Sylt TV

Anzeigen

Nielsens Kaffeegarten Keitum__Hotel Seilerhof Keitum-Werbung Sylt TV

Philip Köster

  • Auf Sylt werden im September die Weltmeister/innen gemacht

    Philip Köster und Lina Erpenstein aus Deutschland können noch die Titel in ihren Disziplinen holen

     

    Sylt September 2022 Windsurf Weltcup Sylt
    Sylt freut sich schon auf spannende Wettkämpfe im September 2022

     

    Endlich ist es wieder soweit: Der Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt findet nach zwei Jahren coronabedingter Pause vom 23. September bis zum 3. Oktober in Westerland auf Sylt statt. In den Disziplinen Waveriding und Freestyle werden am Brandenburger Strand die neuen Weltmeister gekürt. Die beiden Deutschen, der fünffache Weltmeister Philip Köster und Lina Erpenstein, haben beide noch die Möglichkeit, den Titel zu gewinnen. Im Slalom könnte es zu einer Vorentscheidung kommen. Insgesamt geht es für die Windsurf-Elite um ein Preisgeld von 85.000 Euro.

    „Wir können es kaum erwarten, wieder mit den Zuschauern auf Sylt gemeinsam elf Tage Weltklasse-Sport zu erleben“, sagt Matthias Neumann, Geschäftsführer der ausrichtenden Agentur ACT Agency aus Hamburg. Auch Windsurf-Legende Björn Dunkerbeck wird zum Weltfinale nach Deutschland reisen: „Sylt ist die Mutter aller Windsurf-Events. Dort habe ich großartige Erfolge gefeiert. Das Revier gehört zu den besten, aber auch schwersten der Welt. Ich freue mich auf die Titelentscheidungen“, sagt der 42-fache Weltmeister, der im Rahmen des Events eine Preview zu seinem Doku-Film „The Movie“ vorstellen wird. Darüber hinaus begleitet er seinen Sohn Liam, der als eines der größten Nachwuchstalente im Windsurfsport gehandelt wird und beim Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt an den Start geht.

     

    6 Titel für Philip Köster auf Sylt
    Triumphiert Philip Köster auf Sylt zum 6. Mal?

    In der Königsdisziplin Waveriding sorgen zwei Deutsche für Hochspannung: Der fünffache deutsche Weltmeister Philip Köster möchte nach seinem verpatzten Saisonauftakt auf den Kapverden und dem jüngsten Sieg beim Windsurf World Cup auf Gran Canaria noch das Unmögliche möglich machen und sich zum sechsten Mal die Krone aufsetzen. Neben allen „Wellen-Stars“, wie dem Weltranglistenersten Marcilio Browne (Brasilien), Thomas Traversa (Frankreich) oder Victor Fernadez (Spanien), können sich die Fans auch auf weitere deutsche Teilnehmer freuen. Klaas Voget und Leon Jamaer sind „zuhause“ immer für eine Überraschung gut. Auch bei den Damen ist Spannung vorprogrammiert.

     

     

    Lina Erpenstein auf Sylt
    Geht ein WM-Titel auf Sylt an Lina Erpenstein?

     

    Die deutsche Hoffnung heißt Lina Erpenstein. Die Deutsche aus Aschaffenburg liegt in der Weltrangliste auf Platz vier und hat noch Chancen auf ihren ersten Weltmeistertitel. Dies zu verhindern, versuchen die drei vor ihr platzierten Wave-Asse Daida und Iballa Moreno (Spanien) sowie Sarah-Quita Offringa aus Aruba.

    Neben der Action auf dem Wasser wird den Besuchern beim Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt ein hochkarätiges Rahmenprogramm auf der Westerländer Promenade geboten. Zahlreiche Stände, Pop-Up-Stores und ein breites Gastronomie-Angebot locken die Besucher ins World-Cup-Village auf der Promenade der nördlichsten Insel Schleswig-Holsteins, präsentieren neueste Trends und aktuelle Produkt-Informationen. Im großen Veranstaltungszelt steigt jeden Abend ab 18 Uhr die World-Cup-Party, bei der DJs den Tanzwütigen auf zwei Dancefloors einheizen. Mit der stimmungsvollen Siegerehrung der neuen Weltmeister und Sieger von Sylt geht der Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt am Montag, 3. Oktober zu Ende.

