Nielsens Kaffeegarten Keitum -  Buchhaus Voss Westerland  -  Hotel Seilerhof Keitum  -  Die Syltfähre

Adler Schiffe

 

2. Sylter Familienwochen“ läuten den Frühling 2018 ein

Beliebte Angebote von Sylter Institutionen wie dem Erlebniszentrum Naturgewalten + der Schutzstation Wattenmeer werden eine Neuauflage erfahren

Winterzeit – ruhige Zeit? Nicht für Stefanie Esch. Die Projektleiterin der Sylt Marketing Gesellschaft (SMG) hat derzeit alle Hände voll zu tun. Doch der Aufwand lohnt sich: Bereits jetzt vor Jahresende steht ein großer Teil des Programms der „2. Sylter Familienwochen“ fest.


Werbung


„Aufgrund des großen Erfolgs der Premiere im Herbst werden wir dieses besondere Event für eine wichtige Urlauber-Zielgruppe bereits im kommenden Frühjahr fortsetzen“, erläutert Stefanie Esch und verrät schon erste Details. So wird diesmal nicht die Protagonistin aus der beliebten „Sendung mit der Maus“ die Insel beehren, sondern das unter anderem aus dem TV-Sender KiKA bekannte Duo Käpt'n Blaubär und Hein Blöd in Lebensgröße.

 

Für die vom 29. März bis 7. April 2018 stattfindenden „Sylter Familienwochen“ schnürt die SMG mit vielseitiger Unterstützung von Akteuren erneut ein opulentes Paket, das bewährte Sylter Angebote mit neuen, reizvollen Offerten kombiniert. Auch diesmal sind die Veranstaltungen nach Rubriken gestaffelt, nämlich „Genuss & Lifestyle“, „Entdecken“, „Sport & Spaß“, „Werkeln & Gestalten“ sowie „Specials“.

 

Eines der Highlights wird sicherlich die große „Käpt'n Blaubär“-Show sein, die am 5. April um 16 Uhr im Alten Kursaal Westerland zu sehen ist. Und bereits am Vormittag werden Käpt'n Blaubär und Hein Blöd von 11 bis 13.30 Uhr zusammen mit vielen Kindern in Hörnum an Bord eines „Adler“-Schiffs gehen und eine Seetier-Fangfahrt miterleben.

Beliebte Angebote der vergangenen „Sylter Familienwochen“ von Institutionen wie dem Insel Sylt Tourismus-Service, der Schutzstation Wattenmeer oder dem Erlebniszentrum Naturgewalten werden eine Neuauflage erfahren. Freuen dürfen sich die Familien beispielsweise auf eine weitere Puken-Rallye, den „Sylter Wildniskurs“ und die speziell auf Kinder zugeschnittenen Kurse der renommierten Sylter Köche Johannes King, Alexandro Pape und Dietmar Priewe.

 

Darüber hinaus wird es natürlich auch einige Neuheiten geben. So steht etwa ein Besuch auf dem Hörnumer Muschelfangschiff auf dem Programm, wird der Hörnumer Konditor Jens Lund mit den Kids Eis zubereiten und der Rantumer Kaffeeröster Familien zeigen, wie Kaffee geröstet wird, während Matthias Poppek einen Holzworkshop eigens unter das Motto „Käpt'n Blaubär“ stellt.

„Die Sylter Hotels und Appartement-Agenturen sind über die 'Familienwochen' informiert, so dass sie dieses Event bereits bei den nach Weihnachten anreisenden Gästen ankündigen können“, erläutert Stefanie Esch, die zugleich all jenen Sylter Programmanbietern herzlich dankt, die mit Veranstaltungen zum Erfolg der „2. Sylter Familienwochen“ beitragen werden.


Werbung

 

Die Sylt TV Videonews - 30. März 2020

In den nächsten Wochen können keine Privat- und Linienflieger auf dem Flughafen Sylt landen. Auch die Fußballschule Rummenigge muss aufgrund der Corona-Krise ihre Camps auf dem Norddörfer Sportplatz ausfallen lassen. Der Westküstenradweg soll im kommenden Jahr weiter ausgebaut werden. Das DRK hat Handlungsempfehlungen veröffentlicht. Die Regelungen für die Zweitwohnungsbesitzer, die zurzeit noch auf der Insel sind ändern sich ständig. Die Syltfähre kann wieder Berufspendlern wieder Verbindungen zwischen Sylt und Römö anbieten. Auch die Adler Reederei kann den Schiffsverkehr auf der Nordsee bis zum 19. April nicht anbieten.

Um den ganzen Artikel/Newsletter lesen zu können und/oder das Video schauen zu können, brauchen Sie ein Abonnement  Bitte klicken Sie hier um sich über ein Abo zu infomieren.

Falls Sie schon ein Abonnement haben und diesen Text lesen, sind Sie nicht angemeldet. Dann bitte hier klicken: https://www.sylt-tv.com/anmelden.html

 

Viele Grüße von Ihrer Lieblingsinsel Sylt
Viele Grüße von Ihrer Lieblingsinsel Sylt und bleiben Sie gesund.
Ihre Antje Rolke

 

Havarie Gret Palucca - Adler Schiffe Sylt Pressemitteilung

Heute um 11.15 Uhr kam es mit dem Ausflugskutter Gret Palucca zu einer Havarie im Lister Hafen. Das Schiff ist ab dem Hafen List für Kurzfahrten zu den Seehunden eingesetzt. Um 09.45 Uhr legte die Gret Palucca fahrplanmäßig mit 50 Passagieren und 2 Personen Crew (Kapitän und Matrose) in List ab.


Das Schiff lief planmäßig um etwa 11.15 Uhr in den Hafen von List wieder ein. Kurz nach Einfahrt in den Lister Hafen bemerkte der Kapitän, dass das Schiff nicht korrekt aufstoppte. Das Schiff hatte noch eine Geschwindigkeit von circa 2 Knoten. Der Kapitän gab über Bordmikrofon den Hinweis an die Fahrgäste, die fast alle auf den Bänken saßen, sich festzuhalten, kurz danach berührte das Schiff die Pier im 90° Winkel. Drei Fahrgäste, die sich im vorderen Bereich des Schiffes befanden, verletzten sich dabei leicht. Der Matrose zog sich durch den Aufprall leichte Verletzungen am Fuß zu. Der Rettungskreuzer Pidder Lüng, der im Hafen lag, nahm die Gret Palucca längsseits und brachte sie an ihren Liegeplatz. Der Rettungskreuzer informierte gleichzeitig den Rettungsdienst, um die leichtverletzten Gäste zu übergeben. Die Reederei steht mit den Passagieren in Kontakt.
Am Schiff ist ein Schaden oberhalb der Wasserlinie im Bereich des Decks entstanden. Die Schadenshöhe wird auf etwa 4000 Euro geschätzt. Das Schiff wird kurzfristig in die Werft HDR Husum überführt, wo ein neues Getriebe eingebaut und die Schäden im Holzbereich behoben werden.

 

Gret Palucca der Adler Schiffe havarierte
Gret Palucca der Adler Schiffe havarierte

Ursache der Manövrierunfähigkeit war der Kupplungsflansch, der vom Getriebe abgerissen ist und somit der Propeller nicht auf Rückwärts umgesteuert werden konnte.
Die Polizei Westerland war an Bord, die Wasserschutzpolizei aus Husum wurde angefordert. Gleichzeitig wurde durch die Reederei die Berufsgenossenschaft Verkehr - Abteilung Schiffssicherheit informiert. Der zuständige lokale Besichtiger wird am Spätnachmittag in List eintreffen und den Schaden begutachten.
Die jährliche Überholung der Gret Palucca fand im Februar statt, wo die gesamte Wellenanlage demontiert und überholt wurde. Die Gret Palucca wurde am 26.02.2016 von der BG Verkehr ohne Beanstandung sicherheitstechnisch abgenommen

 

Neuer Fahrtenfinder im Nordsee Schiffsverkehr rundum Sylt

Auf Sylt sind die Fahrten mit dem Adler Cat sehr beliebt
Auf Sylt sind die Fahrten mit dem Adler Cat sehr beliebt

Verbindungsmöglichkeiten im Wattenmeer mit neuem Fahrtfinder im Schiffsverkehr an der Nordsee schnell & flexibel

Seit Beginn dieser Saison kann man auf viele neue Schiffsverbindungen zurückgreifen und fast alle Inseln und Halligen in der Nordsee auch vom Festland aus erreichen.


Unterwegs mit den Schiffen MS „Adler-Express“, MS „Adler Cat“, MS „Adler Rüm Hart“ und MS „Adler IV“ bietet die Reederei Adler-Schiffe zeitlich abgestimmte Verbindungen im Wattenmeer an. Die Insel Amrum fungiert dabei als Knotenpunkt, wo Anschlussverbindungen ohne langes Warten erfolgen.


Um die Vielfalt an Verbindungen darzustellen, entwickelte die Reederei einen neuen Fahrtfinder unter www.mein-wattenmeer.de. Hier wählt man einfach seinen Ausgangs- und Zielhafen aus und erhält die einzelnen Schiffverbindungen im Überblick. So ergeben sich tolle Möglichkeiten, wie zum Beispiel die Schnellverbindung ab Cuxhaven nach Sylt mit möglicher Weitefahrt nach Amrum, Hooge und Föhr. Auch die Hochseeinsel
Helgoland kann man vom Festland - ab Cuxhaven, Nordstrand, Dagebüll – und u.a. von Sylt, Amrum, Föhr, sogar von Pellworm aus erreichen.


Die Verbindungen eigenen sich ebenfalls als autofreie Urlaubsanreise. Für Einheimische ist ein Trip auf die Nachbarinsel oder -hallig einfacher denn je zuvor. Die Reederei Adler-Schiffe schafft hiermit erneut einen Mehrwert für die Anschlussmöglichkeiten zwischen Festland, Inseln und Halligen an der Nordsee und baut die Verbindungsmöglichkeiten mehr und mehr aus.


Alle Verbindungsmöglichkeiten in der Nordsee findet man unter www.mein-wattenmeer.de.

 

 

Neuer Katamaran RÜM HART ideal fürs nordfriesische Wattenmeer

Die Schiffstaufe wird am 15. Mai in Wyk auf Föhr stattfinden


- Neubau bietet Platz für 250 Fahrgäste im Sommer und 150 im Winter

- Design des Neubaus stammt von Conoship International BV, Fertigstellung und Endausrüstung erfolgten bei TB Shipyards in Harlingen

- Überführung des Neubaus nach Föhr ist für diese Woche geplant, die


Nach erfolgreichem Abschluss der Werftprobefahrt am vergangenen Freitag hat die Wyker Dampfschiffs-Reederei Föhr-Amrum GmbH (W.D.R.) ihren jüngsten Flottenzuwachs, den schnellen Katamaran M/S "RÜM HART", von der niederländischen Bauwerft Thecla Bodewes Shipyards in Harlingen übernommen.

Nach der offiziellen Taufe am 15. Mai wird das unter deutscher Flagge in Wyk registrierte Schiff eine längere Charter für die Westerländer Insel- und Halligreederei Adler-Schiffe GmbH & Co. KG antreten, mit der die W.D.R. sein langem kooperiert.

 

"Wir freuen uns sehr, dieses hervorragende Schiff jetzt übernehmen und mit ihm die Schiffsverbindungen an Schleswig-Holsteins Westküste einmal mehr deutlich stärken und aufwerten zu können", sagte Axel Meynköhn, Geschäftsführer der W.D.R., aus Anlass der Ablieferung. "Die Probefahrt der 'RÜM HART' Ende vergangener Woche hat unsere Erwartungen erfüllt, insbesondere hinsichtlich der Dienstgeschwindigkeit, die die im Wattenmeer zulässigen 16 Knoten ausschöpft und damit für einen schnellen, komfortablen Transport sorgt. Ich danke der Bauwerft TB Shipyards für ihre hervorragende Arbeit – wir haben es nicht bereut, diesen Neubau als erstes Schiff unserer Unternehmensgeschichte ins Ausland vergeben zu haben. Die Zusammenarbeit mit unseren niederländischen Partnern war in jeder Hinsicht hervorragend".

 

Maßgeschneidertes Schiff für den Einsatz im Wattenmeer

Entworfen hat das Design der "RÜM HART" das Groninger Ingenieurbüro Conoship International BV. "Die große Herausforderung für uns war es, ein relativ kleines Fahrgastschiff mit geringem Tiefgang so zu gestalten, dass es auch gegen die Strömung noch eine Dienstgeschwindigkeit von 16 Knoten erreicht", so Geert Dokter, Geschäftsführer von Conoship International. Keine einfache Aufgabe bei einem flachgehenden Schiff für das Wattenmeer – zumal bei voller Beladung sowie einer Schiffslänge von lediglich 34,15 m und einer Breite von
10,50 m. "Die erfolgreiche Probefahrt am vergangenen Freitag hat bewiesen, dass diese Anforderung unseres Kunden W.D.R. erfüllt werden konnte. Darauf bin ich offen gesagt ein wenig stolz", so Geert Dokter. Von ihrem ganzen Design her ist die "RÜM HART" für den Einsatz im Wattenmeer maßgeschneidert – und zwar nicht nur im sommerlichen Ausflugsverkehr, sondern ganzjährig. 150 Fahrgästen bietet der geräumige, helle Salon Platz, der auch über eine kleine Pantry verfügt. Weitere 100 Gäste können im Sommer an Deck sitzen. Für den Betrieb des Schiffes, das übrigens barrierefrei und damit optimal für mobilitätseingeschränkte Gäste geeignet ist, werden drei Besatzungsmitglieder benötigt.

 

Tauffeier am 15. Mai in Wyk

Nach der formalen Übernahme ihrer neuen "RÜM HART" möchte die W.D.R. das Schiff nun schnellstmöglich nach Föhr überführen. "Wann das geschehen kann, ist von der Wetterentwicklung abhängig", so Geschäftsführer Axel Meynköhn. Er rechnet mit einer Überführung noch in dieser Woche. Am 15. Mai wird der Neubau dann in Wyk getauft, wobei unter den rund 100 geladenen Taufgästen auch Delegationen von Designbüro und Bauwerft sein werden.

 

Im Anschluss an die Tauffeier tritt der Neubau eine längere Charter für die Adler-Schiffe GmbH & Co. KG an. Als Teil des Routennetzes von Adler (das u.a. auch Verbindungen
nach Sylt und Helgoland umfasst) wird die "RÜM HART" – die dazu den Charternamen "ADLER RÜM HART" erhält – zwischen Föhr, Amrum, Hooge, Langeness und Dagebüll verkehren. "Mit Adler-Schiffe verbindet uns eine sehr gute, langjährige Zusammenarbeit“, so Meynköhn. Mit Indienststellung des Neubaus werde das Schiffslinienangebot an der nordfriesischen Küste insbesondere im Interesse der Insel- und Halligurlauber engmaschiger und besser als jemals zuvor.

Von ihrem Design her ist die "RÜM HART" jedoch so konzipiert, dass sie neben Ausflugsfahrten auch Verstärker- und Ersatzfahrten auf den normalen W.D.R.-Fährlinien durchführen kann, insbesondere auf der Hallig-Linie von Schlüttsiel nach Hooge und Langeness. Die Ein- und Ausschiffung von Fahrgästen erfolgt im Regelbetrieb meist über den Bug, der dazu an die bestehenden Fährbrücken angeschlossen werden kann. Alternativ dazu ist der Ein- und Ausstieg auch an beiden Seiten der "Rüm Hart" über eine konventionelle Gangway möglich.

 

Archiv

Nächste Events

28
Sep
Alter Kursaal, Andreas-Nielsen-Straße 1, 25980 Sylt

Mehr zum Thema

 

Wir benutzen Cookies
um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.
No Internet Connection