Sylt bekommt die Inselbahn zurück

Inselbahn kommt zurück nach Sylt:
Sylter Verkehrsgesellschaft bewahrt letztes Unikum der legendären Sylter Inselbahn vor der Verschrottung und holt sie zurück auf die Insel
· Sylter Verkehrsgesellschaft (SVG) kauft letzten Borgward LT4 -Leichttriebwagen und rettet ihn somit vor der Verschrottung
· Restaurierung in Kooperation mit einem gemeinnützigen Verein, dem Kleinbahnmuseum Selfkantbahn
· Umsetzung des Projektes durch Spenden

Die Sylter Verkehrsgesellschaft (SVG) – Nachfolger der legendären Inselbahn – hat anlässlich des 125jährigen Jubiläums der Sylter Verkehrsgeschichte, den letzten Borgward LT 4 Leichttriebwagen der ehemaligen Sylter Inselbahn, für 15.000 Euro gekauft. Mit diesem Kauf rettete die SVG nicht nur die somit letzte Inselbahn, sondern trägt einen wertvollen Teil zum Erhalt der Sylter Geschichte bei.

Aktueller Zustand der Sylter InselbahnVor 125 Jahren fuhren die ersten Dampfloks durch die Sylter Heidelandschaft, um Badegäste von Munkmarsch nach Westerland zu bringen. Über achtzig Jahre, von 1888 bis 1970, gehörte die Sylter Inselbahn zwischen List und Hörnum zu den festen Einrichtungen des inselweiten Badebetriebs. Im Dezember 1970 führte sie ihre letzte Fahrt durch und wurde komplett vom Busverkehr abgelöst.

An Faszination hat die Bahn jedoch bis heute nicht verloren: Die Inselbahn, aus der die heutige SVG hervorgegangen ist, ist ein bedeutsamer Bestandteil der Sylter Historie. In diesem Jahr jährt sich der Beginn der Sylter Verkehrsgeschichte zum 125. Mal, was die SVG zum Anlass für ein Jubiläums-Wochenende macht und ein ganz besonderes Projekt in Angriff nimmt:
Das letzte Unikum der Sylter Inselbahn, der berühmte Borgward LT4, fristete bis dato ein trauriges Dasein in einem Hannoverschen Straßenbahnmuseum in Sehnde. Sven Paulsen, seit 1995 Inhaber und Geschäftsführer der SVG, hat dieses Unikat vor der Verschrottung gerettet und möchte es aufwändig und originalgetreu mit fahrtüchtig wieder restaurieren lassen. Für diese „Herzensangelegenheit“, wie es Paulsen beschreibt, konnte das Kleinbahnmuseum aus dem Selfkant als motivierter Partner gefunden werden. Der gemeinnützige Verein ist bereits im Besitz diverser Fahrzeuge der alten Sylter Inselbahn, die dort auch regelmäßig zu Fahrten eingesetzt werden, und war nach Paulsens Anfrage sofort bereit die Koordination der Restaurierung zu übernehmen. Das Planungskonzept, welches gerade von der SVG und dem Museum aufgestellt wird, sieht eine Aufarbeitung in zwei verschiedenen Werkstätten vor, die jeweils spezialisiert auf den Schienen- bzw. Automobilpart sind.
Nach der Wiederherstellung, die nach jetziger Schätzung circa anderthalb Jahre dauern wird, soll der Borgward auf Sylt zu sehen sein und anschließend in den Besitz des Kleinbahnmuseums Selfkantbahn übergehen und dort für Fahrten eingesetzt werden. Somit soll ein dauerhafter Erhalt und die Pflege des LT4, und damit ein großes Stück Sylter Geschichte, sichergestellt werden.

So soll sie in 1.5 Jahren wieder aussehenDen monetären Aufwand für die Restaurierung kalkulieren Günther Steinhauer, Geschäftsführer des Selfkant Kleinbahnmuseums und Sven Paulsen nach jetzigem Stand auf 250.000 bis 300.000 Euro. Diese Summe soll größtenteils durch Spenden und mit Mitteln der SVG aufgebracht werden. „Es ist eine große finanzielle und logistische Herausforderung, aber dieses Stück insulare Verkehrsgeschichte muss einfach bestehen bleiben und auch für weitere Generationen bewahrt werden. Das ist mir nicht nur als Inhaber der SVG ein absolutes persönliches Bedürfnis!“, so Sven Paulsen.
Zum Jubiläums-Empfang mit 1000 geladenen Gästen am Freitag, dem 5. Juli wird es den ersten Vorstoß zur Refinanzierung geben: Die SVG ‚wünscht‘ sich als Geschenk eine Spende zur Restaurierung, die natürlich in voller Höhe dem Projekt zugute kommt. Am Sonntag, dem 7. Juli wird es auf dem Betriebsgelände der SVG im Bahnweg in Westerland einen Tag der offenen Tür geben, bei dem alle Insulaner und Gäste herzlich willkommen sind.
Einen kleinen Vorgeschmack auf die gerettete Errungenschaft kann man ebenso bewundern: Ein originalen Personenwagen der Sylter Inselbahn, der ursprünglich im Kleinbahnmuseum Selfkantbahn zu Hause ist, wird die SVG zu diesem besonderen Anlass auf die Insel Sylt holen und ausstellen.
Weitere Informationen zum Unternehmen und zum Jubiläum erhalten Sie online unter www.svg-busreisen.de

Info Sylter Verkehrsgesellschaft (SVG)
Die Sylter Verkehrsgesellschaft mit Hauptsitz in Westerland auf Sylt wurde 1995 von Sven Paulsen, ebenso Eigner der Reederei Adler-Schiffe, gekauft. Rund anderthalb Millionen Kilometer legt die SVG-Flotte mit derzeit 33 Bussen Jahr für Jahr zurück und befördert dabei mit mehr als 50 Mitarbeitern knapp zwei Millionen Menschen. Das Unternehmen bietet neben dem allgemeinen Linien- und Schulbusverkehr, das in der Hauptsaison durchaus auf Großstadtniveau unterwegs ist, Inselrundfahrten, Tagesausflüge sowie individuelle Charterfahrten an.

Bilder: Sylter Verkehrsgesellschaft (SVG)

 

FacebookTwitterYoutubeRSS FeedShare on Google+Istagram

Seite durchsuchen

Anzeigen

Newsletter Anmeldung

Verpassen Sie keine Sylt News + Infos mehr

Archiv

Nächste Events

13
Dez
Leuchtturm in Hörnum
-
Hörnum (Sylt)

14
Dez
Hörnumer Feuerwache
-
Hörnum (Sylt)

14
Dez
Hotel & Restaurant Jörg Müller
-
Sylt

14
Dez
Am und im Tinnumer Gemeindehaus
-
Sylt-Ost

15
Dez
Buchhaus Voss Friedrichstraße Westerland
-
Sylt

16
Dez
Dänische Schule Keitum
-
Sylt

-

-

-

-


-

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection