Langer Christian

 

Leuchtturm "Langer Christian" in Kampen feierte 160. Jubiläum

Zur Feier des Tages gab es eine eigene Briefmarke, Besichtigungen und ein großes Fest

Seine schwarz-weiße Kennung ist schon etwas Besonderes und auf Sylt einmalig. Die Rede ist von dem Leuchtfeuer in Kampen, im Volksmund auch gerne Langer Christian genannt. Am Donnerstag feierte er den 160. Jahrestag seiner Inbetriebnahme. Das Wasser - und Schifffahrtsamt Tönning ist der Betreiber und nahm den Geburtstag zum Anlass von 10 bis 18 Uhr einen Tag der offenen Tür rund um den Leuchtturm Rotes Kliff
zu veranstalten. Dabei konnte man nach 10 Jahren mal wieder Leuchtturmbesichtigungen machen, denn die gibt es hier normalerweise nicht. Entsprechend groß war der Ansturm bereits am frühen Vormittag.

Wir haben uns diese Chance nicht entgehen lassen und zeigen Ihnen den herrlichen Blick auf Kampen und Sylt von dort oben, auch wenn das Wetter nicht so ideal war.

 

Eins von Sylts Wahrzeichen, der Kampener Leuchtturm
Eins von Sylts Wahrzeichen, der Kampener Leuchtturm

Ein besonderes Geschenk bekam der Turm von der Deutschen Post. Denn am 7.7. wurde ihm zu ehren eine 70 Cent Briefmarke herausgegeben und vor Ort erstmals verkauft. Außerdem gab es noch die beliebten Ersttagsbriefe und Sonderstempel.

Natürlich war auch sonst für viel Unterhaltung und beste Verpflegung rund um den Leuchtturm Langer Christian gesorgt.

 

Leuchtturm in Kampen bekommt seine eigene Briefmarke

Der "Lange Christian" ist bald für 70 Cent zu haben

Nach dem Leuchtturm in Hörnum, bekommt das zweite Leuchtfeuer auf Sylt seine eigene Briefmarke. Denn am 7. Juli 2016 erscheint diese neue 70 Cent Briefmarke. Dabei ist das Erscheinungsdatum nicht zufällig gewählt, denn am 07.07. ist es genau 160 Jahre her, dass der Leuchtturm Rotes Kliff, der den Spitznamen "Langer Christian" hat, in Betrieb genommen wurde. Das Motiv für das Postwertzeichen ist von Johannes Gräf, aber ein fast identisches Foto haben wir auch im Archiv. Besonders gut gefallen uns die Kühe, die fast im gleichen Design des Kampener Leuchtturms daher kommen. So können Sie bald ihren Briefen ein echtes Inseloutfit geben.

 

Kampens Leuchtturm bekommt eine eigene Briefmarke
Kampens Leuchtturm bekommt eine eigene Briefmarke

Am 7. Juli veranstaltet das Wasser- und Schifffahrtsamt Tönning, von 10 bis 18 Uhr, einen Tag der offenen Tür rund um den Leuchtturm Rotes Kliff. Neben vielen Aktionen für Kinder und Erwachsene, ist auch die Post mit einem Stand vertreten, wo man sich die neue Briefmarke mit einem Sonderstempel versehen lassen kann. Zusätzlich gibt es auch einen Sonderbrief mit dem Kampener Leuchtturm, den man käuflich erwerben kann. 

Den Sonderstempel gibt es auch noch tags drauf, in der Westerländer Post für alle Briefmarkensammler.

 

 

Leuchttürme auf Sylt

Die 5 Leuchtfeuer sind für die Insel echte Sympathieträger

Sylt, mit einer Fläche von 99 Quadratkilometern und einer Länge von 37 Kilometern, ist die größte deutsche Insel in der Nordsee und weißt zwischen dem Lister Ellenbogen im Norden und Hörnum an der Südspitze insgesamt fünf Leuchttürme auf.

Der Leuchtturm auf der Ostseite des Ellenbogens besteht – wie sein „Zwilling“ an der Ellenbogen-Westseite – aus einem gemauerten Fundament und einem Gusseisen-Turm.

