Nielsens Kaffeegarten Keitum- Buchhaus Voss Westerland - Hotel Seilerhof Keitum

Niebüll

 

29.05. 2017 die Sylt News mit Antje

Unsere Sylt Themen der Woche:

1. Beim internationalen Museumstag konnten auch auf Sylt alle Museen kostenlos besichtigt werden und es gab noch Vorführungen der friesischen Traditionen.
2. Es hat inzwischen schon Tradition, dass zu Beginn der Motorradsaison ein Gottesdienst in der St. Nicolai Kirche von Westerland stattfindet, mit anschließender Inselrundfahrt.


Werbung



3. In Niebüll ist ab heute 29.05. die direkte Zufahrt von der B5 zur Autozugverladestation gesperrt. Die Umleitung ist ausgeschildert und führt durch den Peter-Schmidts-Weg in Legerade.
4. Das neue Einkaufszentrum ist List, wo auch ein Hotel inklusive Restaurant eröffnen wird, sieht , für den Laien, schon ziemlich fertig aus. Wir sind gespannt, wann Eröffnung ist.
5. Seit Donnerstag ist das Sylter Riesenrad, was auf dem Hafengelände von List zu finden ist, in Betrieb. Bei herrlichstem Wetter haben wir mal ein paar Runden gedreht.
6. Top Wetter, wie es sich für ein Summer Opening gehört und auch Wettfahrten in verschiedenen Disziplinen konnten die Kitesurfer durchführen.

 

Gestern war nach dem langen Himmelfahrtswochenende der Hauptabreisetag.  Dabei kam es zwar nicht zu neuen Megastaus, aber die Wartezeiten am Sylt-Shuttle und Autozug Sylt betrugen von circa 10:00 bis 21:00 Uhr durchgehend um und bei 2-2.5 Stunden. Erst danach ebbte der Andrang in Westerland ab. Deshalb möchten wir für das kommende Pfingstwochenende raten, sich vor der Abreise auf unserer Seite: http://www.sylt-tv.com/wartezeit-autozug-sylt-shuttle-31613.html  über den aktuellen Stand zu informieren. Wir halten Sie, so gut es uns möglich ist, auf dem Laufenden. 

Die Sylt News der Woche präsentiert von Antje
Die Sylt News der Woche präsentiert von Antje

 

Ab April erst wieder späte Fahrten beim RDC Autozug

Bis dahin fährt das DB Sylt-Shuttle die spätesten Touren von Niebüll und Westerland

Bis zum 31. März 2017 müssen noch die späten Fahrten beim RDC Autozug Sylt ausfallen. Das sind die Touren um 22 Uhr ab Niebüll und um 23:05 ab Westerland. Damit reduziert sich in dieser Zeit, aufgrund von Bautätigkeiten, das Angebot  der "Blauen" auf 12 Fahrten pro Tag. Die letzten Touren der RDCler vom Festland in Richtung Insel finden damit um 19 Uhr statt und in der Gegenrichtung um 20:25 Uhr.


Werbung


Somit bietet das DB Sylt-Shuttle in diesem Zeitraum täglich die Fahrten an.

Besondere Beachtung müssen Sie den Wochenenden 4.-5. März und 1.-2, April 2017 wegen ihrer An- und Abreise schenken, dazu finden Sie hier Informationen. (Bitte klicken)

Der RDC Autozug Sylt auf dem Hindenburgdamm
Der RDC Autozug Sylt auf dem Hindenburgdamm

 

1. Baby auf dem Sylt Shuttle geboren - Mutter + Kind wohlauf

Die Fahrt mit dem Rettungswagen über den Hindenburgdamm konnte das kleine Mädchen nicht bis zum Ende abwarten

Es ist ein freudiges Ereignis und doch auch eine traurige Geschichte, weil Geburten auf Sylt nicht mehr vorgesehen sind. Aber der Reihe nach. Letzten Donnerstag, war eine hochschwangere Sylterin mit dem Rettungswagen über den Hindenburgdamm per Autozug in Richtung Niebüll unterwegs. In Husum sollte die Geburt stattfinden. Der kleinen neuen Erdenbürgerin Hanna ging das aber wohl nicht schnell genug, denn noch auf dem Autozug, kurz vor Niebüll, wollte sie unbedingt das Licht der Welt erblicken. Mit 50 cm Größe und 3350 Gramm war um 21:20 Uhr ihr erster großer Auftritt.

Weil eine Umbettung in einen RTW vom Festland nicht so ohne weiteres möglich war und es Mutter und Kind gut ging, beschloss man einfach mit dem nächsten Autozug, den letzten für diesen Tag, zurück auf die Insel Sylt zu fahren. Das Mädchen ist übrigens jetzt eine waschechte Sylterin, denn die Mutter hat den Krankenwagen nicht verlassen und auch der Bürgermeister der Gemeinde Sylt, Nikolas Häckel, hat sich dafür stark gemacht.

 

Schön, dass alles gut gegangen ist und wir wünschen Mama Christin und ihrer Hanna weiterhin alles Gute! Bei den Kollegen von Syltfunk-Söl´ring Radio wird die Mutter gleich im Interview zu hören sein. Auf Sylt: 88,1 MHz und 100,3 MHz. In Niebüll, Leck, Bredstedt: 100,3 MHz oder einfach nachhören auf der Homepage des Senders. http://syltfunk.de/

Baby im Rettungswagen auf Autozug Sylt geboren
Baby im Rettungswagen auf Autozug Sylt geboren

 

 

2. Niebüll Webcam zeigt Autozug + Sylt Shuttle Vorplatz

Damit kann man jetzt die aktuelle Situation und Wartezeit, um auf die Insel Sylt zu kommen, besser einschätzen

Das wird viele Sylter und Sylt-Reisende freuen.  In Niebüll wurde in den letzten Tagen eine zweite Webcam installiert, mit der man jetzt deutlich besser einschätzen kann, wir groß der Andrang an der Verladestation für die Autozüge auf dem Festland ist. 

 

Die neue Kamera hat den kompletten Platz vor den Kassen von RDC und der DB im Blick. Bei der vorhanden Webcam war in der Vergangenheit immer wieder zurech bemängelt worden, dass diese nicht besonders aussagekräftig ist, mit wie viel Wartezeit gerechnet werden muss. 

Bitte auf das Foto klicken, um die Kamera aufzurufen. 

Blick auf den Vorplatz bei der Verladestation in Niebüll
Blick auf den Vorplatz bei der Verladestation in Niebüll

Auch in Westerland sind weitere Kameras auf den Zufahrten zu den Autozügen installiert worden, um einen besseren Service bieten zu können. Diese werden wir ebenfalls in Kürze vorstellen.

 

 

Autozug Sylt Betreiber RDC D teilt Bedenken zum neuen Fahrplan

Autozug Sylt Betreiber RDC D teilt Bedenken zum neuen Fahrplan

Stellungnahme zum Brief von Staatssekretär Dr. Frank Nägele wegen Nichtfahrbarkeit des neuen Fahrplans zwischen Niebüll und Westerland/Sylt.

Der Bahnhof von Westerland bei Nacht

Anzeigen

Niebüll I 08.12.2015 Der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie Schleswig-Holstein, Dr. Frank Nägele, hat die Deutsche Bahn AG, die Bundesnetzagentur und RDC Deutschland (RDC D) Ende voriger Woche in einem öffentlich gemachten Brief angeschrieben. Darin warnt er vor „unhaltbaren Verkehrsverhältnissen“ in den Bahnhöfen Westerland/Sylt und Niebüll.

DB Fernverkehr, Bundesnetzagentur und RDC D fordert er auf, „kurzfristig nach Lösungsmöglichkeiten“ zu suchen. RDC Deutschland hat sofort reagiert und dem Staatssekretär zugesichert, dass wir zu jeder Zeit bereit sind (und waren) mit allen Beteiligten über die praktische Überführung des Autozugverkehrs in den Wettbewerb zu sprechen. Die Notwendigkeit zur Sicherstellung eines zuverlässigen Verkehrsangebots von und zur Insel Sylt ist RDC D ebenso bewusst – wie ein zentrales Anliegen.

„Brandbrief – diese Bezeichnung trägt das öffentlich gemachte Schreiben von Dr. Nägele zu Recht. Denn dieses kommt jetzt, wenige Tage vor dem Start des neuen Fahrplans bedauerlicherweise so spät, dass es mehr zur Verunsicherung von Insulanern, Pendlern und Syltgästen als zur Lösung der Situation beitragen dürfte“, sagt Hans Leister, Europachef RDC.

Dass der DB Sylt Shuttle die Zahl seiner Fahrten massiv erhöhen wird, ist seit langem bekannt. Dass zudem einen Personentriebwagen mit aufwändigen An-/ Abkuppelmanövern und zusätzlichen Rangierfahrten zwischen Verladeterminal und Personenbahnhof neu installiert wird, ebenfalls.

„Diese Neuerungen sind nicht etwa von erhöhter Nachfrage der Fahrgäste bzw. lange gestellten Forderungen aus der Region ausgelöst. Sondern dienen ausschließlich dem Zweck, einen anderen Anbieter von den Gleisen fernzuhalten“, so RDC D Geschäftsführer Carsten Carstensen.

Erst nach dem vollständigen Unterliegen bei der Rahmenvertragsvergabe hat die DB Fernverkehr ihr neues Konzept aus dem Hut gezaubert. Ein DB-Sprecher sagte bei der Präsentation des Sylt-Shuttle-plus-Konzepts im NDR-Fernsehen: „Wettbewerb macht kreativ". Ergebnis dieser Kreativität ist nun, dass die Fahrbarkeit im Sinne eines stabilen Fahrplans alle beteiligten Eisenbahn- und Infrastrukturunternehmen vor enorme Herausforderungen stellt. Dies übrigens schon ab Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2015 und im Weihnachtsverkehr – wenn RDC D noch gar nicht losfährt. RDC D hat bei vielen Veranstaltungen und Vorbereitungstreffen in den vergangenen Monaten auf die möglichen Folgen des neuen Fahrplans hingewiesen. Leider ohne ein Engagement bei den anderen Beteiligten auszulösen.

RDC Autozug SyltDem Land Schleswig-Holstein, das ursprünglich im gleichen Umfang wie RDC D Autozugtrassen beantragt hat, lag mit der NAH.SH, seiner Bestell-Organisation für den Nahverkehr auf der Schiene, schon im März 2015 ein sog. Konsensfahrplan zur Abstimmung vor. Dieser hätte stündliche Rahmenverträge für RDC D, den Regionalverkehr und die IC-Züge in optimaler Lage vorgesehen; dazu einen verbleibenden Anteil an Autozugtrassen, die im Wettbewerb gestanden hätten. Die Zustimmung über den Konsensfahrplan wurde seinerzeit von der NAH.SH jedoch aus unbekannten Gründen zurückgezogen. Dies obwohl die Bundesnetzagentur dafür die Sicherung des SPNV-Konzeptes mit Rahmenverträgen in Aussicht gestellt hatte. Gleichzeitig hat das Land durch die Annahme von Rahmenvertragstrassen, die nach eigenen Planungen gar nicht genutzt werden, auf der überlasteten Strecke Niebüll-Westerland das Trassenangebot für den Autozug weiter verengt und damit den Wettstreit um die verbleibenden Trassen weiter angefacht.

Bei der Lösung der anstehenden Probleme, die RDC D am wenigsten zu vertreten hat, wirken wir gleichwohl selbstverständlich weiterhin gerne aktiv mit. RDC D ging und geht es um Kooperation statt Konfrontation. Und um fairen Wettbewerb im Eisenbahnverkehr – der Fahrgästen dient, statt ihnen Nachteile zu bescheren.

 

Bahnstrecke Sylt - Niebüll - Notkonzept ab 11.November

Sicherheitsbedenken bei Reisezugwagen der NOB bringen kompletten Bahnverkehr zwischen Hamburg und Sylt in den Notbetrieb

Wir werden versuchen Sie hier so gut wie möglich über die weitere Lage zu informieren. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr.

 

Im Moment hat sich die Lage im Pedelvekehr Niebüll - Westerland stabilisiert. Mal schauen wie es heute noch weitergeht.

 

 

 

 

 

Weil bei einem Fahrzeug der Nord-Ostsee Bahn die Kupplung gerissen ist und es auch bei anderen Fahrzeugen Auffälligkeiten gibt, müssen alle Reisezugwagen ab dem morgigen Freitag zu Betriebsbeginn aus dem Verkehr gezogen werden. Ein Notkonzept versucht jetzt Ersatz an Fahrzeugen zu beschaffen. Ob das gelingt und in welcher Größenordnung dann Kapazitäten zur Personenbeförderung bereitgestellt werden können, ist zurzeit noch nicht bekannt.


Werbung


Das Land, die NAH.SH, die Nord-Ostsee-Bahn und die anderen Bahnunternehmen arbeiten gemeinsam und mit Nachdruck daran, schnell Lösungen zu finden und suchen bereits nach Ersatzfahrzeugen, um den Betrieb auf der Marschbahn in möglichst großem Umfang aufrecht erhalten zu können.

 

Die NOB gibt folgende Meldung auf Ihrer Homepage aus: 

Ab Freitag, den 11. November kommt es von Betriebsbeginn an zu starken Einschränkungen des regionalen Bahnverkehrs auf der Destination Hamburg-Altona / Westerland (Sylt) bei Hin- und Rückfahrten. Die Züge werden auf der Marschbahn vorübergehend nur noch zwischen Niebüll und Westerland (Sylt) pendeln. Es ist mit erheblichen Verzögerungen und nicht ausreichenden Kapazitäten zu rechnen. Fahrgäste müssen bitte prüfen, ob sie auf alternative Verkehrsmittel umsteigen können.

Notkonzept:

Abschnitt Niebüll-Westerland und zurück: Pendelbetrieb mit Diesel-Triebwagen und einem lokbespannten Wagenzug Abschnitt Niebüll-Itzehoe und zurück: Schienenersatzverkehr mit Bussen, aktuelle Prüfung ob zusätzlich schienengebundener Pendelverkehr realisiert werden kann Abschnitt Itzehoe-Hamburg: Hier können Fahrgäste die mit zusätzlichen Kapazitäten verstärkten Züge der Nordbahn nutzen.

Wir bedauern die entstehenden Unannehmlichkeiten und bitten um Verständnis

Bitte informieren Sie sich auch auf der Seite der NOB: http://www.nob.de/

 

 

Chaos bei der An/Abreise zu Pfingsten nach Sylt befürchtet

Ab 29. Mai 2017 wird die Zufahrt von der B5 zum Kreisel, der zu der Verladestation der Autozüge in Niebüll führt, voll gesperrt

Das wird voraussichtlich nicht lustig, wenn ab kommenden Montag, 29.05.2017, bis voraussichtlich zum 10. Juni, der direkte Weg von der Bundesstraße 5 zu der Autozug Verladestation auf dem Festland nicht mehr möglich ist. Dann müssen sich alle Kunden des Sylt-Shuttle und vom Autozug Sylt eine andere Strecke suchen. 


Werbung


Die ausgeschilderte Umleitung wird circa 500 Meter vorher links in den Peter-Schmidt-Weg führen. Dort gibt es aber einen Bahnübergang, der die zu erwartende Urlaubswelle zu Pfingsten zusätzlich regelmäßig stoppen wird. Außerdem muss man an der Kreuzung, wo man rechts zu der Verladestation abbiegen muss, die Vorfahrt des fließenden Verkehrs beachten. Damit sind Staus in bisher nicht bekannten Ausmaß zu befürchten.

Weil ortskundige Autofahrer alternative Strecken fahren werden, muss ebenfalls mit der Verstopfung dieser Wege und vom Ortskern Niebülls gerechnet werden. Wer schnell ist, bekommt vielleicht noch einen Platz auf der Syltfähre reserviert. Ohne Reservierung wird auch dort mit Wartezeiten zu rechnen sein. Bei der Syltfähre überlegt man zurzeit, wie man zur Entschärfung der Situation beitragen kann.

Wir halten Sie auf dem Laufenden und posten hier gegebenenfalls Updates.