    Der Eintritt zum Eventgelände ist für alle Gäste kostenlos.

    So feierte man auf Sylt in den letzten Jahren deutsche Windsurf-Weltmeister.

  • Das Windsurf Weltmeisterschaftsfinale 2018 ist auf Sylt

    Die neuen Windsurf-Weltmeister werden in Westerland gekürt

    Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt ist Höhepunkt und Finale der PWA World Tour 2018

    {module AMP AD}{module Responsiv Anzeige}

    (Westerland, 05.02.2018). Vom 28. September bis zum 7. Oktober wird Westerland wieder zum Mittelpunkt der internationalen Windsurf-Szene. In diesem Jahr haben die Wassersport-Fans noch mehr Grund, den weltbesten Board-Künstlern auf der Nordsee zuzujubeln. Denn der Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt ist im Herbst die letzte Station der PWA (Professional Windsurfers Association) World Tour und damit gleichzeitig das Weltmeisterschafts-Finale der Saison 2018. Somit werden beim größten Windsurf-Event der Welt in allen drei Disziplinen, Waveriding, Freestyle und Slalom, die neuen Champions ermittelt und am Brandenburger Strand gekürt.

     

    Die deutschen Hoffnungen ruhen in erster Linie auf dem viermaligen Waveriding-Weltmeister Philip Köster, der in Westerland seinen fünften Streich landen könnte. „Sylt ist für mich etwas ganz Besonderes. Hier bin ich 2011 zum ersten Mal Weltmeister geworden, hier habe ich im vergangenen Jahr mein Comeback nach einer schweren Verletzung mit meinem vierten WM-Titel gekrönt. Natürlich will ich mir vor diesen fantastischen Zuschauern zum fünften Mal die WM-Krone aufsetzen, das ist mein großes Ziel in diesem Jahr“, erklärt der 23-jährige Ausnahmesportler.

     

    Im Freestyle kann Jose „Gollito“ Estredo beim Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt bereits zum neunten Mal Champion werden. Der Venezolaner sicherte sich in den vergangenen beiden Jahren die Weltmeisterschaft in seiner Disziplin und geht in Westerland als Titelverteidiger und Favorit an den Start.

    Gleiches gilt für Antoine Albeau im Slalom. Der unverwüstliche Franzose und 24-malige Weltmeister will seiner unglaublichen Sammlung am Brandenburger Strand einen weiteren Titel hinzufügen. Auch die deutschen Starter gehen nicht chancenlos in die Rennen. Das hat Vincent Langer aus Kiel im letzten Jahr eindrucksvoll bewiesen, als er sensationell Zweiter auf Sylt wurde.

    Die gut 200.000 Zuschauer, die den einzigen Super Grand Slam der PWA World Tour jährlich besuchen, bekommen 2018 nicht nur hochkarätige Wettkämpfe und spannende Duelle der weltbesten Windsurfer zu sehen, sondern auch die Verleihung sämtlicher Weltmeistertitel in allen vier Disziplinen.

  • Köster verpasst 5. WM-Titel - Victor Fernandez Lopez siegt

    Die Entscheidung, wer neuer Weltmeister im Wellenreiten 2018 ist, viel heute Vormittag bei Windsurf Weltcup Sylt

    Waveriding-Wettbewerbe beim Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt beendet

     

    (Sylt, 03.10.2018). Victor Fernandez Lopez ist neuer Weltmeister im Wellenreiten. Der Spanier wurde am Mittwoch beim Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt Dritter in der Waveriding-Konkurrenz. Das reichte dem 34-Jährigen, um seinen dritten WM-Titel einzufahren. „Man wusste bei den schwierigen und wechselnden Bedingungen nie, welches Material man nehmen musste. Ich bin glücklich, dass der dritte Patz für den Titel gereicht hat. Jetzt werde ich ein paar Tage lang feiern“, freute sich der neue Waveriding-Champion.

