Sylt TV Logo-Nielsens Kaffeegarten Keitum- Buchhaus Voss Westerland - Hotel Seilerhof Keitum

Hauptbahnhof

 

Alibaba Sylt neue Filiale in Westerland

Alibaba Sylt mit neuer Filiale in Westerland

Anzeigen

Die Freunde von Döner und Co. kommen hier auf ihre Kosten

Viele Sylter und Gäste kennen den Imbiss von Alibaba bestimmt schon aus Tinnum, wo im Einkaufszentrum, direkt neben der Apotheke, schon viele Jahre leckere Döner und mehr verkauft werden. Seit Samstag gibt es auch eine Filiale in Westerland. Schräg gegenüber vom Hauptbahnhof, wo früher Hähnchen verkauft wurden, hat sie eröffnet. Die Speisekarte hat sich gegenüber der Tinnumer Filiale nicht verändert. Wer also bereits von Döner, Pizza und Pide und den anderen Leckereien begeistert war, wird es auch hier sein. Die Döner-Spezialitäten gibt es übrigens wahlweise mit Huhn oder Kalb. Und alle die Alibaba noch nicht kennen, können den Imbiss ja bei ihrem nächsten Besuch auf Sylt ja ausprobieren.

Neue Filiale von Alibaba Sylt

 

 

 

 

DB Fahrplanänderungen Hamburg–Westerland/Sylt ab 11.12.2016

Vom Fahrplanwechsel am Sonntag, 11. Dezember bedient die DB Regio AG das sogenannte Bahnnetz West, die 238 Kilometer lange Strecke zwischen Hamburg-Altona und Westerland auf Sylt.

 

Das Fahrplanangebot auf der Marschbahn bleibt bei den Expresszügen der Linie RE6 in seinen Grundzügen unverändert: Stundentakt Hamburg-Altona–Westerland und zurück.

 

Einsatz der bewährten Fahrzeuge mit gleichen Reisezeiten.
Stündliche Bedienung der Umsteigknoten Heide, Husum, Niebüll mit Anschlüssen an weiterführende Züge.
Stündliche Bedienung der weiteren Unterwegshalte Elmshorn, Itzehoe, Lunden, Friedrichstadt, Bredstedt, Langenhorn, Klanxbüll, Morsum und Keitum.
Zusätzliche Halte in Glückstadt, Wilster, Burg, St. Michaelisdonn und Meldorf in den frühen Morgenstunden und abends.
Auf dem Streckenabschnitt zwischen Hamburg-Altona und Husum wird tagsüber ein durchgehender Stundentakt mit Abfahrt zu immer gleichen Minuten angeboten. Taktabweichungen um bis zu rund 30 Minuten wird es nicht mehr geben. Nördlich von Husum werden bis zu vier Züge täglich in Anpassung an die Fahrlagen des DB Fernverkehrs und der Autozüge um 15 Minuten (ohne Halt Morsum), zwei weitere Züge um 30 Minuten verschoben.

Das Fahrplanangebot zwischen Niebüll und Westerland wird in der Sommersaison von April bis Oktober geringfügig verdichtet. So können die Abfahrten von Niebüll um 10.31 Uhr, 11.31 Uhr und 12.31 Uhr nach Westerland sowie von Westerland um 8.52 Uhr und 9.52 Uhr nach Niebüll neu angeboten oder in ihrem Verkehrszeitraum ausgeweitet werden.


Werbung


Die Anbindung der Freizeitregion Nordfriesland für Tagesausflügler aus der Metropolregion Hamburg wird an Sommerwochenenden mit zwei Sprinter-Zugpaaren der neuen Linie RE60 deutlich verbessert.

Damit wird die Strecke zwischen Hamburg und Sylt in nur etwas mehr als zweieinhalb Stunden zurückgelegt. Möglich wird dies durch den Verzicht auf die Verkehrshalte zwischen Hamburg und Husum sowie Bredstedt und Langenhorn. Die Abfahrten sind ab Hamburg-Altona um 7.30 Uhr und 8.22 Uhr, ab Westerland um 16.52 Uhr und um 17.52 Uhr.

 

Als zusätzliches Angebot für Urlauber auf der Insel Sylt verkehren zwei weitere Sprinter-Züge, die täglich in den Monaten Juli und August von Westerland ab 9.52 Uhr direkt nach Hamburg Hbf und von dort um 14.02 Uhr direkt wieder zurück auf die Insel fahren. In Hamburg Hbf bestehen gute Anschlüsse an die Fernverkehrsrelationen.

 

Die Abfahrzeiten der weiterhin stündlich verkehrenden Linie RB62 zwischen Itzehoe und Heide ändern sich grundlegend um rund 30 Minuten. Während bisher in der Regel in Itzehoe der Anschluss zwischen RE6 und RB62 von/nach Hamburg-Altona hergestellt wurde, wird künftig dort der direkte Anschluss zwischen RB61 und RB62 von/nach Hamburg Hbf erreicht.

Die Reisezeiten für Fahrgäste zwischen Meldorf, St. Michealisdonn, Burg, Wilster und Hamburg Dammtor, Hamburg Hbf verringern sich dadurch um rund 10 bis 15 Minuten. Für Fahrgäste von/nach Hamburg-Altona werden diese allerdings um rund 15 bis 20 Minuten länger.

Während bisher die Weiterreise in Heide nur mit Umsteigezeiten von rund
40 bis 45 Minuten möglich war, können nun wieder gute Anschlüsse zwischen RB62 und den weiterführenden Linien RE6 von/nach Husum–Westerland und RB63 von/nach Büsum und Hohenwestedt–Neumünster mit kurzen Übergangszeiten angeboten werden.

Die Verkehrszeiten der Linie RB62 werden am Abend um eine Stunde bis etwa 22 Uhr verlängert. Erst danach halten die Züge der Linie RE6 zusätzlich an den Stationen der Linie RB62.

 

Mann mit Messerstich Samstagmorgen auf Sylt verletzt

Sylt (ots) - Samstagmorgen gegen 04:20 Uhr endete ein Streit zwischen zwei Männern im Westerländer Bahnhof mit einer Stichverletzung im Bein. Ein 66-jähriger Mann zog während des Streitverlaufs ein Klappmesser und verletzte einen 18-jährigen am Oberschenkel. Dieser wurde von den herbeigerufenen Rettungssanitätern versorgt und anschließend in die Nordseeklinik eingeliefert.

Dem 66-jährigen Tatverdächtigen wurde aufgrund seines Alkoholisierungsgrades eine Blutprobe auf der Polizeiwache entnommen. Das Messer wurde sichergestellt. Gegen ihn wird nun wegen Gefährlicher Körperverletzung ermittelt.


Werbung


 

Verkehrsführung in Westerland nervt Autofahrer

Spärliche Anzahl und sehr kleine Umleitungsschilder sorgen für Verkehrsbehinderungen

Die Sanierung der L24 auf Sylt geht in die nächste Runde. Bei aller Belastung für die Verkehrsteilnehmer ist natürlich klar, dass solche Arbeiten irgendwann unumgänglich sind und nach unserem Eindruck kommt man auch gut voran. Doch es gibt auch noch Verbesserungspotential.

 

Der Bahnweg in Westerland ist aktuell gesperrt
Der Bahnweg in Westerland ist aktuell gesperrt

Zurzeit ist der Bahnweg auf Höhe von Rossmann komplett gesperrt und die Kjerstraße sowie die St. Nicolai Straße  sind in dem Bereich aktuell zur Einbahnstraße umfunktioniert. Gerade ortsunkundige Autofahrer bringt das sehr schnell an ihre Grenzen. Da wäre eine große Anzahl von großer und gut sichtbarer Umleitungsschilder sehr hilfreich. Aber leider gerade an diesem Punkt hat man gespart. Das führt häufig dazu, dass Gäste vor den Absperrungsbarken stehen und nicht weiterwissen, wie sie denn jetzt zum Bahnhof kommen sollen. Einige Verkehrsteilnehmer biegen aber auch falsch ab oder drehen um obwohl sie dann gegen die Fahrtrichtung fahren und den ganzen anderen Verkehr lahmlegen. Das wiederum führt zu Staus und genervten PKW-Besitzern. 

Hier wäre eine Nachbesserung sehr wünschenswert.

 

Westerland/Sylt - Mann stürzt zwischen Zug und Bahnsteigkante

Glück im Unglück hatte heute ein Reisender auf dem Westerländer Hauptbahnhof

13.10.2016 – Westerland (ots) - Heute Mittag gegen 13.45 Uhr wurde die Bundespolizei über einen Unfall im Bahnbereich informiert. Ein Mann war im Bahnhof Westerland beim Einstieg in den Zug nach Hamburg zwischen Zug und Bahnsteigkante gerutscht. Er hatte einen Koffer und einen Rucksack dabei.

Reisende auf dem Bahnsteig hatten dieses bemerkt und konnten den Mann wieder auf den Bahnsteig ziehen. Ein alarmierter Rettungswagen brachte den leicht verletzten 78-jährigen Mann in die Nordseeklinik. Er erlitt Platzwunden.

Da die Bundespolizei durch andere Einsätze gebunden war, übernahmen Kollegen der Polizei Westerland, deren Wache direkt gegenüber des Bahnhofs liegt, den Einsatz.

Es war nicht der erste Unfall dieser Art in Westerland. Im Juni 2014 war es bereits einem anderen Reisenden ganz ähnlich ergangen.

 

Zugverspätung - Kleiner Junge allein auf Sylter Bahnhof

Die Polizei konnte ihn aber wohlbehalten der Mutter übergeben

Am 03.09.2020 gegen 19:00 Uhr staunten Bundespolizisten im Bahnhof Westerland auf Sylt nicht schlecht, als sie einen kleinen Jungen allein am Bahnsteig 1 stehen sahen.

Zu der Zeit wurde gerade kein Zug erwartet und der spärlich bekleidete siebenjährige Junge schien zu frösteln. Auf den Grund für den abendlichen Ausflug angesprochen erklärte der Kleine, dass er auf seinen Vater warten würde, der gegen 18:00 Uhr mit einem Zug kommen sollte und scheinbar nicht erschienen war.

Die Beamten erfragten seine Personalien und die Wohnanschrift. Eine Telefonnummer wusste er nicht und konnte auch nicht ermittelt werden. Daher wurde eine Streife des Polizeireviers Westerland zur Meldeadresse entsandt, um die Mutter des Jungen über dessen Verbleib zu benachrichtigen. Diese machte sich gleich auf den Weg zum Bahnhof um ihren Sohn in Empfang zu nehmen. Der Vater war bis dahin immer noch nicht erschienen. Anscheinend hatte sein Zug durch Streckensperrungen und Zugausfällen von und nach Sylt Verspätung gehabt.

Um 19 Uhr sahen die Beamten den Jungen am Sylter Hauptbahnhof
Um 19 Uhr sahen die Beamten den Jungen am Sylter Hauptbahnhof

 

Archiv

Nächste Events

28
Sep
Alter Kursaal, Andreas-Nielsen-Straße 1, 25980 Sylt

29
Sep
Saal Frisia des Congress Centrums Sylt.
-
Sylt

30
Sep
Kursaal im Rantumer Strandweg 7

04
Okt
Kaamp Hüs, Kampen auf Sylt

Mehr zum Thema

 

Wir benutzen Cookies
um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.
No Internet Connection