Sylt TV

Anzeigen

Nielsens Kaffeegarten Keitum__Hotel Seilerhof Keitum-Werbung Sylt TV

Schulzentrum

  • Belohnung nach Vandalismus am Schulzentrum Sylt ausgesetzt

    Vandalismus am Schulzentrum Sylt

    Sylter Schulverband prüft jetzt eine Überwachung per Videokameras

    Empörung, Unverständnis und Betroffenheit kennzeichnen derzeit die Stimmung am Schulzentrum Sylt unter Lehrkräften und Schülern gleichermaßen. Grund: In diesem Jahr kam es von unbekannter Seite bereits zu drei Fällen von sinnlosem Vandalismus. Jetzt hat der Schulverband Sylt eine Belohnung für die Ergreifung der Täter ausgelobt, außerdem setzt man auf vorbeugende Maßnahmen, um eine neuerliche Tat zu verhindern.

     

    Zum ersten Zwischenfall war es im Februar gekommen: Unbekannte hatten sich Zugang zur Gemeinschaftsschule verschafft und dort das Lehrerzimmer und das Büro der Schülervertretung verwüstet sowie auf den Gängen eine Vitrine zerstörten und Blumentöpfe umgeworfen. Anfang Mai wüteten Eindringlinge dann in der Sporthalle, wo sie unter anderem Scheiben einschlugen und Türen demolierten. Vor wenigen Tagen nun kam es am Schulzentrum an mehreren Stellen zu einer Graffiti-Attacke, deren Spuren inzwischen beseitigt sind.

     

    "Um es ganz klar zu sagen: Für ein solches Verhalten, das über einen Dumme-Jungen-Streich weit hinaus geht, gibt es keinerlei Toleranz. Die Vorfälle stören den Schulfrieden empfindlich und sind konträr zu den hier gelebten Werten", verdeutlicht Schulleiterin Gonde Detlefsen. Für ihren Stellvertreter Dr. Wolf-Dietmar Stein sind die Vorkommnisse umso unverständlicher, da keinerlei Dinge gestohlen wurden. "Den Tätern ist offensichtlich nicht bewusst, dass sie auch die Schülerschaft schädigen – so konnte in der Halle drei Tage lang kein Sport stattfinden."

     

    Auch Gemeinde-Jugendpfleger Holger Bünte ist entsetzt: "Wir haben am Schulzentrum eine funktionierende Konfliktkultur. Es gibt eine Reihe von Wegen und Ansprechpartnern bei Problemen. Dies jedoch war eindeutig der falsche Weg, Frust abzubauen. Der Schulfrieden ist gestört, die Schüler, Lehrer, Hausmeister und Reinigungskräfte sind gleichermaßen betroffen. Wir fordern schon jetzt Wiedergutmachung durch die noch unbekannten Täter." Die Schulsprecher Oktawia Gora und Lucas Böhme zeigten sich wie ihre Mitschüler betroffen: "Wir waren alle schockiert. Solche Auswüchse kannten wir in unserer harmonischen Schulgemeinschaft bislang nicht."

     

    Auf die finanziellen Folgen verwies seitens des Schulverbands Sylt Frauke Wehrhahn: "Allein in der Sporthalle wurde ein Schaden von etwa 6000 Euro angerichtet. Wir sind umso enttäuschter, da der Schulverband viel Geld in das Schulzentrum investiert hat, um allen ein angenehmes Umfeld zu schaffen." Daher habe der Schulverband für die Ermittlung der Täter nun eine Belohnung in Höhe von 500 Euro ausgesetzt. Hinweise werden von folgenden Ansprechpartnern – auch vertraulich – entgegen genommen: Gonde Detlefsen (Tel. 9574314), Dr. Wolf-Dietmar Stein (Tel. 9574324) sowie Holger Bünte (Tel. 851216).

     

    Zugleich setzt man im Schulzentrum jetzt auf vorbeugende Maßnahmen: Der Verschluss der Eingangstüren wird genau überprüft, in den Abend- und Nachtstunden wie auch an den Wochenenden werden unregelmäßige Kontrollgänge durchgeführt. Außerdem prüft der Schulverband eine Videoüberwachung außerhalb der Unterrichtszeiten.

