Sylt TV

Anzeigen

Nielsens Kaffeegarten Keitum__Hotel Seilerhof Keitum-Werbung Sylt TV

Sylter Autozüge

  • Unfall beim Syltshuttle - Porsche springt auf Nachbarwaggon

    Ein Porsche verkeilte sich zwischen zwei Waggons bei dem Unfall

    Unfall auf einem Syltshuttle in Westerland auf Sylt

    Fahrer des Sportwagens tritt versehentlich wohl auf das Gaspedal statt auf die Bremse

    Zu einem Unfall mit 2 Verletzten kam es heute Mittag gegen 13:30 Uhr auf dem Verladeterminal des Syltshuttles in Westerland/Sylt. 

     

    Beim Beladen eines Zuges in Richtung Festland befuhr ein Porschefahrer als erstes Fahrzeug das untere Deck eines Doppelstockwaggons des DB Autozuges. Am Ende angekommen, so der Stand der bisherigen Ermittlungen, verwechselte er Bremse und Gas. Schoss so gegen das Ende des Waggons und wurde durch die Wucht auf einen Flachwagen katapultiert, der als nächstes angekoppelt war.

     

    Dort prallte das Auto gegen einen Lieferwagen der dort stand und verkeilte sich zwischen den Eisenbahnwagen. Die Insassen des Sportwagens wurden verletzt und kamen in die Nordseeklinik. Mit dem Schrecken davon kamen die Personen im roten Transporter.

    Die Feuerwehr musste anschließend das Fahrzeug mit schwerem Gerät bergen.  Der Verkehr des DB Sylt-Shuttle kam aufgrund des Unfalls für circa 2 Stunden zum Erliegen, wurde aber inzwischen wieder aufgenommen. Es kann aber noch zu Verspätungen kommen.

    Der Betrieb des Sylt-Shuttle-Plus muss voraussichtlich für den Rest des Tages eingestellt werden.

    Für genaue Informationen kontaktieren Sie bitte das Servicetelefon des DB Syltshuttle unter 0800 - 822 83 83
    (kostenlos aus dem Fest- und Mobilfunknetz).

    {module Porsche Unfall Autozug Sylt Shuttle Verladeterminal Westerland}

  • Keitum/Sylt - Qualmende Lok sorgt für Bahnstreckensperrung

    Keitum/Sylt - Qualmende Lok sorgt für Bahnstreckensperrung

    Heute Nachmittag wurde die Leitstelle der Bundespolizei über eine brennende Lok auf der Insel Sylt informiert. Anwohner und Reisende auf dem Autozug des DB Sylt Shuttle hatten eine Stichflamme aus dem Schornstein der Lok gesehen und den Notruf gewählt.

    Die alarmierte Feuerwehr Keitum konnte schnell Entwarnung geben, es kam zu einer starken Rauchentwicklung. Die Reisenden auf dem Autozug wurden nicht verletzt; auch Fahrzeuge wurden nicht beschädigt.

    Die Bundespolizei geht von einem technischen Defekt aus. Der Autozug konnte mit der zweiten Lok in Richtung Westerland weiterfahren.

    Die Bahnstrecke zwischen Morsum und Westerland war von 15.15 bis 16.00 Uhr gesperrt. Es kommt noch zu Beeinträchtigungen im Zugverkehr.

    Der defekte Zug bileb auf offener Strecke stehen und die Autos wurden von der Polizei durch den geschlossenen Bahnübergang in Keitum gelotst
    Der defekte Zug bileb auf offener Strecke stehen und die Autos wurden von der Polizei durch den geschlossenen Bahnübergang in Keitum gelotst

     

     

Wir benutzen Cookies, um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.