Nielsens Kaffeegarten Keitum -  Buchhaus Voss Westerland  -  Hotel Seilerhof Keitum  -  Die Syltfähre

Autozüge

 

04.03.2017 nur bis 14 Uhr PKW-Anreise nach Sylt möglich

An einem Samstag fährt der letzte Autozug auf die Insel circa 14 Uhr und um spätestens 15 Uhr ans Festland

Und alle die jetzt denken, nicht so schlimm, ich fahre sowieso am liebsten mit der Syltfähre, die ist in dem Zeitraum in der Werft. Denn die jährliche Routinewartung findet vom 03. bis 06. März 2017 statt und somit ist der Seeweg für Autos auch keine Alternative.


Werbung


Aufmerksam auf diesen kuriosen Fall hat uns ein Gast gemacht, der an diesem Tag anreisen möchte und sich nun fragt, wie er Sylt erreichen soll. Denn ein gebuchter Flug, lässt ein früheres Erreichen der Verladestation in Niebüll nicht zu.

Und laut Fahrplan des DB Sylt-Shuttle ist an diesem Tag um 14:05 letzter Verladeschluss in Niebüll und ab Westerland geht um 14:30 Uhr die letzte Tour. Auch am Sonntagvormittag fallen dadurch noch einige Züge aus. 

Auch im DB Personenverkehr fallen einige Züge ganz aus oder fahren nur von/bis Morsum. Von dort aus wird dann von/nach Westerland einer Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.
Da geht in Keitum das ESTW ans Netz, sodass Züge gleichzeitig von beiden Seiten in den Bahnhof einfahren kann, wie in Lehshallig. Aufgrund dieser Tatsache kann der RDC Autozug Sylt sicher auch nicht den Transport übernehmen.

Wir haben zwar noch keine Resonanz auf unsere Mail an das Unternehmen bekommen, es ist ja schließlich Sonntag, aber wenn die Strecke gesperrt ist, ist sie gesperrt und natürlich für alle Bahnunternehmen. Sollte sich aber wieder erwarten an der aktuellen Lage etwas ändern, informieren wir sie natürlich umgehend darüber.

 

Nicht zuletzt sind dann auch keine Krankenfahrten oder ähnliches per Auto über den Hindenburgdamm möglich.

 

 

Autozug Sylt streicht Verbindungen aufgrund Wetterwarnungen

Aufgrund des Orkantiefs SABINE mit angekündigten Böen bis 130km/h, erheblichen Regenmengen und Sturmflut an der Nordseeküste werden am Sonntag, 09. Februar 2020 folgende Zugverbindungen des blauen Autozug Sylt auf die Insel bzw. zurück aufs Festland aus Sicherheitsgründen entfallen:

Ab Niebüll entfallen:

12:35 / 14:05 / 15:05 / 16:35 / 17:35 Uhr (alle Angaben Verladeschlusszeiten)


Ab Westerland/Sylt entfallen:

14:00 / 15:30 / 16:30 / 18:00 Uhr (alle Angaben Verladeschlusszeiten)


Nach aktueller Planung wird am Sonntag, 10.2.2020 somit der späteste Autozug voraussichtlich

ab Niebüll:
11:05 Uhr (Verladeschluss) verkehren

ab Westerland:

12:30 Uhr (Verladeschluss) verkehren.

Reisende sollten aktuelle Reisehinweise auf der Webseite www.autozug-sylt.de und in den Social Media Kanälen (www.facebook.com/AutozugSylt/ und www.instagram.com/autozugsylt/) für ggf. kurzfristige Maßnahmen beachten. Über die Entwicklung für Montag, 10. Februar 2020, informieren wir im Laufe des Sonntags.

Reisende mit reservierten Tickets für den blauen Autozug Sylt können auch mit dem ansonsten zuggebundenen Online-Sparpreisticket jeden anderen blauen Autozug nutzen, das Ticket behält seine Gültigkeit.

Sylt Deich im Sturm

 Sylt Deich im Sturm

 

Die zweite Syltfähre heißt „RömöExpress“

„RömöExpress“ auf dem Weg in die Werft nach Estland für weitere Umbauten

 

Flensburg, 04. September 2019 • Die zweite Syltfähre der Flensburger Reederei Rømø-Sylt Linie wird unter dem Namen „RömöExpress“ zwischen Havneby auf Römö und List auf Sylt verkehren. Erst im Juli hatte die Reederei-Gruppe FRS bekannt gegeben, eine weitere Autofähre für ihre Fährverbindung nach Sylt gekauft zu haben. Damit erweitert die Reederei ihre Kapazitäten auf der Strecke Havneby auf Römö – List auf Sylt um über 150%. Erstmalig wird die norwegische Fähre „RömöExpress“ im November 2019 als zweite Syltfähre zum Einsatz kommen.

 

Die Übergabe der „RömöExpress“ – ehemals „Tresfjord“ – erfolgte vergangenen Montag in Molde, Norwegen. Aktuell ist die die Fähre auf den Weg nach Tallinn in Estland. Hier werden auf der Werft Tallinn Shipyard BLRT Group umfangreiche Arbeiten durchgeführt, um u.a. das Schiff für die Hafenanlagen in Havneby und List anzupassen. Bereits in Norwegen wurde der Passagierbereich, Mannschaftsdeck und die Brücke modernisiert. Pünktlich zum Fahrplanwechsel am 4. November wird die „RömöExpress“ dann ihren Fährbetrieb zwischen dem Festland und der Insel Sylt aufnehmen. Im November setzt die Syltfähre somit zwei Autofähren – die „SyltExpress“ und die „RömöExpress“ - ein, um der Nachfrage in Zusammenhang mit den Bauarbeiten auf dem Hindenburgdamm, gerecht zu werden.

 

Konsequenter Weise heißt die zweite Fähre RÖMÖExpress nachdem die erste SyltExpress heißt
Konsequenter Weise heißt die zweite Fähre RÖMÖExpress nachdem die erste SyltExpress heißt

„Wir freuen uns, dass wir mit der „RömöExpress“ unsere Verbindung zu der Insel Römö als Abfahrtshafen und Dänemark unterstreichen können.“ so Geschäftsführerin Birte Dettmers. Insbesondere bei Dänen ist die Syltfähre als geselliger Ausflug mit Gastronomie und Travel Value Shop sehr beliebt. Seit Beginn der Fährverbindung am 7. Juli 1963 pendeln eine oder mehrere Fähren zwischen dem dänischen Havneby auf Römö und List auf Sylt. Seit 1979 wird die Linie von der Rømø-Sylt Linie betrieben.

 

Die „RömöExpress“ kann bis zu 127 Pkw befördern, gut eineinhalb Mal so viel wie die bislang alleine auf der Linie verkehrende Fähre „SyltExpress“. „Wir freuen uns sehr, mit einer zusätzlichen Fähre, die Insel Sylt mit dem Festland noch besser anbinden zu können. Mit zwei Schiffen sind wir in der Lage, stündliche Abfahrten je Hafen anzubieten.“ so Birte Dettmers.

Die „RömöExpress“ wurde wie die „SyltExpress“ auf der norwegischen Werft Fiskerstrand gebaut, Einsatzgebiet waren bislang die Norwegischen Fjorde. Die neue Syltfähre verfügt neben einem Dieselantrieb mit einem LNG Motor auch über eine sehr umweltfreundliche und moderne Antriebstechnik. Dieser verhilft der Fähre zu einer Reisegeschwindigkeit von 15 Knoten.

 

Die Syltfähre bindet die Insel Sylt täglich und ganzjährig mit dem Festland an. Die dänische Insel Rømø ist bequem über einen kostenlosen Autodamm zu erreichen. Neben der täglichen Inselversorgung befördert die Syltfähre Autos, Camper sowie Spezialtransporte aller Art. Für die Fahrgäste gibt es auf der rund 40-minütigen Überfahrt ein Restaurant mit guten Speisen zu moderaten Preisen. Ein Travel Value Shop lädt zudem zum Shoppen ein und auf den vier Freidecks können die Passagiere u.a. in Strandkörben ganz entspannt die Überfahrt genießen. Stellplätze auf der Syltfähre können bequem online unter www.syltfaehre.de aber auch telefonisch bestellt werden.

 

Sind die Auto Verladestationen Sylt/Niebüll bald staufrei?

Abfertigungsdecks in Westerland und Niebüll könnten schon ab 2020 das Problem lösen, sagt die Partei Zukunft

Zur Kommunalwahl stellen sie ein ganz neues Konzept vor.

 

Es nervt alle! Einheimische, Gäste und Anwohner. Auch die Betriebe leiden. Die Rede ist von den Staus an den Autoverladungen in Niebüll und Westerland! Ein echter Urlaubsfreude- und Zeitkiller. Das Problem ist seit Jahrzehnten bekannt. Doch bei der Lösung wird nur auf Zweigleisigkeit oder Verlegung der Verladungen gehofft, die zeitnah nicht in Sicht sind.

 

„Umso begeisterte war ich, als der Tinnumer Unternehmer und Mitglied von Zukunft. Michael Müller mir seine Idee von Abfertigungsdecks an den Autozugterminals vorstellte. Endlich eine umsetzbare, praktische Lösung!“, beginnt der Sylter Lars Schmidt, Spitzenkandidat von Zukunft. Nordfriesland für den Kreistag, mit seinen Ausführungen. Schmidt weiter: „Wir haben uns sofort daran gemacht, das Konzept auszuarbeiten und zu kalkulieren.“

Im Bereich der jetzigen Wartezonen in Westerland und Niebüll kann jeweils durch den Bau von Abfertigungsdecks in der Art von Parkpaletten (wie am ZOB Westerland) in kostengünstiger Stahlbauweise Platz für ca. 1.000 PKW geschaffen werden. Durch die gewonnenen Stellplätze werden die Fahrzeuge von der öffentlichen Straße auf das Bahngelände geholt. Die leidigen Rückstaus in der Westerländer Innenstadt und in Niebüll vom Kreisel bis weit hinein auf die B5 hätten sofort ein Ende. So würden dort die Gewerbetreibenden ihren Geschäften auch an An- und Abreisetagen wieder ungehindert nachgehen können.

Abfertigungsdecks Niebüll Konzept
Abfertigungsdecks Niebüll Konzept

Der gelernte Bankkaufmann Lasse Lorenzen, Landesvorsitzender von Zukunft. erläutert die Kalkulation: „Der einzelne Stellplatz kostet, je nach Ausbau, zwischen 5.000 und 10.000 €. Das Investitionsvolumen für Sylt und Niebüll zusammen würde demnach zwischen 10 und 20 Mio. € betragen. Die realistische Nutzungsdauer der Abfertigungsdecks beträgt mindestens 20 Jahren. Legt man die Zahlen von aktuell etwa 1,2 Mio. transportierten Fahrzeugen pro Jahr zu Grunde, reicht schon 1 € zusätzlich pro Fahrt für die Refinanzierung und den Unterhalt. Durch Fördergelder könnte dieses sogar noch geringer ausfallen.“

Ein weiterer Vorteil der Abfertigungsdecks wäre die Möglichkeit, im Zuge des Baus direkt ein anbieterunabhängiges Reservierungssystem mit einzufügen. Dafür könnten die Fahrzeuge z.B. schräg eingestellt werden. So ist dann ein Einzelabruf jedes einzelnen PWKs auf den zu verladenden Zug möglich. Auch ein nachträgliches Herausfahren aus dem Verladebereich wäre so für jeden Wagen machbar. Ein Wechsel des Anbieters nach dem Einfahren in den Terminalbereich oder bevorzugte Verladung in Notfällen ließen sich so realisieren. Für bereits reservierte Fahrten oder für Vertragskunden könnte durch ein intelligentes Reservierungs- und Abfertigungssystem zudem vollständig auf Schranken verzichtet werden, was den Prozess enorm beschleunigen und vereinfachen würde.

Konzept Abfertigungsdecks Sylt
Konzept Abfertigungsdecks Sylt

„Nachdem diese zukunftsweisende Idee jetzt in der Welt ist, gilt es für uns nun weiter zu informieren und Unterstützerinnen und Unterstützer davon zu begeistern sowie politische Mehrheiten für die schnelle Umsetzung zu gewinnen. Auch mit der Bahn als Betreiber der Terminals sowie den beiden Autozugbetreibern werden wir direkt nach Ostern in den Dialog treten. Ziel muss sein, dass spätestens zur Saison 2020 die leidige An- und Abreisesituation endgültig der Vergangenheit angehört“, beschreibt Lars Schmidt den Zeitplan und das weitere Vorgehen.

Lasse Lorenzen ergänzt: „Mit diesen Abfertigungsdecks, unseren noch folgenden Vorschlägen für die Marschbahn und unserer Forderung des schnellen Weiterbaus der A23 mindestens bis Niebüll wollen wir Nordfriesland fit machen für die Zukunft.“

Ist dies die Lösung für An- und Abreise nach Sylt?
Ist dies die Lösung für An- und Abreise nach Sylt?

 

Stürmisches Wetter heute Nachmittag, zum Syltlauf wird es besser

Die Autozüge rechnen damit, das es heute bis zum Abend Einschränkungen für windanfällige Fahrzeuge geben wird

Ein Sturmtief nach dem anderen zieht im Moment über Sylt hinweg. Zum Glück sind sie bisher alle nicht besonders stark, trotzdem müssen wir heute Nachmittag wieder mit Böen um die 100 km/h rechnen. Das sollte zwar keine größeren Schäden verursachen, nichtsdestotrotz können dabei Äste von Bäumen abbrechen, oder sich Gerüste oder vereinzelte Dachschindeln lösen.  Also seid bitte ein wenig vorsichtig. 

Wie in den letzten Tagen auch wird es ebenfalls immer mal  wieder regnen. In der Nacht lassen Regen und Wind dann wieder nach, was aber leider nicht bedeutet, dass wir ein viel besseres Wetter bekommen.

Noch ein Ausblick auf die aktuellen Vorhersagen für das Wetter am Sonntag, wo der 38. Syltlauf stattfindet

Wenn sich das Sylter Wetter an die Wettervorhersage hält, wird es zwischen 10 und 17 Uhr nicht regnen. Auch die Windrichtung ist mit Südwest und einer Stärke von 6-7 eher günstig für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, läuft man doch von Hörnum nach List.

Wir wünschen schon jetzt allen Läuferinnen/Läufern viel Spaß und werden natürlich von dem Event berichten.

 

Archiv

Nächste Events

28
Sep
Alter Kursaal, Andreas-Nielsen-Straße 1, 25980 Sylt

Mehr zum Thema

 

Wir benutzen Cookies
um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.
No Internet Connection