  • Erste Sylter Schulsanitäter erhielten Rettungs-Rucksack

    Anzeigen

    Wer glaubt, moderner Schulunterricht würde nur aus Mathe, Deutsch und Physik bestehen, der irrt: In der Regionalschule Sylt steht unter anderem sogar Erste Hilfe auf dem Stundenplan: Seit fünf Jahren unterrichtet Lehrerin Johanna Laage, unterstützt durch Thomas Wrase vom DRK Westerland, Schülerinnen und Schüler in diesem Wahlpflichtkurs. Dieses Engagement wurde nun belohnt: Gemeinsam finanzierten der Verein der Sylter Unternehmer und das DRK Westerland die Anschaffung eines prall gefüllten Rettungs-Rucksacks, der bei etwaigen Unfällen oder Verletzungen die notwendigen Utensilien für die Erste Hilfe beinhaltet.

    Zugleich freuten sich der DRK-Vorsitzende Karl-Heinz Kroll und DRK-Rettungsdienstleiter Arne Dekarz, den ersten offiziellen Ersthelfern im Schulzentrum Sylt zu gratulieren: Elf der insgesamt 22 Kursteilnehmer haben sich als Schulsanitäter zur Verfügung gestellt, um bei etwaigen Vorfällen in den Pausen sofort einzugreifen: "Jeweils als Zweier- oder Dreier-Teams sind sie für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler die direkten Ansprechpartner. Dies wird unter anderem durch die Lehrkräfte und Hinweisplakate entsprechend kommuniziert", berichteten Schulleiterin Gonde Detlefsen und ihr Stellvertreter Dr. Wolf-Dietmar Stein anlässlich der Übergabe des Rettungs-Rucksacks, der unter anderem Kompressen, Kühlpacks, Verbände und Pflaster enthält.

    Sylter Schulsanitäter
    Lehrkräfte, Repräsentanten des DRK Westerland und die frisch gebackenen Schulsanitäterinnen und -sanitäter mit dem nagelneuen Rettungs-Rucksack

    Den frisch gekürten Schulsanitäterinnen und -sanitätern wünschte Karl-Heinz Kroll, "hoffentlich möglichst selten angefordert zu werden" – im Fall der Fälle jedoch "seid Ihr durch den Kurs vom Verband anlegen bis zur Wiederbelebung gerüstet", führte Thomas Wrase aus. "Ihr zeigt ehrenamtliches Engagement und das ist heute leider nicht mehr selbstverständlich", formulierte Arne Dekarz. Einen zusätzlichen Vorteil benannte Johanna Laage: "Euer Wissen kommt Euch auch bei Notsituationen außerhalb der Schule zugute." Und last but not least wird die Funktion als Schulsanitäter auch im Zeugnis vermerkt.

    Einige der engagierten Neunt- und Zehntklässler wollen die erlernten Kenntnisse auch in die spätere Berufstätigkeit einfließen lassen: "Als Krankenschwester zählt das ja zum Grundwissen", sagt Mayra Brings, während Victoria Suermann plant, eine Physiotherapie-Schule zu besuchen und sich dann auf die Behandlung von Kindern zu spezialisieren.

  • EVS Sylt: Kinder/Jugendliche für die Energiewende begeistern

    Das „Lernerlebnis Energiewende“ und das „Lernerlebnis Energie sparen“ besuchen am Dienstag, dem 14. Mai 2019 mit zwei Aufführungen das Schulzentrum Sylt

    Die Energieversorgung Sylt GmbH lädt am 14. Mai 2019 Schüler und Schülerinnen der Sylter Grund-und weiterführenden Schulen zu einer spannenden und lehrreichen Reise durch die Welt der Energie in das Schulzentrum Sylt ein.

     

    Was genau ist eigentlich Energie? Woher kommt sie? Wer (ver)braucht sie? Und vor allem: Wie lässt sie sich einsparen? Das interaktive und mediengestützte „Lernerlebnis Energiewende“ und das „Lernerlebnis Energie sparen“ beleuchten die Schwerpunkte Klimawandel, regenerative Energiegewinnung, Energie sparen und die Energiewende. Das Besondere dabei: Lernen macht hier richtig viel Spaß, denn neben schülergerechten Inhalten und moderner Medientechnik steht vor allem das aktive Mitmachen im Fokus des Programms.

    Begriffe wie Urknall, Atmosphäre, Treibhauseffekt und fossile Energieträger werden auf diese Weise wirklich erfahrbar und machen aus den Schülerinnen und Schülern begeisterte Energieexperten.

     

    Beide Programme sind u.a. von der DBU geförderte Bildungs- und Informationsveranstaltungen für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 10. In einem jeweils 90-minütigen Mix aus Show, Theater und Quiz werden bis zu 250 Kinder und Jugendliche für die Vision Energiewende interessiert und begeistert. Endstation der gemeinsamen Lernreise ist ein Deutschland im Jahr 2050, das zu 80 % auf erneuerbare Energien setzt.

    Die Aufführungen finden am Dienstag, dem 14. Mai 2019 im Schulzentrum Sylt statt:
    ● 8:00 bis 09:30 Uhr Lernerlebnis Energiewende mit 200 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 + 6 des Schulzentrums Sylt

    ● 10:00 bis 11:30 Uhr Lernerlebnis Energie sparen mit 100 Schülerinnen und Schüler der 3. + 4. Klassen der Grundschulen St. Nicolai, Boy-Lornsen-Schule und der Nörddörfer Schule Wenningstedt-Braderup.

  • Sylter Inselnews vom 11. 12. 2017

    Sylter Inselnews vom 11. Dezember 2017

    Unsere Sylt Themen der Woche:

    1. Für das Restaurant, welches sich auf dem Gelände des Campingplatzes befindet, sucht die Gemeinde Hörnum einen Pächter. Ab dem Frühjahr 2018 soll es losgehen und neben dem Restaurantbetrieb, kann auch noch ein Kiosk mit dem täglichen Bedarf für die Camper betrieben werden.

     {module AMP AD}{module Responsiv Anzeige}

    2. Der Keitumer Friesensaal wird zukünftig in der Hauptsache von der KLM umsorgt. Sie kümmert sich um die Instandhaltung des Gebäudes und tritt als Koordinator bei der Vermietung auf. Das Meerkabarett und der Verein Kulturhaus haben schon Interesse bekundet auch weiterhin dort Veranstaltungen durchzuführen. Eine feste Bewirtung wird es zukünftig nicht mehr geben.

     

    3. Seit gestern gelten die neuen Fahrpläne der Autozüge nach Sylt. Sowohl die "Roten" als auch die "Blauen" kündigen mehr Fahrten an. Vor allem rund um die kommenden Feiertage sollen so lange Wartezeiten vermieden werden.

     

    4. Im kommenden Jahr wird kein Triathlon zwischen und auf den Inseln Amrum, Föhr und Sylt stattfinden. Dies gab jetzt der Veranstalter "Red Bull" bekannt. Angeblich soll das Interesse bei den Sportlern und auch Zuschauern nicht ausgereicht haben.

     

    5. Auch am zweiten Advent fanden wieder sehr stimmungsvolle Weihnachtsmärkte auf der Insel statt. Wir haben die Veranstaltungen im Schulzentrum und im Kaamp Hüs besucht.

     

    6. Im "Alten Kursaal" von Westerland ging am Samstagabend, vor ausverkauftem Haus, die große Sylter Tanzveranstaltung von Jeanne Dreesen über die Bühne. Die Faszination Tanz erlebten die Mitwirkenden und die Zuschauer gleichermaßen.

