Sylt TV

Anzeigen

Nielsens Kaffeegarten Keitum__Hotel Seilerhof Keitum

Syltklinik

  • Familienspaß erbrachte großzügige Spende für die Syltklinik

    Veranstaltungspartner der „Familienwochen Sylt“ stiften 2000 Euro für die SyltKlinik

    Vierzehn Tage lang sorgten die „Familienwochen Sylt“ mit rund 60 Veranstaltungen für jede Menge Spaß bei Groß und Klein.

    {module AMP AD}{module Responsiv Anzeige}

    Dass unbeschwerte Familienzeit wichtig aber nicht selbstverständlich ist, darauf machten die Organisatoren und Veranstaltungspartner gleich von Anfang an aufmerksam und engagierten sich auch für diejenigen, denen es in diesem Jahr nicht vergönnt war, an der Veranstaltungsreihe teilzunehmen. Den kleinen Patienten der SyltKlinik zum Beispiel.

     

    Kurzerhand spendeten die Spitzenköche Johannes King, Alexandro Pape und Dietmar Priewe ihr Honorar, ebenso wie Detlef Fügeisen von der Sylter Eismanufaktur. Die Sylt Marketing Gesellschaft (SMG) legte die Eintrittsgelder aus der großen „Maus-Gala“ obendrauf und konnte so einen Scheck über 2000 Euro ausstellen. SMG-Projektleiterin Stefanie Esch überreichte den Scheck am Dienstag an SyltKlinik-Leiter Ingo Mansen und versicherte, dass es im nächsten Jahr auf jeden Fall eine Neuauflage der „Familienwochen Sylt“ geben wird.

  • Neu und innovativ, das Sylter Gastronomiequartett

    Ein Projekt des Round Table Sylt: - Das Sylter Gastronomiequartett


    Sie sind jung, beruflich ambitioniert und sozial engagiert: Die 15 Mitglieder des Round Table Sylt, nördlichster deutscher Ableger der internationalen Round Table-Verbindung. In dieser engagieren sich Männer im Alter zwischen 18 und 40 Jahren – neben dem persönlichen Erfahrungsaustausch, der Erweiterung des eigenen Horizonts und der Pflege von Freundschaften im In- und Ausland zählt auch der Dienst an der Allgemeinheit zum Selbstverständnis dieses Service-Clubs.

     

    Das neue Sylter Gastronomiequartett
    Das Sylter Gastronomiequartett kennt ausschließlich Gewinner!

     

    So konnte der Round Table Sylt unlängst mit seinem Stand beim Wenningstedter Dorfteichfest Einnahmen in Höhe von 6500 Euro generieren, die dem Projekt "Fruchtalarm" der Syltklinik zur Nachsorge krebskranker Kinder zugute kommen. Noch bis zum Jahresende hingegen dauert ein kreatives Engagement an, das jeder Sylter und jeder Sylt-Urlauber mit kleinem finanziellen Einsatz unterstützen kann: Das "Sylter Gastronomiequartett".
    Die Idee resultiert aus einem nationalen Round Table-Projekt: Etwa 15 Round Tables in Deutschland haben im vergangenen und in diesem Jahr solche Quartetts verlegt, weitere folgen noch. Jeder Käufer des Quartetts profitiert nicht nur von Gutscheinen in der Sylter Gastronomie, sondern unterstützt damit auch einen guten Zweck, unterstreicht Sebastian Seitz, Past-Präsident des Round Table Sylt. Tatsächlich lässt sich mit den Karten nicht nur das klassische Quartett spielen: Jede der 32 Karten ist einem gastronomischen Betrieb der Insel zugeordnet und verspricht bei Vorlage in dem betreffenden Restaurant ein nettes Extra zum Nulltarif. Dies kann zum Beispiel ein Aperitif, Dessert oder aber eine andere Aufmerksamkeit sein. Und das summiert sich: Dem Kaufpreis des Quartetts in Höhe von nur zehn Euro stehen Gutscheine im Wert von rund 180 Euro gegenüber.

    Das Quartett ist quasi auch ein gastronomischer Reiseführer, mit dem man viele gastronomische Perlen entdecken kann, unterstreicht Präsident Arne Medelnik und dankt im Namen des Clubs für die große Resonanz der teilnehmenden Gastronomen. Ein guter Teil der Quartetts, deren Auflage auf 3000 limitiert ist und deren Gutscheine bis zum Jahresende Gültigkeit haben, ist bereits verkauft. Die weiteren Kartenspiele sind auf der Insel bei vielen Verkaufsstellen erhältlich, darunter bei allen Tourismus-Services. Der Gesamterlös kommt dann wieder einem sozialen Zweck zugute, über den noch entschieden und berichtet wird, erläutert Sebastian Seitz.

  • Prolog auf Sylt ist der Auftakt zur 27. Regenbogenfahrt

    Die Syltklinik in Wenningstedt auf Sylt

    Die Teilnehmer/innen besuchen am Samstag die SyltKlinik in Wenningstedt

    Die 27. Auflage der Regenbogenfahrt der Deutschen Kinderkrebsstiftung führt im August von Kiel nach Greifswald. Wenn am 18. August der offizielle Startschuss fällt, ist Kiel nach 2011 bereits zum zweiten Mal Ausgangspunkt der einwöchigen Fahrradtour, die die 52 Teilnehmer in diesem Jahr bis nach Greifswald führt. Schirmherrin der Tour ist Christiane Reppe, Paralympics-Siegerin und Doppelweltmeisterin im Handbiken.

     

    Der Tour wird eine große Prologveranstaltung in der SyltKlinik in Wenningstedt vorangestellt. Am 17.8.19 werden vom 12:00 – 16:00 Uhr die Fahrer die SyltKlinik besuchen und mit den betroffenen Familien zusammentreffen. Das Rahmenprogramm sieht ein umfangreiches Speisen- und Getränkeangebot für diesen Tag vor. Nach Ausklingen der Veranstaltung in der SyltKlinik werden die Fahrer mit dem Zug nach Kiel fahren.
    Von Kiel führt die Strecke über Hamburg, Lübeck, Schwerin, Wismar, Rostock und Stralsund bis zum Ziel nach Greifswald. Mit mehr als 500 Kilometern wartet auf die Radler, die alle im Kindes- und Jugendalter an Krebs erkrankt waren, bei der einwöchigen Tour wie in den Vorjahren eine Marathon-Distanz, bei der diesmal sieben kinderonkologische Kliniken und Behandlungszentren besucht werden.
    Mit der Regenbogenfahrt wollen die jungen Teilnehmer der Öffentlichkeit nicht nur beweisen, dass auch nach einer Krebserkrankung sportliche Höchstleistungen möglich sind. Neben der sportlichen Herausforderung geht es vor allem darum, den krebskranken Kindern und ihren Eltern in den Behandlungszentren Mut und Hoffnung zuzusprechen und ihnen zu zeigen: „So wie wir könnt ihr es auch schaffen!“

    Die Syltklinik in Wenningstedt auf Sylt
    Die Syltklinik in Wenningstedt auf Sylt

     

    Die Regenbogenfahrt wurde 2012 von der Veranstaltungsreihe „365 Orte im Land der Ideen“ nicht nur als eines von 365 herausragenden Projekten in Deutschland geehrt, sondern gewann darüber hinaus auch den Publikumspreis des renommierten Wettbewerbs, der jedes Jahr zukunftsweisende Ideen und Projekte in Deutschland auszeichnet.

    Veranstalter der Regenbogenfahrt ist die Deutsche Kinderkrebsstiftung in Bonn. Wie schon in den vergangenen Jahren werden auch diesmal wieder zahlreiche Firmen die Veranstaltung unterstützen. Dazu gehören unter anderem der Sportartikelhersteller Ortlieb, die Deutsche Bahn AG, der Spielzeughersteller Mattel, Biehler Sportswear, Finzel & Schuck sowie Garmin.

  • Promenadenmischung ist auf Sylt die neue Adresse für Hunde

    Stefanie Hausen Hundetrainerin Sylt

    Promenadenmischung ist auf Sylt die neue Adresse für Hunde

    Anzeigen

    Hamburger Tuchdesignerin und Sylter Hundeladenbesitzerin machen gemeinsame Sache

    Individuelle Pali-Tuch-Kollektion für einen guten Zweck gelauncht

    „Tu’ Gutes und sprich‘ drüber“ – so sagt es der Volksmund. Und wenn eine Sylter Hundeboutique-Besitzerin und eine Hamburger Tuchdesignerin zusammentreffen, dann nennt man das wohl norddeutsches Kreativ-Crossover. Und wenn die zusammen Gutes tun, sollte man definitiv drüber sprechen.

    Stefanie Hausen Hundetrainerin SyltIm Januar 2015 eröffnete Stefanie Hausen auf Sylt ihre Hunde-Boutique „Promenadenmischung“ in der Hauptstraße in Wenningstedt-Braderup. Als ausgebildete Hundetrainerin und -psychologin steht sie seit Jahresbeginn nicht nur Syltern mit Rat und Tat zur Seite. In ihrem liebevoll eingerichteten Ladengeschäft finden Kunden neben hochwertigem Hundefutter auch schönes und sinnvolles Spielzeug für den geliebten Vierbeiner sowie außergewöhnliche Leinen und Hundekleidung für Wind und Wetter.

    Doch nicht nur für Vierbeiner finden sich hier Produkte aus kleinen Manufakturen. Auch an Zweibeiner ist gedacht. Bei der „Promenadenmischung“ in Wenningstedt gibt es inselexklusiv die original „Vom Heimathafen“-Palis. Seit 2008 kreiert die Hamburgerin Designerin Maike Graul nun in ihrem kleinen Heimathafen Anziehendes für Klein und Groß. Jedes Pali-Tuch ist ein Unikat – manche sagen auch Kunstwerk – und hat seine eigene Entstehungsgeschichte.

    Als besondere Tuch-Linie entsteht nun in einer kreativen Zusammenarbeit zwischen Stefanie Hausen und Maike Graul eine spezielle Sylt-Kollektion bestehend aus zwei wiederkehrenden Hauptmotiven: zum einen die weltbekannte Insel-Silhouette und zum anderen mit einem maritimen Symbol, dem Anker – ebenfalls allesamt Unikate. Besonders ist auch die Idee des Duos, mit der Sylt-Kollektion eine Charity-Aktion in Leben zu rufen. Und da Stefanie Hausen schon als Jugendliche ihr ausgedientes Spielzeug in die AWO SyltKlinik brachte, um den Kindern dort eine Freude zu machen, gefiel beiden Frauen die Idee, die Spenden ihrer Aktion eben dorthin zu geben.

    Die SyltKlinik der AWOvita GmbH ist ein modernes Rehazentrum und bundesweit die einzige Rehabilitationseinrichtung, die ausschließlich krebskranke Kinder und deren Angehörige betreut. Seit 1987 finden Familien hier die nötige Auszeit und werden von einem 55-köpfigen Team bestehend aus Therapeuten, Psychologen, Ärzten, Pädagogen und Mitarbeitern des Servicebereiches betreut, um gestärkt wieder in den Alltag starten zu können. Drei Euro werden von jedem verkauftem Sylt-Kollektions-Pali direkt an die AWO SyltKlinik gehen. Stefanie Hausen und Maike Graul hoffen nun, dass bald viele Kunden mit einem exklusiven Sylt-Pali sich selbst eine Freude machen – und damit Gutes tun. Denn darüber kann und soll man reden.

  • Sylt Klinik Wenningstedt erhält RTL Spendenmarathon Spende

    Sylt Klinik Wenningstedt erhält RTL Spendenmarathon Spende

    Im vergangenen November fand der 25. RTL Spendenmarathon statt, bei dem Geld gesammelt wird, um die Lebensperspektiven von Kindern weltweit zu verbessern. Die Syltklinik in Wenningstedt freut sich nun über die stolze Summe von 845.000 Euro.

     

    Im Rahmen des Spendenmarathons besuchten die Ehrlich Brothers als „RTL – Wir helfen Kindern“-Paten die SyltKlinik im letzten Sommer.  Hier konnten sie sich in Wenningstedt auf Sylt überzeugen, wie toll die erkrankten Kinder und ihre Familien  unterstützt werden. Und das auch Spaß und Freude zum Alltag gehören sollen und müssen.

    In der Sylt-Klinik werden die Familien als Ganzes unterstützt. Eltern und Kinder, so wie eventuell vorhandene Geschwister.
    In der Sylt-Klinik werden die Familien als Ganzes unterstützt. Eltern und Kinder, so wie eventuell vorhandene Geschwister.

    „Wir haben unseren tollen Papa an Krebs verloren und wissen, was es für Familien heißt, gegen den Krebs zu kämpfen“, erklärt Chris Ehrlich, als er gemeinsam mit seinem Bruder Andreas als Projektpaten von „RTL – Wir helfen Kindern“ die SyltKlinik besucht. Den Ehrlich Brothers ist die Einrichtung, die nach einer Krebserkrankung eines Kindes eine ganz besondere Form der Rehabilitation anbietet, bekannt. „Im Freundeskreis meines Sohnes gab es ein Kind mit Krebs. Der kleine Patient und auch seine Familie konnten hier in der SyltKlinik die schlimme Zeit sehr gut verarbeiten. Hier wird das Augenmerk nicht nur auf die jungen Betroffenen gelegt, sondern auf die gesamte Familie. Oft muss sich nach schweren Monaten, in denen sich alles nur auf das kranke Kind konzentriert, eine Familie wieder als Familie finden. Nicht selten werden die gesunden Geschwisterkinder ignoriert, die Eltern verlieren sich als Paar, das Familienleben ist nicht mehr das alte“, erklärt Andreas Ehrlich.

    Mehr als 2.000 Kinder erkranken jährlich an Krebs. Eines davon war im letzten Jahr Finja. „Ich hatte einen Knochentumor im Rücken. Die Chemos und die Bestrahlung waren das Schlimmste. Kaum hatte man eine Chemo hinter sich, stand auch schon die nächste an. Aber ich wusste immer, ich werde das schaffen“, berichtet die 14-Jährige den beiden Magiern von dem wohl schlimmsten Jahr ihres Lebens. Der Krebs ist jetzt besiegt, aber Finja hat noch einen weiten Weg vor sich bis zu einem völlig normalen Leben. Dabei hilft ihr und ihren Eltern der Aufenthalt in der SyltKlinik. „Ich musste wieder laufen lernen und bin jetzt vor allem für den Muskelaufbau hier. Hier ist es toll. Es gibt andere Kinder, die das Gleiche durchgemacht haben. Man merkt einfach, man ist nicht allein. Mein Ziel ist es, nach der Reha wieder mit dem Rad in die Schule fahren zu können.“

    Wie gut Finja und ihren Eltern und vielen anderen Familien die gemeinsame Zeit in der SyltKlinik tut, sehen die Ehrlich Brothers bei ihrem Besuch mit eigenen Augen. „Hier werden Familienleben wieder in Ordnung gebracht, Eltern erfahren mit ihren Kindern eine wohltuende Zuwendung und werden bei der Bewältigung des Alltags entlastet. Hier gibt es Psychologen und Fachpersonal, die sich nur darum kümmern. Wir halten diesen Weg für genau richtig und finden dieses Projekt einfach toll. Genauso toll wie Finja, die uns sehr beeindruckt hat. Sie ist ein starkes Mädchen, die immer klar nach vorne geschaut hat und immer gesagt hat, ich schaffe das“, so Chris Ehrlich. Doch die SyltKlinik, die von der Deutschen Kinderkrebsstiftung unterhalten wird, ist von Spenden abhängig. „Und deswegen sind wir hier: Damit diese wertvolle Arbeit in Zukunft weiter so stattfinden kann, haben wir den großen Wunsch: Bitte spenden Sie!“, appellieren die Ehrlich Brothers gemeinsam.  

    Auch beim RTL-Spendenmarathon am 19. und 20. November sind die beiden Magier live bei Wolfram Kons im Studio zu Gast und werden von ihrem Tag mit Finja, ihren Eltern und den anderen betroffenen Familien berichten und erneut die Zuschauer bitten, zu spenden. Mit dem gesammelten Geld sollen u.a. die Personalkosten für die individuelle und speziell auf einzelne Kinder ausgerichtete Betreuung und auch die Geschwisterbetreuung finanziert werden.

     

    Hintergrund:

    Rund 2.000 Kinder erkranken durchschnittlich pro Jahr in Deutschland an Krebs. Wenn ein Kind an Krebs erkrankt, verändert sich in einem Augenblick das gesamte Leben der Familie – Gefühle, Gedanken, der Alltag. Für die Eltern krebskranker Kinder ist es eine große Belastung, sich in der neuen Lebenssituation mit den Unsicherheiten und Verlustängsten zurechtzufinden. Viele Fragen und Herausforderungen müssen jetzt bewältigt werden. Die Diagnose Krebs wirft viele Fragen auf: Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es und wie läuft eine Therapie ab? Wie sind die Aussichten auf Heilung und welche Spätfolgen können Erkrankung und Therapie mit sich bringen? Aber auch: Wie organisieren wir jetzt bloß unseren Alltag? Wer begleitet unser Kind bei Therapien und Krankenhausaufenthalten und wer kümmert sich währenddessen um die Geschwister? Welche psychosozialen Hilfestellungen gibt es und wer kann in krankheitsbedingten finanziellen Notlagen helfen?

    Mit der Spende aus dem RTL-Spendenmarathon sollen die Personalkosten für individuelle und speziell auf einzelne Kinder ausgerichtete Betreuung und auch die Geschwisterbetreuung finanziert werden. Für den Spiel- und Bewegungsbereich sollen Sportgeräte und Spielzeug angeschafft werden, damit das Selbstbewusstsein der Kinder gestärkt und ihnen die Freude an Bewegung zurückgebracht werden. Schließlich soll die Lehrküche ausgebaut werden. Hier lernen Eltern und Kinder, wie gute Ernährung neue Kraft gibt für die Genesung nach einer Krebserkrankung und fürs Gesundbleiben. Experten helfen und beraten am Herd.

     

    Deutsche Kinderkrebsstiftung:  

    Die Deutsche Kinderkrebsstiftung ist eine Einrichtung des der Deutschen Leukämie-Forschungshilfe, dem Dachverband von rund 77 Elternvereinen in ganz Deutschland. Sie fördert und finanziert kliniknahe und patientenorientierte Forschungsprojekte. Damit sollen die Heilungschancen verbessert, sichere Behandlungen gewährleistet, neue Therapieansätze gefunden und Spätfolgen verringert oder völlig vermieden werden. Seit 2015 ist die Deutsche Kinderkrebsstiftung Träger der SyltKlinik, einem modernen Rehazentrum für Familien mit einem krebskranken Kind. In der Nähe von Heidelberg unterhält die Deutsche Kinderkrebsstiftung das „Waldpiraten-Camp“ – eine in  Deutschland einzigartige Freizeiteinrichtung, die krebskranken Kindern hilft, wieder Mut und Kraft zu tanken und nach überstandener Krankheit ins normale Alltagsleben zurück zu finden. Die Arbeit der Deutschen Kinderkrebsstiftung und der Deutschen Leukämie-Forschungshilfe – Aktion für krebskranke Kinder – finanziert sich überwiegend aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Als Mitglied im weltweiten Netzwerk von Eltern mit krebskranken Kindern, der Childhood Cancer International (CCI), die 1994 unter dem Kürzel ICCCPO gegründet wurde, ist sie eine von derzeit 171 Elterngruppen krebskranker Kinder aus 88 Ländern.

    „RTL – Wir helfen Kindern“ - Mehr als 182 Millionen Euro seit 1996: 

    Seit 1996 engagiert sich RTL für Not leidende Kinder in Deutschland und der ganzen Welt. In zahlreichen Aktionen wird das ganze Jahr gesammelt. Sämtliche Kosten für Personal, Produktion und Verwaltung, die rund um die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ entstehen, trägt im Wesentlichen die Mediengruppe RTL Deutschland. Auch die erwirtschafteten Zinsen, dienen zur Deckung der bei der Stiftung anfallenden Verwaltungskosten. So kann die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ garantieren, dass jeder Cent der Spendengelder ohne Abzug bei den Kinderhilfsprojekten ankommt. Dafür stehen „RTL – Wir helfen Kindern“ und der RTL-Spendenmarathon seit 1996. Jedes Jahr wird die Stiftung durch das Deutsche Zentralinstitut für Soziale Fragen (DZI) geprüft und erhält Jahr für Jahr das begehrte DZI-Spendensiegel. In den vergangenen Jahren konnten so mehr als 182 Millionen Euro gesammelt werden. „RTL – Wir helfen Kindern“ förderte damit hunderte Kinderhilfsprojekte. Zehntausenden Kindern in Deutschland und aller Welt konnte so nachhaltig geholfen werden.

    Infos und Spendenmöglichkeiten unter www.rtlwirhelfenkindern.de

    Spendenkonto:

    Empfänger: Stiftung RTL 

    Konto: DE55 370 605 905 605 605 605 

    Bank: Sparda-Bank West 

    BIC: GENODED1SPK

Wir benutzen Cookies, um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.