     

    Sieger auf Sylt wurde Thomas Traversa, der sich im Finale gegen den Venezolaner Ricardo Campello durchsetzte. „Dieser Sieg bei dem größten Windsurf-Event der Welt und einem der schwierigsten Reviere überhaupt, ist etwas ganz Besonderes. Ich schwebe auf Wolke sieben“, sagte der Franzose nach seinem Triumph am Brandenburger Strand.

     

    Windsurf World Cup Sylt 2018 - Philip Köster
    Windsurf World Cup Sylt 2018 - Philip Köster

    Philip Kösters Aufholjagd wurde nicht belohnt. Nach Platz 17 in der Vorrunde kämpfte sich der viermalige Weltmeister in der Rückrunde mit teilweise fantastischen Vorstellungen immer weiter nach vorn. Nach vier Siegen in Folge verlor der 24-Jährige am Mittwochmorgen im Viertelfinale gegen den Franzosen Antony Ruenes und musste damit die Hoffnungen auf seinen fünften WM-Titel begraben. Philip Köster: „Natürlich bin ich enttäuscht, gerade nachdem ich am Dienstag sehr gut in meine Aufholjagd gestartet war. Die Bedingungen waren heute morgen sehr hart, aber natürlich für alle gleich. Ich hatte einfach Pech beim Timing, konnte keinen guten Sprung zeigen. Egal, nächste Saison greife ich wieder an.“

     

    Mit seinem siebten Platz beim Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt, den er sich mit dem Kieler Leon Jamaer teilt, beendet Philip Köster die Saison hinter dem neuen Champion Victor Fernandez Lopez und Ricardo Campello als Weltranglistendritter.

    Spannende Wettkämpfe, teilweise im Sturm, beim Surf Cup Sylt 2018

    Spannende Wettkämpfe, teilweise im Sturm, beim Surf Cup Sylt 2018

  • Showdown auf Sylt: Vierfach-Weltmeister Köster will fünften Titel

    Philip Köster will seinen 5. WM-Titel auf Sylt holen

    Duell der Giganten beim Windsurf World Cup Sylt

    Philip Köster will fünften WM-Titel, der Spanier Victor Fernandez Lopez zum dritten Mal Champion werden

    Philip Köster will seinen 5. WM-Titel auf Sylt holen
    Philip Köster will seinen 5. WM-Titel auf Sylt holen

    (Hamburg, 14.09.2018). In zwei Wochen beginnt der Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt. Der einzige Super Grand Slam der PWA World Tour ist die letzte Station und damit das große WM-Finale der Weltserie. Beim Freestyle, Slalom, Foil und Waveriding geht es nicht nur um ein Gesamtpreisgeld von 135.000 Euro. Am Brandenburger Strand werden in allen Disziplinen die neuen Weltmeister ermittelt und gekürt.

    {module AMP AD}

    In der Königsdisziplin Wellenreiten steht ein Showdown zwischen dem Weltranglisten-Führenden Victor Fernandez Lopez aus Spanien und dem Zweiten Philip Köster bevor. Die beiden Windsurf-Giganten haben nur ein Ziel: den Weltmeistertitel. Philip Köster will sich die WM-Krone zum fünften Mal aufsetzen, Lopez zum dritten Mal Champion werden. Falls die Bedingungen mitspielen, erwartet die Zuschauer ein episches Duell mit spektakulären Sprüngen und fantastischen Wellenritten vor Westerland.

     

    Windsurfer in Action kann man auf Sylt hautnah erleben
    Windsurfer in Action kann man auf Sylt hautnah erleben

    Die Vorzeichen sind klar: Der 24-jährige Deutsche muss sich beim größten Windsurf-Event der Welt vor dem Spanier platzieren, um seinen Dauer-Rivalen noch abzufangen und den fünften WM-Titel klar zu machen. Allerdings liegen hinter dem Führungs-Duo noch mehrere Fahrer in Lauerstellung, so dass sich sowohl Köster als auch Lopez keine taktischen Spielereien erlauben können, sondern voll auf Sieg fahren müssen. „Ich beschäftige mich nie mit irgendwelchen Zahlenspielen. Ich gebe immer alles und will gewinnen und hier auf Sylt meinen WM-Titel verteidigen. Wenn es reicht, ist es prima, ansonsten super schade. Dann greife ich im nächsten Jahr wieder an“, stellt der aktuelle Waveriding-Champion klar.

    {module AMP AD}

    Zurzeit trainiert der Wahlspanier an seinem Home-Spot auf Gran Canaria, fährt Fahrrad und hält sich mit Stand Up Paddling fit. Allerdings weiß Köster, dass man die Bedingungen vor Sylt mit keinem Training simulieren kann. „Westerland ist einer der schwierigsten und anspruchsvollsten Windsurf-Spots überhaupt. Manchmal ist der Wind auflandig mit einem hohen Shorebreak, so dass es schwierig ist, überhaupt rauszukommen. Man muss auch immer die Buhnen beachten, zu denen man durch die starke Strömung hingezogen werden kann. Dazu kommt meistens noch die Kälte, Sylt ist einfach hart“, so Köster, der 2012 seinen bisher einzigen Sieg am Brandenburger Strand feierte und sich im vergangenen Jahr mit Platz drei seinen vierten WM-Titel sicherte.

     

    Der 34 Jahre alte Spanier Victor Fernandez Lopez siegte im vergangenen Jahr beim Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt und ist zweimaliger Waveriding-Champion. „Victor ist ein sehr konstanter Fahrer, der ein großes Repertoire in der Welle zu jeder Tages- und Nachtzeit abrufen kann. Ich bin etwas risikofreudiger und habe zum Beispiel in Pozo versucht, einen Triple Loop zu springen. Wenn so ein Move nicht klappt, ist das ärgerlich und meist ziemlich schmerzhaft, aber ich probiere auch im Wettkampf schwierige und verrückte Dinge aus“, erklärt Philip Köster.

     

    Privat hält sich der Waverider eher zurück. Wenn er nicht auf dem Wasser ist, sieht man ihn nur selten auf dem Eventgelände des Mercedes-Benz Windsurf World Cup. Von den Side-Events, den Live-Konzerten und allabendlichen Partys bekommt er wenig mit. Seinen vierten WM-Titel feierte er im vergangenen Jahr auf Sylt mit Familie und Freundin bei Matjes nach Hausfrauenart – und ging früh ins Bett. Auch im größten Triumph bleibt sich Philip Köster stets treu: „Meine Partys finden auf dem Wasser statt.“

  • Surf Cup Sylt 2016 - News, Videos + Live vom Windsurf Weltcup

    Surf World Cup Sylt

    Das größte Windsurf Event weltweit vom 30.09. bis 09.10. 2016

    10 Tage lang werden die besten Windsurferinnen und Windsurfer der Welt ihr Können vor dem Brandenburger Strand in Westerland zeigen. Das heißt Wassersport auf aller höchstem Niveau. Der zweimalige Weltmeister Philip Köster ist auf Sylt leider, aufgrund einer Verletzung, nicht dabei. Trotzdem dürfen die Zuschauer interessanten Wassersport auf allerhöchstem Niveau erwarten. Der Start war schon mal sehr verheißungsvoll gestern. Die Waveriding Session war spektakulär. In den kommenden Tagen soll der Wind schwächer sein, aber da könnte die neue Disziplin Foil dafür sorgen, dass trotzdem Wettfahrten stattfinden können.

     

    Bei Sylt TV können Sie das Event live verfolgen

     {module Surf Cup Live}

     

    Neben dem Sport gibt es aber auch eine große Eventmeile auf der Promenade, die für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Und das ist nicht nur kulinarisch gemeint. Viele Mitmachaktionen warten auf große und kleine Besucher und jeden Abend gibt es eine After-Surf-Party im riesigen Festzelt. Nicht umsonst heißt der Surfcup auch das Oktoberfest des Nordens.

    Hier alle aktuellen News zum Surf Worldcup 2016 auf Sylt{module Surf World Cup sylt}

    Anzeige

    Ende September, Anfang Oktober ist Sylt schon seit Jahren fest in der Hand der weltbesten Windsurfer, dass ist in diesem Jahr nicht anders. In Westerland am Brandenburger Strand, findet der Grand Slam der PWA World Tour statt. Es ist das weltweit größte Event der Windsurfer, wo keiner der Top-Surfer fehlt. Ab sofort ist wieder Sport und Party-Time vor und auf der Promenade in Westerland.

