Ruhe vor dem Sturm beim Reno Windsurf World Cup Sylt

Wind spielt das erste Mal nicht mit / Freitag können weitere Entscheidungen fallen

(Westerland 04.10.12). Premiere beim Reno Windsurf World Cup Sylt: Am Donnerstag ließ der Wind die Fans und 132 Starter das erste Mal im Stich. Nach fünf langen und spannenden Wettkampftagen gönnten sich die besten Windsurfer der Welt eine wohlverdiente Pause, auch die geplanten Wettfahrten im Slalom konnten nicht gestartet werden.

Windsurf World Cup SyltAm Freitag versprechen die Windprognosen wieder tolle Action auf und über der Nordsee. Um 9:30 Uhr sind die ersten Starts geplant, welche Disziplinen auf dem Programm stehen, entscheidet die Regattaleitung je nach Wetterlage. Im Slalom zählen für den Weltranglistenersten Björn Dunkerbeck nach seinem kapitalen Sturz zum Auftakt nur noch Siege, um seinen 42sten WM-Titel einzufahren. Kann der führende Franzose Antoine Albeau seinen ersten Rang in der Gesamtwertung verteidigen, ist er neuer Slalom-Champion.

Im Waveriding benötigt der alte und neue Weltmeister Philip Köster nur noch einen Sieg, um seinen ersten Triumph beim größten Windsurf-Event der Welt zu feiern. Wellenreiterin Steffi Wahl aus Kiel, momentan auf Rang fünf, kämpft um einen Podiumsplatz am Brandenburger Strand. Im Freestyle steht der vierfache Weltmeister Jose "Gollito" Estredo aus Venezuela nach souveränen Erfolgen in der Vor- und Rückrunde kurz vor dem Gewinn seines fünften WM-Titels.

 

Wir benutzen Cookies
um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.
No Internet Connection