Sylt TV

Anzeigen

Nielsens Kaffeegarten Keitum__Hotel Seilerhof Keitum-Werbung Sylt TV

Slalomfahrer begeistern Sylt am 3. Surf Cup Tag



Am heutigen Montag waren die Windbedingungen zumindest teilweise so gut, dass sowohl die Finals vom Vortag durchgeführt werden konnten, als auch noch eine zweite Tageswertung ausgefahren werden konnte. In beiden Wertungen schlugen sich deutsche Fahrer gut und im zweiten Head gab es auf Platz eis eine faustdicke Überraschung.

Gunnar Asmussen fährt in die Weltspitze
Flensburger beendet erste Wettfahrt beim GP Joule Windsurf World Cup Sylt als Neunter

(Westerland, 30.09.13). Cyril Moussilmani gewann am Montag die erste Slalomwettfahrt beim GP Joule Windsurf World Cup Sylt. Bei strahlendem Sonnenschein ging der Franzose mit einem Blitzstart in Führung und verteidigte seinen ersten Platz bis ins Ziel vor dem Argentinier Gonzalo Costa Hoevel. Dritter wurde Weltmeister Antoine Albeau aus Frankeich, der damit der Titelverteidigung wieder ein Stück näher gekommen ist. Sein schärfster Rivale um den WM-Titel, Alberto Menegatti aus Italien, landete nur auf Platz sieben.

Copyright der 2 Bilder: Sebastian Schöffel/Hoch zwei
 
Surf Cup Sylt 2013 Tag3 Ein deutscher Fahrer begeisterte die Zuschauer am Brandenburger Strand: Gunnar Asmussen siegte im kleinen Finale und wurde Neunter. Der 34-Jährige vollbrachte dabei das Kunststück, den großen Björn Dunkerbeck zu schlagen, der hinter ihm Platz zehn belegte. „Ich hatte einen Superstart und war auf der Geraden sogar schneller als Björn. Wenn die Bedingungen weiter so gut bleiben, liegt für mich noch mehr drin“, freute sich der schnelle Deutsche.
 
Mit knapp 60 km/h flogen die schnellsten Windsurfer der Welt nur so über die Nordsee und bewiesen eindrucksvoll, warum die Disziplin Slalom auch die Formel 1 des Windsurfens genannt wird. Am Nachmittag wurden die Wettfahrten fortgesetzt.

Josh Angulo überrascht / Sebastian Kördel auf Asmussens Spuren
Slalomfahrer begeistern die Besucher beim GP Joule Windsurf World Cup Sylt

Beim GP Joule Windsurf World Cup Sylt sahen am Montag zahlreiche Besucher dann noch weitere spannende Läufe in der Disziplin Slalom.
 
Die zweite Tageswertung gewann etwas überraschend der 38-jährige Josh Angulo von den Kapverden vor dem Franzosen Julien Quentel. Diesmal trat Sebastian Kördel aus Radolfzell am Bodensee in die Fußstapfen von Gunnar Asmussen und belegte einen hervorragenden zehnten Rang. Der Flensburger Asmussen hatte Pech. Im Viertelfinale klar in Führung liegend schied er nach einem Fahrfehler unglücklich aus.
 
Für Björn Dunkerbeck lief es am Montag nicht optimal. Nach seinem zehnten Platz in der ersten Wettfahrt, kam für den 41-maligen Weltmeister in der zweiten Elimination bereits im Vorlauf das Aus. „Ich bin mit diesen Leichtwindbedingungen nicht so gut zu recht gekommen, werde aber in den nächsten Tagen bei auffrischendem Wind voll angreifen. Noch ist nichts entschieden“, gab sich „Dunki“ kämpferisch. Die Slalomwettkämpfe werden am Dienstag fortgesetzt.

Sylt im Oktober

Wir benutzen Cookies, um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.