzscheibe ist teilweise vorgeschrieben. Informieren Sie sich daher bereits vor Fahrtantritt über die jeweiligen Besonderheiten im Verkehr. Dazu gehört auch die Beachtung der jeweiligen Höchstgeschwindigkeiten.
  • Gerade für Kinder ist eine längere Autofahrt anstrengend. Eine reizarme Umgebung verursacht schnell Langeweile, mangelnde Bewegungsfreiheit resultiert in Unruhe. Legen Sie daher häufig Pausen ein und bieten Sie Beschäftigungsmöglichkeiten wie Hör- oder Kartenspiele an, um die Fahrt abwechslungsreich zu gestalten.
  • Planen Sie ihre Abfahrt möglichst so, dass sie Stoßzeiten und Staus aus dem Weg gehen. Wer früh morgens oder spät abends losfährt, hat in dieser Hinsicht die besten Chancen. Gerät der Verkehr ins Stocken, wirkt sich das nicht nur negativ auf die Urlaubsstimmung aus, sondern resultiert auch in einem höheren Spritverbrauch.

 

FacebookTwitterYoutubeRSS FeedShare on Google+Istagram

Seite durchsuchen

Anzeigen

Newsletter Anmeldung

Verpassen Sie keine Sylt News + Infos mehr

Archiv

Nächste Events

14
Dez
Hörnumer Feuerwache
-
Hörnum (Sylt)

14
Dez
Hotel & Restaurant Jörg Müller
-
Sylt

14
Dez
Am und im Tinnumer Gemeindehaus
-
Sylt-Ost

15
Dez
Buchhaus Voss Friedrichstraße Westerland
-
Sylt

16
Dez
Dänische Schule Keitum
-
Sylt

17
Dez
Leuchtturm in Hörnum
-
Hörnum (Sylt)

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection