VorschaubildFür Sylt Gäste die gerne längere Strecken Radfahren, ein sehr gutes Ausflugsziel



Wer einen längeren Aufenthalt auf Sylt gebucht hat, oder zu den vielen Wiederholungstätern gehört, die immer wieder kommen, der schaut sich auf schon mal nach einem schönen Ausflugsziel in der Umgebung um. Heute möchten wir Ihnen das deutsche Festland vorstellen, was an Sylt grenzt, also genauer gesagt Nordfriesland. Es ist sehr bequem mit der Nord-Ostsee-Bahn zu erreichen und Ihr Fahrrad können Sie auch ohne Probleme mit der NOB transportieren.  Und am Abend sind Sie ja auch wieder zurück auf Ihrer geliebten Insel Sylt.

Das nordfriesische Festland

Ein weites Land. Eine außergewöhnliche Landschaft. Ganz im Norden, wo Deutschland aufhört, liegt Nordfriesland. Nicht nur mit alten Dörfern, den Kurorten Leck, Niebüll und Bredstedt sowie dem gut ausgebauten Radweg an der Nordseeküste lockt das nordfriesische Festland immer mehr Erholungssuchende und Hobbyradfahrer an. Wälder, Moore und das Wattenmeer bieten ein gar einzigartiges Naturerlebnis.

Idylle pur verspricht Bredstedt. Der kleine Marktplatz mit seinen putzigen Häusern und dem romantischen Mühlenteich lädt zu einem kleinen Stadtbummel ein. Besonders empfehlenswert ist ein Besuch am Freitag, wenn der lebhafte Bredstedter Wochenmarkt über die Bühne geht. Von einer Anhöhe am Ortsrand hat man zudem eine tolle Aussicht über die friesische Inselwelt. Wer von all der nordfriesischen Idylle eine Pause braucht, kann es in Bredstedt auch krachen lassen. Mit coolsten Feten lockt die Bredstedter Disco 'Quickhorn'.

Sylt FahrradAuch Kultur kommt in Nordfriesland nicht zu kurz. Moderne Kunst gibt es in dem nach dem einheimischen Künstler benannten Richard-Haizmann-Museum in Niebüll zu sehen. Mit dem Friesischen Heimatmuseum und dem Naturkundemuseum befinden sich zwei weitere wichtige Kulturstätten in dem Ort.

Dagebüll gilt als das Tor zu den Inseln Föhr und Amrum. Vom Hafen aus verkehren die Fährschiffe. Im Sommer gibt es Badespaß an Dagebülls Stränden. Für Besucher sehenswert ist aber auch der alte Leuchtturm, ein viereckiger Backsteinturm mit markantem Spitzdach. In Betrieb ist der Leuchtturm heute nicht mehr. Er ist in Privatbesitz.

Genießen lässt sich die einzigartige Landschaft Nordfrieslands auch am Fahrrad oder auf der Schiene. Am Nordseeküsten-Radweg sind Hobby-Radfahrer bestens informiert. Schautafeln weisen auf kulturelle Besonderheiten und Naturdenkmäler hin. Spaß auf der Schiene verspricht die Draisinenbahn. Die 46 Kilometer lange Strecke führt vom Luftkurort Leck über Schafflund nach Unaften. Auf jeder Draisine ist Platz für 4 Personen, nur zwei müssen in die Pedale treten.

Jetzt noch ein Geheimtipp: Weniger bekannt, dafür besonders sehenswert ist das Dorf Süderlügum. In dem fast 1000 Jahre alten Ort wenige Kilometer von der Grenze zu Dänemark entfernt, befinden sich außergewöhnlich viele Läden, ideal für eine kleine Shopping-Tour. Auch sehenswert: In der Süderlügumer Marienkirche wurden 1930 mittelalterliche Deckenmalereien freigelegt.

Ein Besuch in Nordfriesland muss also nicht zwangläufig auf eine der Inseln führen. Auch das Festland hat jede Menge zu bieten. Die alte friesische Kultur ist in den kleinen Dörfern am Festland zudem noch viel ursprünglicher erhalten, als auf den touristisch geprägten Inseln Sylt oder Föhr.

 

FacebookTwitterYoutubeRSS FeedShare on Google+Istagram

Seite durchsuchen

Anzeigen

Newsletter Anmeldung

Verpassen Sie keine Sylt News + Infos mehr

Archiv

Nächste Events

12
Dez
Leuchtturm in Hörnum
-
Hörnum (Sylt)

14
Dez
Hörnumer Feuerwache
-
Hörnum (Sylt)

14
Dez
Hotel & Restaurant Jörg Müller
-
Sylt

14
Dez
Am und im Tinnumer Gemeindehaus
-
Sylt-Ost

15
Dez
Buchhaus Voss Friedrichstraße Westerland
-
Sylt

16
Dez
Dänische Schule Keitum
-
Sylt

-

-

-

-


-

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection