Nielsens Kaffeegarten Keitum- Buchhaus Voss Westerland - Hotel Seilerhof Keitum

Bahnweg

 

2 Messstationen auf Sylt beim Blitzmarathon der Polizei 2016

2 Messstationen auf Sylt beim Blitzmarathon der Polizei 2016

Donnerstag, den 21. April wird bis zu 16 Stunden "geblitzt"

Donnerstag nächster Woche findet der diesjährige Blitzmarathon statt. Auch von den Autofahrern auf Sylt wird an 2 Standorten die Geschwindigkeit überprüft.

Ein Messpunkt befindet sich an der Munkmarscher Chausse, zwischen Keitum und Munkmarsch. Die zweite Station wird sich im Bahnweg in Westerland befinden. Diese Aktion hat sich in den letzten Jahren sehr bewährt, auch wenn vorher alle "Blitzer" auf der Webseite der Polizei und bei Facebook bekannt gegeben werden.

Blitzer auf Sylt 2016Die Landespolizei bereitet sich auf den "Blitzmarathon" gegen Raser im Straßenverkehr vor. Die Kontrollen beginnen am Donnerstag den 21. April um sechs Uhr morgens und dauern  zeitlich und regional unterschiedlich - maximal 16 Stunden. Mehrere Bundesländer beteiligen sich an der Aktion. In Schleswig-Holstein werden voraussichtlich 192 Polizisten im Rahmen ihres regulären Dienstes an 75 Messorten im Einsatz sein. Die Messungen finden an Unfallschwerpunkten sowie an sensiblen Orten wie Kindergärten, Schulen und Altenheimen statt. Außerdem erfolgt die regionalisierte Darstellung der Messorte auf den Facebookseiten der Polizeidirektionen. Temposünder müssen damit rechnen, von der Polizei auch angehalten und über die Gefahren und Folgen ihres Fehlverhaltens informiert zu werden. Neben den stationären Messanlagen sind auch verstärkt Videostreifen im Einsatz.

 

5.5 Mio. € Umbau sichert auch Sylts Trinkwasserversorgung

Bauarbeiten auf dem EVS-Areal – Gefällte Bäume und Sträucher werden wieder ersetzt

Umfangreiche Bauarbeiten stehen auf dem Betriebsgelände der Energieversorgung Sylt (EVS) an. Neben der Verlegung neuer Kabel- und Rohrleitungen für alle Versorgungsmedien werden auch zwei neue Wasserkammern und ein neuer Grundwasserförderbrunnen gebaut.


Werbung

 

Das Sylter Unternehmen erwartet Baukosten für diese Maßnahmen von rund 5,5 Mio. €. Damit wird ein zusätzliches Trinkwasser-Speichervolumen von ca. 5.000 m³ für die Insel geschaffen. Die Wasserbehälter werden in den Untergrund versenkt und unter einer ca. 5 m hohen, dünenähnlich gestalteten Erdeindeckung mit dem Gelände sylttypisch und naturnah verschmolzen.
Leider ist es unvermeidlich, dass für diese Maßnahme zur Sicherung der Trinkwasserversorgung der Sylter Bürger einige Bäume und Sträucher auf dem Grundstück beseitigt werden müssen. Dies geschieht in den nächsten Wochen und ist bis zum 28. Februar abgeschlossen. Nach Abschluss der Bauarbeiten werden wieder Bäume und Sträucher gepflanzt, um den Charakter des Gesamtgeländes wiederherzustellen.
EVS bittet alle Anwohner um Verständnis für die Lärm- und zeitweisen Verkehrsbelästigung während der Baumaßnahme.


Werbung

 

Auf Sylt gibt es das Fundbüro jetzt auch online

Etwas verloren oder gefunden? Die Inselverwaltung mit einem zusätzlichen Online Service

Online-Bürgerdienste, die jederzeit und überall zur Verfügung stehen, sind eine große Herausforderung für die öffentliche Verwaltung.
"Eine zeitgemäße und Service orientierte Verwaltung ist mein großes Anliegen, unsere Digitalisierung schreitet in großen Schritten voran“, so Bürgermeister Nikolas Häckel.


Werbung



Im Zuge unserer „digitalen Revolution“ bietet die Inselverwaltung als weiteren neuen Schritt ab sofort das Online-Fundbüro an - Sie finden es auf der Homepage der Gemeinde Sylt: http://www.gemeinde-sylt.de/Gemeindeverwaltung-Sylt/onlineverwaltung.html
Rund um die Uhr kann hier nach Verlorenem gesucht werden - ganz unabhängig von den Öffnungszeiten der Verwaltung. Ob vom PC zu Hause oder unterwegs vom Handy oder Tablet, die Online-Recherche funktioniert immer und überall.


Fundsachen werden inselweit in allen Gemeindebüros und den beiden Verwaltungsstandorten im Rathaus und Bahnweg angenommen und im System erfasst.
Haben Sie etwas verloren und in unserem Online-Fundbüro entdeckt, wenden Sie sich bitte an das Fundbüro: Tel.: 04651/851-555, eMail: buergerservice@gemeinde-sylt.de.
Wird ein mobiles Endgerät mit Sim-Karte abgegeben bietet das Fundbüro einen ganz besonderen Service: Die Mitarbeiter informieren umgehend anhand der IMEI-Nr. des Gerätes den Provider. So erfährt der Eigentümer bereits beim Beantragen der Ersatzkarte, dass sein Smartphone oder Tablet im Fundbüro seine auf Abholung wartet. Mehr Effizienz und Service geht fast nicht!

 

In Keitum und Westerland auf Sylt wurde geblitzt

Auch die Sylter Polizei beteiligte sich am Donnerstag, an dem europaweiten Blitzermarathon

Auf Sylt fand am heutigen Donnerstag (21.04.2016) wie in vielen anderen Orten in Deutschland auch ein Blitzermarathon der Polizei statt. An zwei Messstellen an der Munkmarscher Chaussee zu Füßen der Sankt Severin Kirche und im Bahnweg in Westerland wurden die Geschwindigkeiten überprüft. Schwere Verkehrsunfälle passieren in Deutschland immer noch in den meisten Fällen durch unangepasste Geschwindigkeit. Mit dem Blitzermarathon soll die Aufmerksamkeit bei den Verkehrsteilnehmern erhöht werden. Fuß vom Gaspedal, daran hielten sich am Donnerstag viele Auto- und Motorradfahrer auf sylt. Die meisten waren diszipliniert unterwegs.

Blitzermarathon SyltUnd so sah es landesweit aus.
Die Landespolizei Schleswig-Holstein und der größte Teil der Kreise und kreisfreien Städte beteiligen sich heute am bundesweiten Blitzmarathon mit zahlreichen Messstellen. Dabei wurden bisher 24.385 Fahrzeuge überprüft, in 1251 Fällen lag die gemessene Geschwindigkeit über der erlaubten Höchstgeschwindigkeit. Daraus ergibt sich eine vorläufige Beanstandungsquote von 5,13 %. Damit liegt die Beanstandungsquote noch über dem Gesamtwert des Blitzmarathons 2014 (4,71 %). Sie ist aber etwa halb so hoch wie an durchschnittlichen Tagen. Dies führt die Landespolizei auf die öffentliche Bekanntgabe der Messstellen und die intensive Berichterstattung zurück.

Eine besonders deutliche Überschreitung gab es in Bönningstedt. Hier ist ein Autofahrer mit 117 km/h statt der erlaubten 50 km/h (innerorts) gemessen worden. Er muss mit einem Bußgeld von 480 Euro, drei Monaten Fahrverbot und zwei Punkten in der Verkehrssünderkartei rechnen.

Innenminister Stefan Studt sagte zur Zwischenbilanz des Blitzmarathons: "Die Zwischenbilanz des Blitzmarathons zeigt, dass diese Maßnahme richtig und wichtig ist. Rasen entscheidet über Leben und Tod. Und jeder Raser ist einer zu viel. Je höher die Geschwindigkeit, desto schwerer sind auch die Unfallfolgen. Dass heute zahlreiche Autofahrer trotz polizeilicher Vorankündigung in die Radarfalle getappt sind, zeigt, dass die Hemmschwelle bei einigen Verkehrsteilnehmern erschreckend niedrig ist. Unser Ziel muss es sein, das Geschwindigkeitsniveau flächendeckend zu senken. Die Verkehrsüberwachung bleibt deshalb eine zentrale Aufgabe der Landespolizei."

Geschwindigkeitsmessungen Polizei

 

In Westerland kommen weitere Baustellen dazu

Der Kirchenweg am Bahnhof muss zeitweise dafür ganz gesperrt werden

Unter dem Bahnhofsparkplatz in Westerland wurde in der vergangenen Woche begonnen ein dringend benötigtes Wasser Rückhaltebecken zu bauen. Bei starkem Regen kommt es bisher im Bereich Bahnweg Kirchenweg und Kjerstraße regelmäßig zu Überschwemmungen. Das Rückhaltebecken verhindert dies zukünftig

Direkt daneben, auf dem ehemaligen Schwennsen-Grundstück wird zeitgleich ein neues Geschäfts- und Wohnhaus gebaut. Auf einer Länge von 50 Metern schließt das Haus die seit Jahren bestehende Lücke am Kirchenweg. Die fast zeitgleich stattfindenden Bauarbeiten plus die Sanierung der L24 auf Sylt, die auch in unmittelbarer Nähe durchgeführt werden, dürften im Sommer sicher zu einigen innerstädtischen Verkehrsstaus führen.

Baustellen am Bahnhof von Westerland
Baustellen am Bahnhof von Westerland

 

 

Service Terminal soll Sylter Bürger und Verwaltung nützen

Mit dem Gerät spart man sich den Gang zum Fotografen oder Fotoautomaten

Der Bürgerservice der Inselverwaltung Sylt bietet ab sofort im Wartebereich des Bürgerservice ein „Self-Service-Terminal“ an. Damit werden Dienstleistungen der öffentlichen Verwaltung für die Sylter Bürgerinnen und Bürger durch zeitgemäße und effiziente Prozesse stetig weiter verbessert.

Hierbei handelt es sich um ein digitales Terminal, das der Erfassung von biometrischen Daten für Personalausweise und Reisepässe dient. Das Gerät macht ein Foto, erfasst die Unterschrift und gegebenenfalls Fingerabdrücke zur Vorbereitung der Ausweis-/Reisepassfertigung. Über eine transparente und leicht verständliche Nutzerführung gewährleistet das Terminal eine komfortable und effiziente Datenerfassung.


Werbung


Das Gerät wurde am Donnerstag von Nikolas Häckel dem Bürgermeister der Gemeinde Sylt und von Karina Weyrich vom Bürgerservice vorgestellt. Jetzt können die Bürger alle Vorbereitungen für die Fertigung der Papiere selber vornehmen. Die Wartezeit wird so aktiv genutzt. Alle nachfolgenden Verarbeitungsschritte bei den Service Mitarbeiter/innen verkürzen sich um fünf bis sechs Minuten. Es kostet 7 Euro und der/die Antragsteller/in spart sich den extra Weg zum Fotografen.


Das Terminal ist selbsterklärend und einfach zu bedienen. Die Daten werden 24 Stunden gespeichert und dann gelöscht. Während der Öffnungszeiten der Inselverwaltung steht der Apparat zur Verfügung.

 

Nikolas Häckel + Karina Weyrich mit dem neuen Service Terminal
Nikolas Häckel + Karina Weyrich mit dem neuen Service Terminal

 

 

 

Verkehrszählungen auf Sylt im Bereich L24 / Bahnweg

Abschnitt zwischen der L24 und dem Wenningstedter Weg

Der Verkehr im Bahnweg soll gezählt werden
Der Verkehr im Bahnweg soll gezählt werden

Im Zuge einer verkehrstechnischen Untersuchung zur Erschließung des ehemaligen StOV-Areals führt das Büro StadtVerkehr im Zeitraum vom 27.06. bis zum 02.07.2018 im Auftrag der Gemeinde Sylt Verkehrszählungen im Bereich der L 24 und des Bahnweges (Kreuzung Bahnweg / L24 / Am Fliegerhorst bis zur Kreuzung Bahnweg / Wenningstedter Weg) durch. Dafür werden Seitenradargeräte aufgestellt. Zusätzlich werden am 28.06. und 29.06. jeweils von 7:00 bis 11:00 Uhr und von 15:00 bis 19:00 Uhr die Verkehrsströme mit Zählpersonal erfasst. Kfz-Kennzeichen oder andere personenbezogenen Daten werden nicht erhoben.


Werbung

Sylt, den 20. Juni 2018
Presseinformation der Gemeinde Sylt

 

Westerland - Geldregen, Stoppmanöver und Angriff auf Polizeibeamte

Westerland - Geldregen, Stoppmanöver und Angriff auf Polizeibeamte

Anzeigen

Westerland (ots) - Dienstagnachmittag, 03.03.15, gegen 16:35 Uhr, alarmierten aufmerksame Zeugen die Kooperative Regionalleitstelle über Notruf 110 nachdem ein offenbar stark alkoholisierter Mann im Bereich Bahnweg in Westerland auf Sylt mehrfach vor Fahrzeuge und einen Bus gelaufen war und gestikulierend versucht hatte, diese anzuhalten. Dabei warf er wiederholt Geldbörse und einige Scheine um sich und sammelte diese wieder ein.

Eine Streife vom Polizeirevier Sylt stellte den 59-jährigen, der starken Atemalkoholgeruch auswies und schwankte. Im Laufe der Maßnahmen zeigte sich der 59-jährige zunehmend aggressiv, gebar sich aufbrausend, beleidigte und bespuckte die Beamten. Gegen die Griffe sperrte sich der Aggressor vehement, schlug und trat um sich. Er beleidigte die Beamten mit Worten aus dem Fäkaljargon.

Polizeiwache WesterlandDer aggressive stark alkoholisierte erfolglose Tramper wurde fixiert, zur Wache gebracht und hier auf richterliche Anordnung dem Polizeigewahrsam zugeführt. Die Beamten ordneten die Entnahme einer Blutprobe an. Bei den Maßnahmen wurde ein Polizeibeamter durch einen Tritt verletzt, verblieb aber vorerst dienstfähig. Der 59-jährige wird sich in einem Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung zu verantworten haben.
OTS: Polizeidirektion Flensburg

 

Archiv

Nächste Events

28
Sep
Alter Kursaal, Andreas-Nielsen-Straße 1, 25980 Sylt

Mehr zum Thema

 

Wir benutzen Cookies
um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.
No Internet Connection