    {module In Artikel Anzeige}

    Sylter Inselnews vom 11. Dezember 2017

    Das Startup-Unternehmen „Yourways“, will ab kommenden Freitag, den 15. Dezember 2017, mehrmals täglich immer freitags, samstags und sonntags, Flüge zwischen Wilhelmshaven, Cuxhaven und Sylt anbieten Zu den anstehenden Feiertagen um Weihnachten und Silvester, will man sogar täglich fliegen. Das Flugzeug ist eine achtsitzige Quest Kodiak, die ganz neu angeschafft wurde. Der turbinengetriebene Flieger bietet acht Sitzplätze‚ viel Raum und Sitzabstand‚ ist leise und komfortabel. Dieser Flugzeugtyp ist bereits seit vielen Jahren an anderen Orten der Erde im Einsatz‚ auch unter extremsten Bedingungen‚ und zeichnet sich durch kompromisslose Zuverlässigkeit und Sicherheit aus. Ab 129,00 Euro soll eine Strecke kosten. Alle weiteren Informationen finden Sie unter: https://www.yourways.de/

     

    Hörnum, hat sein Urlaubsmagazin für die Saison 2018 veröffentlicht Sie möchten Details wissen zu Ihrem Aufenthalt, zu den Stränden, zum Naturschutz? Sie möchten den Camping- oder Wohnmobilplatz nutzen? Oder eine der Veranstaltungen besuchen? Das alles und noch viel mehr finden Sie in dem Magazin. Die Restaurants im Ort werden vorgestellt, der Leuchtturm und auch viele Hörnumer, die Sie sicher während Ihres Urlaubs dort treffen werden. Es ist online kostenlos unter http://www.hoernum.de/de-wAssets/docs/Hoernum-Imagebroschuere-12.pdf zu finden.

    Viele liebe Grüße von Ihrer Lieblingsinsel

    Ihre Antje Rolke

  • Sylter Schulen zu Gast im Meerkabarett bei Konrad Stöckel

    Sylter Schulen zu Gast im Meerkabarett bei Konrad Stöckel

    Wenn’s stinkt und kracht ist’s Wissenschaft

    Am 20.08 vormittag, konnten 600 Sylter Schüler*innen der Klassen 3-8 ganz besonderen Unterricht genießen. Ihr Lehrer war kein anderer als der aus diversen Fernseh- und Liveshows (ARD, ZDF, NDR, 3SAT etc.) deutschlandweit bekannte Wissenschaftscomedian Konrad Stöckel.
    Jede einzelne Minute der Experimentiershow wurde von den Schülern aufgesogen - mal lauschten sie gebannt den Erklärungen des Wissenschaftlers, mal zählten sie lauthals den Countdown oder johlten vor Freude über ein weiteres Experiment.
    Von Beginn an sorgte Konrad Stöckel für Stimmung, die besser nicht hätte sein können: es knallte und puffte, Rauchschwaden waberten durch den Saal und ließen Druckwellen erkennen, das Publikum bekam eine Bierfontäne zu spüren, wurde mit Toilettenpapier beschossen, erlebte Eiseskälte, Feuer und eine Riesenexplosion.


    Es war ein pädagogisch wertvolles Erlebnis, dass sowohl die Schüler*innen als auch Lehrkräfte nachhaltig beeindruckt. Eine Schülerin schrieb: „Ich muss sagen, dass Konrad Stöckel eine mega coole Frisur und einen freshen Style hat (...) ich fand es richtig cool, lustig und mega spannend“. Eine Lehrkraft sagte: „(...) eine super Show, sehr lehrreich und unterhaltsam - eine tolle, gut organisierte Exkursion.“
    Glücklicherweise haben sich viele Sponsoren bereit erklärt, die Sylter Schulen finanziell zu unterstützen. Somit waren der Eintritt und der Transfer für alle Schüler*innen kostenlos!

    Die Sylter Schüler konnten Wissenschaft mit Spaß und Spektakel erleben
    Die Sylter Schüler konnten Wissenschaft mit Spaß und Spektakel erleben


    Wir danken Höft Bau Sylt, Paulsen und Paulsen Immobilien, Volquardsen Architekten Partnerschaft mbB, Hotel Roth und Herrn Feikes, der Itzehoer Versicherung, der Provinzial Wenningstedt, der Provonzial Westerland, Fa. Hellner Moden Sylt, Riel Immobilien, HB Jensen, Rose & Rose, dem Lyons Club, der SVG und weiteren Sponsoren, die nicht genannt werden wollen.
    Herzlichen Dank auch an das Meerkabarett mit Frauke Bengsch als Organisatorin.

     

Wir benutzen Cookies, um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.