Einbruch

 

23 Kelleraufbrüche in einer Nacht auf Sylt

Die Sylter Polizei bittet eventuelle Augenzeugen der Einbrüche in Westerland, sich zu melden

Sylt (ots) - In Westerland wurden in der Nacht von Dienstag (05.12.17) auf Mittwoch in einem großen Gebäudekomplex 23 Kellerverschläge aufgebrochen.


Werbung


Die Parzellen befinden sich alle in einem Appartementgebäude in der Maybachstraße. Was im Einzelnen entwendet wurde, steht nicht fest, da noch nicht mit allen Geschädigten gesprochen werden konnte. Ersten Ermittlungen zu Folge könnten es die bislang unbekannten Täter auf Alkohol abgesehen haben. Einige Flaschen standen bereits zum Abtransport bereit. Möglicherweise wurden die Täter während der Tatausführung gestört.

Seit Mitte November ist es in Westerland vermehrt zu Einbrüchen in Kellerverschlägen, Tiefgaragen und Geräteschuppen gekommen. Betroffen waren insbesondere größere Gebäudekomplexe mit Kellern und Tiefgaragen.

Mögliche Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Westerland unter 04651 - 7047 0 in Verbindung zu setzen.

 

Einbruch in Sylter Restaurant - Die Polizei sucht Zeugen

Die Tat passierte in der vergangenen Nacht

Sylt (ots) - In der Nacht zu Donnerstag (31.08.17) wurde in eine Gaststätte in der Andreas-Dirks-Straße eingebrochen. Unbekannte Täter verschafften sich durch das Aufbrechen der Eingangstür Zutritt zum Restaurantbereich.


Werbung


Sie durchsuchten Schränke, brachen einen Tresor auf und entwendeten Bargeld. Sie versuchten zudem einen weiteren Tresor aufzubrechen, was jedoch nicht gelang. Spuren am Tatort deuten darauf hin, dass möglicherweise eine Flex eingesetzt wurde, die erheblichen Lärm verursacht haben könnte.

Anwohner berichteten von Baulärm, so dass von einer Tatzeit gegen 03.30 Uhr ausgegangen wird.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei auf Sylt unter 04651- 7047 0 in Verbindung zu setzen.

 

Einbrüche in die Post und Kellerräume auf der Insel

Wer etwas beobachtet hat, meldet sich bitte bei der Sylter Polizei

Sylt (ots) - In der Westerländer Innenstadt gab es Wochenende mehrere Einbrüche. Unbekannte Täter brachen in der Nacht von Samstag (15.12.18) auf Sonntag in die Postfiliale in der Kjeirstraße ein. Sie schlugen Scheiben ein und begaben sich in den Lagerbereich. Dort öffneten und beschädigten sie ca. 50 Pakete. Ob und was im Einzelnen gestohlen wurde, steht noch nicht fest.

In derselben Nacht wurden in der Steinmannstraße und in der Brandenburger Straße mehrere Münzbehälter von Waschmaschinen aufgebrochen. Diese befinden sich allesamt in den Kellerräumen von Appartementanlagen. Die Täter entwendeten Münzgeld.

Weiterhin wurde bei zwei Mehrfamilienhäusern in der Bomhoffstraße versucht, durch Hebeln über die jeweilige Haustür ins Gebäude zu gelangen.

Die Kriminalpolizei Sylt hat in allen Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise zu den Taten und zu verdächtigen Beobachtungen unter der Telefonnummer: 04651/7047-0.

Zeugen melden sich bitte bei der Polizei
Zeugen melden sich bitte bei der Polizei

 

Sylt - Mehrere Anrufe von falschen Kriminalbeamten

Sylt (ots) - In der Zeit vom 28.09.16, 18:50 bis 29.09.16, 10:30 Uhr kam es auf Sylt zu vermehrten Anrufen von Personen, die sich fälschlicherweise als Kriminalbeamte der Insel ausgaben. Opfer dieser Anrufe waren überwiegend ältere Personen, die in dem Gespräch unter Vorspiegelung falscher Tatsachen dazu befragt wurden, ob sich Bargeld in ihrem Haus befinden würde. Die Anrufer äußerten, dass angeblich die persönlichen Daten und Anschriften der Angerufenen bei einer aktuell festgenommenen Person aufgefunden wurden und ein Einbruch bevorstehen könne.