Die beiden Leuchttürme am Ellenbogen sind nicht nur die nördlichsten Bauwerke Deutschland, sie sind auch die ältesten noch aktiven Eisen-Leuchttürme in Deutschland. Der Turm auf der Westseite wurde im Jahr 1852 gebaut, der Turm auf der Ostseite folge 1857. Sie unterscheiden sich lediglich durch die Turmhöhe und den Anstrich, sind sonst baugleich. Leuchtturm SyltSo sparte man bereits im 19. Jahrhundert Baukosten. Der Turm List-Ost ist 13 Meter hoch bei einer Feuerhöhe von 22 Metern, der Turm List-West 11 Meter hoch bei einer Feuerhöhe von 19 Metern. Die beschriebene Segmentbauweise mit gemauertem Fundament und aufgeschraubtem Turm rettete im Jahr 1873 nach einem Schaden am Fundament den Leuchtturm List-Ost vor dem Abriss: Der Turm wurde abgeschraubt und das Fundament erneuert. Die Leuchttürme List-Ost und List-West können leider nicht bestiegen werden.

Leuchtturm KampenDer Leuchtturm in Kampen gilt als der schönste Turm auf der Insel Sylt. Der 42 Meter hohe Turm mit einer Feuerhöhe von 63 Metern wurde im Jahr 1856 gebaut. Der massive, aus Klinkern gemauerte Turmschaft weist eine Mauerstärke von 167 cm am Sockel, von 90 cm in der Spitze auf. Dennoch musste der Turm mit Eisenringen stabilisiert werden. Die Optik, welche die Kennung des Leuchtturms erzeugt – Drehblenden umlaufen eine große Gürtellinse – wurde 1855 auf der Weltausstellung in Paris erstmals präsentiert. Als hochmodern galt seinerzeit auch der mit Petroleum gespeiste Leuchtapparat. Heute arbeitet der Turm allerdings mit elektrischem Licht, das über eine Fernsteuerung geschaltet wird. Die markante Tageskennung, den breiten schwarzen Ring, erhielt der Turm im Jahr 1953. Seit 1974 steht er unter Denkmalschutz. Eine Besteigung ist auch bei diesem Turm nicht möglich.

Das Feuer des 1913 in Dienst gestellten Leuchtturms „Rotes Kliff“ wurde von den Leuchtturmwärtern des Kampener Turms betreut. Der Turm misst eine Höhe von 11 Metern, bei einer Feuerhöhe von 23 Metern. Im Jahr 1975 erlöschte das Leuchtfeuer am Roten Kliff, der Turm wurde außer Dienst gestellt. Heute ist er eine beliebte Markierung für Wanderer an der Küste zwischen Kampen und List.

Eine ganz besondere Geschichte bietet der Leuchtturm in Hörnum, an der Südspitze der Insel Sylt. Der 1907auf einer Düne gebaute Turm beherbergte im Obergeschoss zeitweise die mit 2 bis 5 Schülern kleinste Schule Deutschlands. Mit einer Höhe von 42 Metern und einer Feuerhöhe von 63 Metern ist er der zweithöchste und der jüngste der noch aktiven Leuchttürme der Insel. Dieser Leuchtturm kann nicht nur als einziger auf Sylt besichtigt, sondern auch für Trauungen der ganz besonderen Art gebucht werden.

 

Sylt in Weiß - Reetdachhäuser, Dünen + Strände Schnee bedeckt

Innerhalb kürzester Zeit haben heftige Schneeschauer die ganze Insel in ein weißes Kleid gesteckt

Auch wenn die weiße Pracht nur von kurzer Dauer war, ist es doch immer eine ganz besondere Stimmung, wenn auf Sylt Schnee fällt.


Werbung


Schnee bedeckte Strände auf Sylt
Schnee bedeckte Strände auf Sylt

Deshalb haben wir uns auch gleich auf den Weg gemacht, um diese in einem kurzen Video einzufangen. So haben wir noch die schneebedeckten Reetdachhäuser, Leuchttürme und Strände in Kampen aufgenommen. 

Heute Nachmittag wurde es dann leider wieder wärmer, die höheren Temperaturen ließen den Schnee schmelzen. Mit den wärmeren Temperaturen kamen auch Sturmböen der Stärke 10. Passiert ist aber nach unseren Erkenntnissen nichts, nur bei den Autozügen gab es Einschränkungen für windanfällige Fahrzeuge. 

In den kommenden Tage soll das Wetter wechselhaft bleiben und die Temperaturen sich tagsüber zwischen 2 und 5 Grad plus bewegen. Am Dienstag dürfen wir mit viel Sonne rechnen, laut der aktuellen Vorhersagen.

 

 

 

 

 

Newsletter Anmeldung

Verpassen Sie keine Sylt News + Infos mehr

Nächste Events

09
Mär
Muasem Hüs
-
Sylt-Ost

30
Mär
Kursaal ³ in Wenningstedt
-
Wenningstedt-Braderup (Sylt)

Archiv

Impressum, Datenschutz und alle Inhalte

 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection