Flensburg (ots) - Heute gegen 12.50 Uhr kam es im Bahnhof Niebüll (Kreis Nordfriesland) bei der Rangierfahrt eines Zuges des DB Sylt Shuttle ( 2 Loks mit Verladewagen) zur Entgleisung einer der beiden Loks. Beide Drehgestelle der hinteren Lok sprangen aus dem Gleis. Der Zug sollte für die Beladung nach Sylt bereitgestellt werden. Aufgrund der Bergungsarbeiten musste die Deutsche Bahn den Sylt-Shuttle von und nach Sylt einstellen. Ein Busnotverkehr der Nord-Ostsee-Bahn wurde zwischen Niebüll und Tondern eingerichtet. Der Personenverkehr von Hamburg nach Westerland ist von der Gleissperrung nicht betroffen.

Die Unfallursache ist noch unklar. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg

 

 

Wir benutzen Cookies
um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.
No Internet Connection