    Auch Windsurf-Legend Robby Naish, obwohl nicht mehr selbst aktiv, lässt es sich in diesen Tagen nicht nehmen, zum Surf Cup Sylt zu kommen und so wie er denken um die 200.000 Zuschauer. Die Promenade wird zur Eventmeile, Fahrerlager und Boxengasse zugleich.

    Windsurf World Cup SyltDie Sportler verstecken weder sich, noch ihr Material, so dass ambitionierte Hobby-Surfer sich sicher das ein oder andere auch abschauen können und mit etwas Glück, den ein oder anderen Tipp von den Profis erhalten.

    Live Webcam vom Wettkampfareal und der Eventmeile - hier klicken.

    Wir waren natürlich wieder mit der Kamera bei den Wettkämpfen und Sideevents unterwegs. Hier die neusten Videos vom Surfcup Sylt

  • Sylt ist bereit - der Windsurf World Cup beginnt dieses Wochenende

     

    Action beim Windsurf World Cup Sylt
    Auf Action auf dem Wasser und an Land dürfen sich die Besucher des Windsurf World Cup Sylt 2022 freuen

     

    Ab Freitag dreht sich für elf Tage auf Deutschlands nördlichster Insel Sylt alles um den Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt. Bis zum 3. Oktober kämpfen die besten Athleten der Welt in den Disziplinen Waveriding (Männer und Frauen) und Freestyle (nur Männer) um die neuen Weltmeistertitel. In der Formel 1 des Windsurfens, der Disziplin Slalom (nur Männer), geht es neben Weltranglistenpunkten um den prestigeträchtigen Gewinn auf der Nordsee. Insgesamt schüttet der Veranstalter Act Agency aus Hamburg 85.000 Euro an Preisgeldern aus. Die größten Hoffnungen aus deutscher Sicht ruhen auf den beiden Waveridern Philip Köster (Hamburg, 28) und die Aschaffenburgerin Lina Erpenstein (25). Beide liegen derzeit auf Platz vier in der Weltrangliste und können noch Weltmeister werden. Für Köster wäre es bereits der sechste Titel, für Erpenstein der erste. Die aktuellen Windvorhersagen sind sehr gut und versprechen bereits tolle Action gleich zu Beginn des Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt. Der Eintritt zum Eventgelände ist für alle Besucher kostenlos, lediglich die Sylt Gästekarte muss beim Strandübergang vorgezeigt werden.

    „Der Aufbau ist nahezu abgeschlossen, die Aktiven sind im Anflug und der Wind scheint es gut mit uns zu meinen“, sagt Birgit Ballhause, Geschäftsführerin der ausrichtenden Agentur ACT Agency aus Hamburg kurz vor dem Start der größten Windsurf-Veranstaltung der Welt. Am Freitag beginnt der Mercedes-Benz Windsurf World Cup direkt mit einem neuen Highlight für die Besucher. Die traditionelle Pressekonferenz findet nicht hinter verschlossenen Türen, sondern für alle Zuschauer besuchbar auf der Bühne am Strand statt. Nach den Journalisten können die Fans den vier Protagonisten ihre Fragen stellen. Mit dabei sind der 5-fache Weltmeister Philip Köster, Lina Erpenstein, Klaas Voget und Windsurf-Legende Björn Dunkerbeck.

    Der Samstag steht den Aktiven als Trainingstag zur Verfügung, um sich an die Bedingungen vor Westerland zu gewöhnen, denn die Nordsee gilt als eines der schwierigsten Reviere der Welt. Um 16 Uhr präsentieren sich dann alle über 100 Teilnehmer mit ihren Nationalfahnen in der Musikmuschel auf der Westerländer Promenade den Besuchern. Am Sonntag könnte es für die Aktiven ernst werden, denn der erste mögliche Wettkampftag steht an. Derzeit deuten die Windprognosen auf eher gemäßigten Wind am Sonntag hin, der aber zum Wochenanfang hin zunehmen soll.

    Bis zum 3. Oktober finden die Wettkämpfe in Schleswig-Holstein statt und enden mit der offiziellen Vergabe der Pokale und Weltmeistertrophäen bei der Siegerehrung auf der Bühne am Strand.

  • Waverider eröffnen Freitag WM-Finale in Westerland

    Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt wird morgen gestartet / Iballa Moreno vorzeitig neue Titelträgerin im Wellenreiten

    (Sylt, 27.09.2018). Der Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt beginnt am Freitag mit einem Paukenschlag. Aufgrund der günstigen Wetterprognose werden die Wettkämpfe beim Weltmeisterschaftsfinale in Westerland bereits ein Tag früher gestartet. Ab 13 Uhr duellieren sich die Waverider auf der Nordsee und zeigen den Zuschauern gleich zum Auftakt des größten Windsurf-Events der Welt rasante Wellenritte und spektakuläre Luftfahrten.

     

    Die deutschen Fans drücken dem viermaligen Weltmeister Philip Köster die Daumen. Der 24-Jährige will vor heimischer Kulisse den Ranglistenführenden Victor Fernandez Lopez aus Spanien noch abfangen und zum fünften Mal Champion im Waveriding werden. Bei den Damen ist die Entscheidung bereits gefallen, denn die Ausnahme-Athletin Daida Moreno hat ihre Teilnahme am Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt wegen einer Verletzung abgesagt. Ihre Zwillingsschwester Iballa, die Nummer eins der Weltrangliste, steht deshalb bereits vor dem Saison-Highlight auf Sylt als neue Weltmeisterin fest und feiert damit ihren fünften WM-Titel in Folge.

     

    In den drei weiteren Disziplinen Freestyle, Slalom und Foil ist am Brandenburger Strand ebenfalls rasante Action angesagt. Die Wetterfrösche haben für die nächsten Tage Windstärken zwischen vier und acht Beaufort vorhergesagt, so dass jeden Tag Wettkämpfe auf der Nordsee stattfinden können.

    Am Freitagabend steigt im großen Veranstaltungszelt um 18 Uhr die erste von neun World-Cup-Partys. Vier angesagte DJs heizen dem Publikum in den kommenden Tagen auf zwei Dancefloors mit Chartbreakern, Dance-Classics, Hip-Hop, Deep, Tech, House und Electro ein.

    Den musikalischen Open-Air-Auftakt macht Riders Connection am Samstag, 29. September. Das Trio aus Berlin ist um 18 Uhr live an der Mercedes-Benz #sportsgarage zu hören. An gleicher Stelle gibt die Gruppe Grup Huub eine Woche später ebenfalls um 18 Uhr ihre musikalische Visitenkarte ab.

     

  • Windsurf-Highlight sorgt für Ausnahmezustand auf Sylt

    Volles Programm auf dem Wasser und an Land beim Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt / Live-Auftritte der Bands Riders Connection und Grup Huub

    Am Freitag, 28. September, beginnt der Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt und damit ein zehntägiger Ausnahmezustand auf Deutschlands nördlichster Insel. Beim Weltmeisterschafts-Finale in Westerland wartet auf die geschätzten 200.000 Besucher ein sportliches Feuerwerk, wenn die weltbesten Board-Künstler um den Sieg auf Sylt und die WM-Titel in den Disziplinen Waveriding, Freestyle, Slalom und Foil kämpfen.

     

    Neben den spektakulären und rasanten Wettkämpfen werden die Zuschauer auf dem Veranstaltungsgelände mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm unterhalten. Partys und hochkarätige Live-Konzerte läuten abends die langen World-Cup-Nächte ein.

    Ständiger Begleiter der Besucher ist das Eventradio, das täglich von 10 bis 18 Uhr über alles berichtet, was beim größten Windsurf-Event der Welt passiert. Mit über 70 Lautsprechern wird das Programm auf dem gesamten Veranstaltungsgelände übertragen. Die Moderatoren kommentieren das sportliche Geschehen auf dem Wasser, führen Interviews mit Fahrern sowie Verantwortlichen und sorgen mit Gewinnspielen und Musik für viel Entertainment am Brandenburger Strand.

     

    Im Nord- und Südbereich der Westerländer Kurpromenade laden abwechslungsreiche Sponsoren- und Ausstellerstände zum Beach-Shopping ein und informieren über neueste Trends und Produkte, nicht nur im Bereich Wassersport. Vor Ort wird Zuschauern und Fans mit einer umfangreichen Erlebnis-Gastronomie ein reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken präsentiert, um für die heißen Partys am Abend im großen Veranstaltungszelt optimal vorbereitet zu sein. Bei Probefahrten mit der V-Klasse, der X-Klasse und dem Marco Polo Horizon von Mercedes-Benz können die Besucher täglich die Faszination der Großraumlimousinen erleben und genießen.

     

    Wer wissen möchte, was einem 16-maligen Deutschen Windsurfmeister in seinem bewegten Leben so alles widerfahren kann, sollte sich den Vortrag „Windige Leidenschaft oder bretthartes Business?“ von Bernd Flessner anhören. Darin berichtet der Mann von Norderney über Erfahrungen und Erkenntnisse, die er in 26 Jahren als Windsurf-Profi gesammelt hat. Zu diesem kostenfreien Vortrag, der von Montag bis Donnerstag jeweils ab 15 Uhr im VIP-Zelt von Bernd Flessner angeboten wird, kann sich jeder Interessierte an der Mercedes-Benz #sportsgarage oder im Zelt von BenQ anmelden.

     

    Für den musikalischen Live-Auftakt am Brandenburger Strand sorgt Riders Connection am Samstag, 29. September, an der Mercedes-Benz #sportsgarage. Das Trio aus Berlin bietet den Zuschauern ab 18 Uhr eine Mischung aus Reggae, Soul, Folk und Blues bis hin zu gefühlvoller Singer-Songwriter-Musik. Dabei wird das Schlagzeug durch Beatboxing-Buddy Moritz ersetzt, der von Hip-Hop, Drum and Bass bis hin zu Klängen eines Didgeridoos australischer Aborigines alles mit seinem Mundrepertoire abdeckt.

    Eine Woche später (Samstag, 6. Oktober) gibt an gleicher Stelle ebenfalls um 18 Uhr die Truppe Grup Huub ihre musikalische Visitenkarte ab. Ska, Reggae, Polka und Rock sind das Markenzeichen der sechsköpfigen Band, in der Trompete und Posaune den Ton angeben und dem Ska- und Polkasound eine leicht swingende Note verleihen.

     

    Nach den Luftduellen der Waverider und Freestyler und den rasanten Rennen der Foiler und Slalomfahrer wird ab dem 28. September täglich ab 18 Uhr im großen Veranstaltungszelt Beach-Party gefeiert. Auf zwei Dancefloors sorgen insgesamt vier angesagte DJs für coole Sounds, fette Bässe und hämmernde Beats. Auf der Bühne in der Zeltmitte heizt DJ Harry den Besuchern neun Tage lang mit Chartbreakern, Smash Hits und Ohrwürmern ein. Auf der Nordbühne legt von Freitag bis Sonntag, 28. bis 30. September, der einzigartige Sylter DJ Ben Faze auf, der R’n’B sowie Latin & Dancehall mit Charts und Dance-Classics kombiniert. Ihm folgt von Montag bis Mittwoch, 1. bis 3. Oktober, DJ Farres mit dem für ihn typischen Mix aus deutschem und englischem Rap. DJ Elvin Addo bedient von Donnerstag bis Samstag, 4. bis 6. Oktober, die Turntables. Der national und international gefragte DJ ist mit Deep, Tech, House, Electro und dem Progressive-Genre am Start und setzt am 6. Oktober den musikalischen Schlusspunkt unter die neuntägige World-Cup-Party.

     

    Am Sonntag, 7. Oktober, endet das Mega-Event um 15 Uhr mit der Siegerehrung sowohl der Gewinner des Mercedes-Benz Windsurf World Cup als auch der neuen Weltmeister. Zusätzlich wird an jedem World-Cup-Tag der Rider of the Day gekürt, wobei neben sportlichen Erfolgen auch Leistungen abseits des Wassers belohnt werden.

    Kann Philip Köster vor Sylt den nächsten Weltmeister-Title holen?
    Kann Philip Köster vor Sylt den nächsten Weltmeister-Title holen?
  • Windsurfer World Cup Sylt naht, Philip Köster führt

    <h3>Philip Köster kommt als Weltranglisten Erster nach Sylt und will den 3. Titel</h3> <p><span style="font-size: x-small;">Anzeigen</span></p> <div style="display: block; float: left; margin: 0px 0px 0px 0px;"> <script src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js" async=""></script> <!-- Mallorcatest --> <ins class="adsbygoogle" style="display: inline-block; width: 320px; height: 100px;" data-ad-client="ca-pub-0337004638063800" data-ad-slot="7033585609"></ins> <script>// <![CDATA[ (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); // ]]></script> </div> <p>Auf der Promenade in Westerland sind die Vorboten auf den Windsurf World Cup 2015 nicht mehr zu übersehen. Das große Zelt für die Gastronomie und Partys ist schon aufgebaut und auch die restlichen Arbeiten laufen auf Hochtouren, damit für die Eröffnung am kommenden Freitag alles fertig ist.</p> <p>Sehr gut vorbereitet auf seinen Heimwettkampf ist der zweimalige Weltmeister Philip Köster.</p> <p>Philip Köster setzt sich an die Spitze der Weltrangliste Philip Köster gewinnt den Cold Hawaii PWA Windsurf World Cup 2015 im dänischen Fischerdorf Klitmøller in bestechender Form. Somit übernimmt er zur Halbzeit der PWA World Tour die Führung der Weltrangliste und hat in diesem Jahr gute Chancen auf einen dritten Titelgewinn.</p> <p>Routinier Klaas Voget holt sich mit Rang Fünf sein bisher bestes Ergebnis an seinem Trainingsrevier und schiebt sich damit ebenfalls in die Top Ten der Welt. Youngster Moritz Mauch beendet den World Cup auf Rang Neun.</p> <p>Zwölf Stunden Action non-stop: Ein langer und besonders für die deutschen Windsurfer sehr erfolgreicher Tag im Windsurf-Mekka Cold Hawaii. Doppel-Weltmeister Philip Köster (21) zeigt, dass er in diesem Jahr extrem gut vorbereitet ist und holt sich beinahe spielerisch den Gesamtsieg des Cold Hawaii PWA Windsurf World Cup 2015. In beiden Finalläufen kommt der zweifache Weltmeister mit 27,5 von insgesamt 30 möglichen Punkten dem perfekten Heat schon sehr nah. Philip Köster: „Im Finale der Single Elimination (Hinrunde) hatte ich meine bislang beste Welle in Klitmøller. Im zweiten Finale war ich mir nicht ganz sicher, ob es gegen Victor gereicht hat. Umso glücklicher bin ich, dass ich nun wieder auf dem ersten Platz der WM-Gesamtwertung stehe.“</p> <p>Nach dem KIA Cold Hawaii PWA Windsurf World Cup presented by Thisted Forsikring und City Lift A/S führt Philip Köster nun mit 0,3 Punkten vor dem Spanier Victor Fernandez (31), der den World Cup Event auf dem zweiten Platz beendet. Der Hamburger Klaas Voget (36) schafft mit Rang Fünf sein bestes Ergebnis vor Klitmøller und schiebt sich damit auf Platz Zehn der Weltrangliste vor. Der Wilhelmshavener Dany Bruch (34) kommt auf den 13. Platz und verlässt Klitmøller als Neunter der Weltrangliste. Starke Performance auch vom 19-jährigen Youngster Moritz Mauch. Unter anderem mit einem Sieg gegen den amtierenden Weltmeister Thomas Traversa (29) aus Frankreich, schafft er es am Ende sensationell auf Rang Neun in Dänemark. Nach dem Ende der offiziellen Wettkämpfe steht für morgen je nach Wind und Wellen eine Supersession in den Nordseewellen auf dem Programm. Der KIA Cold Hawaii PWA World Cup presented by Thisted Forsikring und City Lift ist die dritte von insgesamt sechs Etappen auf dem Weg zum begehrten Titel.</p> <p>Nächster Stopp ist der Windsurf World Cup auf Sylt.</p> <p><img class="pull-left" title="Am Freitag startet der Windsurf World Cup Sylt" src="http://www.sylt-tv.com/images/surf-cup/surfcup2015-vorschau2.jpg" alt="Am Freitag startet der Windsurf World Cup Sylt" /></p>
Wir benutzen Cookies, um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.