 

Die Polizei warnt vor falschen Kriminalbeamten
Die Polizei warnt vor falschen Kriminalbeamten

In einigen Fällen wurden die Angerufenen nach detaillierter Befragung über im Haus befindliche Vermögenswerte und entsprechende Sicherungsvorkehrungen wie Tresore etc. dazu aufgefordert, sich an eine Hamburger Telefonnummer zu wenden, da angeblich eine weitere Bearbeitung durch die Polizei Hamburg erfolgen solle.

Mit derartigen Anrufen wollen die Täter persönliche Daten der Opfer für eventuelle Betrugstaten erlangen oder in Erfahrung bringen, wo ein Einbruch lohnenswert erscheint.

 

Die Polizei fordert daher insbesondere ältere Menschen dazu auf, mit der Weitergabe persönlicher Daten am Telefon zurückhaltend und vorsichtig zu sein. Geben Sie auf keinen Fall Informationen über Vermögenswerte oder Ihre Wohnverhältnisse. Lassen Sie sich den Namen und die Rufnummer des Anrufers geben. Rufen Sie bei der Dienststelle des angeblichen Polizeibeamten an und lassen Sie sich verbinden. Verständigen Sie sofort über Notruf die Polizei, wenn Sie einen solchen Anruf erhalten haben.

Die Kriminalpolizei Sylt hat die Ermittlungen zu den aktuellen Vorfällen aufgenommen.

 

Sylt: Gäste werden von 2 Dieben in einer Nacht bestohlen

Einen Einbruch in ein Restaurant in Westerland gab es ebenfalls

Sylt (ots) - Bereits am 26.09.16 ereignete sich ein Diebstahl aus einer Ferienwohnung in der Paulstraße in Westerland. Die beiden Urlauber lagen schlafend im Bett, während mindestens ein unbekannter Täter durch die unverschlossene Haustür in die Wohnung gelangte. Einer der Feriengäste erwachte gegen 05:00 Uhr und nahm den männlichen Täter im Halbschlaf wahr, worauf dieser sofort aus der Wohnung in unbekannte Richtung flüchtete. Erst jetzt realisierten die Bewohner den Vorfall und stellten fest, dass diverse Gegenstände entwendet worden waren, u. a. Bargeld, Bankkarten, persönliche Papiere und Fahrzeugschlüssel.

 

Sylter Polizei in Westerland
Sylter Polizei in Westerland

Die Geschädigten erstatteten daraufhin Strafanzeige beim Polizeirevier Sylt. Der Täter wurde als männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 175 - 180 cm groß, schlank und mittelblond beschrieben. Er ließ am Tatort ein halb verspeistes Salami-Brötchen, eine sogenannte "Laugenecke" der Bäckerei "Raffelhüschen", mitsamt Verkaufsverpackung zurück.

 

Nachdem die Geschädigten in ihre Ferienwohnung zurückgekehrt waren und sich nach dem Schreck erneut schlafen legten, wurden sie gegen 07:00 Uhr ein weiteres Mal durch einen ungebetenen Gast geweckt. Wieder stellten sie beim Aufwachen einen fremden Mann in der Ferienwohnung fest, der offenbar wie zuvor durch die unverschlossene Haustür eingedrungen war. Auch diese Person flüchtete sofort. Der Mann konnte von den Geschädigten wie folgt beschrieben werden: Alter Anfang 20, dunkle Haare, südländisches Erscheinungsbild, ca. 180 cm groß, bekleidet mit weißer Hose und weiß-schwarz gestreifter Jacke. Eine sofort eingeleitete polizeiliche Fahndung nach der Person verlief negativ.

Ein Teil der entwendeten Gegenstände konnte später auf einem Gebäudedach in der Friedrichstraße sowie im Bereich der Boysenstraße aufgefunden werden.


Am 28.09.16 gegen 05:17 Uhr kam es zu einem Einbruch in ein Restaurant in der Straße Gaadt in Westerland. Ein Fenster des Reetdachhauses wurde aufgehebelt, so dass der bislang unbekannte Täter in die Gaststätte gelangen konnte. Im Inneren des Hauses befand sich jedoch ein Bewegungsmelder einer akustischen Alarmanlage, die so
durch den Täter ausgelöst wurde. Dies veranlasste ihn offenbar zur Flucht, bevor etwas gestohlen werden konnte.


Zeugen, die im Zusammenhang mit dem Einbruch in die Gaststätte oder dem Diebstahl aus der Ferienwohnung verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel.: 04651/70470 bei der Kriminalpolizei Sylt zu melden.

 

Westerland: 3 Täter flüchten nach Einbruch - Zeugen gesucht

Erhebliches Diebesgut sichergestellt

Sylt (ots) - In der Nacht von Samstag (03.02.18) auf Sonntag brachen unbekannte Täter in eine Doppelhaushälfte im Heideweg in Westerland ein. Gegen 23:30 Uhr wurde ein Einbruchalarm ausgelöst und die Polizei informiert.


Werbung

Die Täter hebelten die Terrassentür auf und durchsuchten das Haus. Sie entwendeten einige Gegenstände, u. a. Schmuck und Alkohol. Sie flüchteten vermutlich durch ein angrenzendes Waldstück.

Während der Fahndung nach den mutmaßlichen Tätern wurden durch die eingesetzten Polizeibeamten insgesamt drei Fahrradfahrer ausgemacht, die sofort flüchteten. Sie ließen die Fahrräder zurück und liefen weg.

Ein Mann war ca. 180 - 190 cm groß, ca. 25 Jahre alt und trug einen dunklen Kapuzenpullover, eine helle Jogginghose und hatte kurze Haare. Er flüchtete in Richtung Apenrader Straße. Er hatte eine Tasche dabei, die er auf seiner Flucht wegwarf.

Die beiden anderen Personen waren ca. 170 cm groß und ca. 18 Jahre alt und schlank. Beide liefen in das Waldstück. Dort konnten weitere Gegenstände gefunden und sichergestellt werden, die offenbar zuvor entwendet worden waren.

Unter anderem stellte die Sylter Polizei in der Nacht ein Damenfahrrad, ein Mountainbike und drei Pedelecs sicher. Zusätzlich wurden diverses Markenwerkzeug und andere Gerätschaften in Verwahrung genommen. Die Kriminalpolizei Sylt hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft, aus welchen Straftaten die Gegenstände stammen.

Wer Angaben zu den flüchtigen Personen machen oder sonstige Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Kripo Sylt unter: 04651-7047 0 in Verbindung zu setzen.

 

Westerland/Sylt - Einbrüche in Auktionshaus/Cafe + Finanzbüro

Westerland/Sylt - Einbrüche in Auktionshaus/Cafe + Finanzbüro 

Ein Teil der Beute konnte wieder sichergestellt werden

Anzeigen

Westerland auf Sylt (ots) - In der Nacht von Donnerstag, 30.07.15, auf Freitag 31.07.15, verschaffte man sich in der Zeit von 23:30 - 00:30 Uhr gewaltsam Zutritt zu einem Auktionshaus/Cafe in der Boysenstraße und zu einem Finanzbüro in der Neue Straße in Westerland auf Sylt.

Im Finanzbüro durchwühlte man alle Schränke. Entwendet wurde hier ersten Erkenntnissen zur Folge nichts.

Im Auktionshaus entwendete man diversen Schmuck. Ein Teil des Diebesgutes wurde in unmittelbarer Nähe wieder aufgefunden.

Es entstand entsprechender Sachschaden. Beamte vom Polizeirevier Sylt sicherten umfangreiche Spuren und leiteten Ermittlungsverfahren wegen besonders schweren Falls des Diebstahls ein. Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 04651/7047-0.

Die Sylter Polizei sucht Zeugen

 

Zeugen nach Einbruch in die Gaststätte Seenot in Westerland gesucht

Zeugen nach Einbruch in die Gaststätte Seenot in Westerland gesucht

Ein Täter verletzte sich bei der Tat

Anzeigen

Sylt/Westerland (ots) - In der Nacht von Mittwoch (27.01.2016) auf Donnerstag kam es zu einem Einbruch in die am Strandübergang befindliche Gaststätte Seenot. Unbekannte drangen in diese ein, durchwühlten sämtliche Räume und randalierten darin. Sie richteten dadurch einen erheblichen Sachschaden an und entkamen mit einem geringen Bargeldbetrag.

Einer der Täter verletzte sich bei der Tat an der Hand und zog sich eine nicht unerheblich blutende Schnittverletzung zu.

Die Kriminalpolizei Sylt bittet Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben oder zu der Person mit entsprechender Handverletzung
Hinweise geben können, sich bei der Polizei unter 04651-70470 zu melden.

Polizei Sylt

 

 

 

Newsletter Anmeldung

Verpassen Sie keine Sylt News + Infos mehr

Nächste Events

Archiv

Impressum, Datenschutz und alle Inhalte

 

No Internet Connection