Das ist die Umleitung in Niebüll für die An- und Abreise
Das ist die Umleitung in Niebüll für die An- und Abreise

 

Der Sylt TV Newsletter vom 18. Mai 2020

Moin Moin,

in der vergangenen Woche lag eine gespannte Ruhe über der Insel, ein Großteil der Sylter erwarteten mit Vorfreude die ersten Urlauber auf ihrer Insel, es wurde aber auch Kritik an der schnellen Öffnung des Tourismus in Schleswig Holstein laut. Am frühen Montagmorgen rollte die erste große Anreisewelle. Vor der Autoverladestation in Niebüll staute sich der Verkehr zeitweise bis nach Risum Lindholm. Die Sylturlauber mussten teilweise stundenlang auf die Verladung warten. 

Die meisten Gastronomiebetriebe öffneten am Montag, einige Restaurants lassen aber ganz bewußt ihre Lokale geschlossen und wollen die weitere Entwicklung abwarten. In Hinblick auf die bevorstehenden Feiertage und die Anreisen der Urlauber,steht uns einen spannende Woche auf Sylt bevor.

Um den ganzen Artikel/Newsletter lesen zu können und/oder das Video schauen zu können, brauchen Sie ein Abonnement  Bitte klicken Sie hier um sich über ein Abo zu infomieren.

Falls Sie schon ein Abonnement haben und diesen Text lesen, sind Sie nicht angemeldet. Dann bitte hier klicken: https://www.sylt-tv.com/anmelden.html

 

 
 
 
 

 

 

 

 

Der Sylter Stausamstag auf (fast) allen An- und Abreisewegen

Stau vor den Verladestationen in Niebüll und Westerland, sowie Zugausfälle bei der NOB

Am gestrigen Samstag war es nicht leicht von der Insel Sylt wegzukommen oder sie zu erreichen. Denn bis zu 3 Stunden betrugen, wie uns einige Betroffene berichteten, die Wartezeiten in Westerland und in Niebüll ging der Stau auf der B5 auch mehr als einen Kilometer in Richtung Risum-Lindholm. Grund waren wohl hauptsächlich die Herbstferien. In einigen Bundesländern endeten sie, während anderswo erst die Ferien begannen. Am Personal beim DB Autozug Sylt hat es nach Berichten einiger Shuttlebenutzer nicht gelegen. Dort wäre das menschenmögliche getan worden. 

Rückstau in Westerland bis auf die Brücke in Tinnum
Rückstau in Westerland bis auf die Brücke in Tinnum

Bei der NOB fielen am Nachmittag gleich drei Züge hintereinander aus, 14:52, 15:52 und 16:22 von Westerland nach HH Altona. Angeblich haben sich Lokführer und Service Personal plötzlich und vermehrt krank gemeldet. Das brachte natürlich auch die Pendler zur Verzweiflung. Es machte also nicht wirklich Spaß gestern als Reisende(r) auf den Schienen.

 

Im DB Fernverkehr kam es nach unseren Informationen zu keinen großen Verspätungen. Bei der Syltfähre lief alles nach Plan, das haben wir selbst miterlebt. Auch wenn der Umweg von der Autobahn zur Fähre durch Dänemark circa 50 Minuten beträgt, so ist es doch wesentlich angenehmer als sich stundenlang meterweise zum Autozug zu vorzukämpfen. Ganz abgesehen von den anderen Vorzügen, die die maritime Anreise nach Sylt bietet.

 

Die aktuelle Anreisesituation zu den Autozügen in Niebüll

Alle früheren Schleichwege werden von der Stadt Niebüll an kritischen Anreisetagen gesperrt

Am vergangenen Wochenende kam es zu den ersten größeren Wartezeiten bei der Anreise nach Sylt für alle, die mit dem PKW mittels Autozügen anreisen wollten. 2 Stunden und teilweise auch etwas mehr Geduld waren am Verladebahnhof in Niebüll gefragt. Mit einem ähnlichen Aufkommen an Syltern und Syltfans ist auch ab dem heutigen Donnerstag zu rechnen. Aber für dieses Wochenende haben die beiden Autozuganbieter schon angekündigt, weitere Abfahrten anzubieten. Die Fahrpläne finde Ihr unter https://www.syltshuttle.de/syltshuttle-de/start/fahrplaene/aktuelle-verkehrslage-2049356 und http://autozug-sylt.de/fahrplan/ .

 

Deshalb empfehlen wir ein möglichst frühes Ankommen in Niebüll, denn zumeist staut es sich erst ab den Mittagsstunden.
Alle die jetzt denken, ich kenne ja einen Schleichweg müssen wir mitteilen, dass diese von der Stadt Niebüll mittels Barrieren blockiert sind an den Hauptanreisetagen. Es führt nur ein Weg zur Verladestation und der verläuft bis zum Schluss über die Bundesstraße 5. Man hat nur die Wahl, ob man über Leck oder Risum-Lindholm Richtung Sylter Autozüge fährt. Der Kreise vor der Einfahrt zur Verladestation kann nur vom Obi kommend genutzt werden, um nach Sylt zu anzureisen.

 

Rechtzeitig vor der Ostereisewelle haben wir unsere Webseite mit den Wartezeiten und Webcams aktualisiert. Ihr findet sie unter folgender Adresse: https://www.sylt-tv.com/wartezeit-autozug-sylt-shuttle-31613.html

Wir drücken allen die Daumen für eine problemlose Anreise. 

 

Fahren bald unterschiedliche Autozüge nach Sylt ?

Fahren bald unterschiedliche Autozüge nach Sylt ?

Anzeigen

Amerikanisches Unternehmen RDC sucht Mitarbeiter für eigenen Autozug von Niebüll nach Sylt

Das hat uns doch einigermaßen überrascht, dass das Unternehmen Railroad Development Corporation Deutschland auf seiner Homepage und seit 2 Stunden auch auf Facebook Personal für einen eigenen Autozug vom Festland nach Sylt sucht. Das Unternehmen hat wohl, laut Lars Schmidt von der Insel-Liste zukunft.sylt,  20 Trassen, also 10 Hin- und 10 Rückfahrten, also grob eine pro Stunde, für 10 Jahre von der DB Netz angeboten bekommen, um einen eigenen Autozug zu betreiben. Laut dem Unternehmen soll der Betrieb am 13. Dezember 2015 aufgenommen werden. Dabei nutzt man die Terminals des DB Autozug Sylt-Shuttle und fährt aber mit eigenen Zügen, Waggons und natürlich auch eigenem Personal. Für die Angestellten der Deutschen Bahn ändert sich erst mal nichts dadurch. Wie sich das im Betrieb darstellen wird, wird dann wohl erst die Zukunft zeigen und ob das für die Sylter und Sylt-Gäste per Auto einen Vorteil bringt, bleibt abzuwarten. Für mich hört sich das erst mal nach Problemen an, aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.

Gesucht werden von RDC: Betriebsplaner (w/m) - Diensteinteiler (w/m) - Örtlicher Betriebsleiter (w/m) - Transportleiter (w/m) - Triebfahrzeugführer (w/m) - Verzurrer (w/m) - Wagenmeister (w/m) - Zugführer (w/m). Nähere Informationen gibt es unter http://www.rdc-deutschland.de/#!jobs/c23b2 oder auf Facebook in der JobbörseSylt unter https://www.facebook.com/groups/107005029325673/

Autozug nach Sylt gibt es bald 2 Anbieter

 

Leichenfund - Bahnstrecke Niebüll - Westerland gesperrt

Wir melden es in den Kommentaren unter dieser Seite, wenn es weitergeht

Update:

Die Strecke ist wieder freigegeben.

Laut DB Netz ist mit einem Ende der Streckensperrung nicht vor 21 Uhr zu rechnen.

Zwischen Niebüll und Klanxbüll wurde ein Busnotverkehr mit 2 Bussen eingerichtet. Abfahrt der Busse in Niebüll zur Minute 10
Abfahrt der Busse in Klanxbüll zur Minute 50

 

ACHTUNG! Diese Meldung kam gerade von der DB TP Kiel! 
Der Hindenburgdamm ist wegen eines Leichenfundes derzeit gesperrt. Kein Zugverkehr zwischen Niebüll und Westerland. TP Kiel

Zur Todesursache der Person haben wir keine Informationen.
Wenn wir weitere Informationen haben und/oder es weitergeht auf der Bahnstrecke melden wir es.

Bitte haben Sie Geduld. Wir wünschen Ihnen anschließend eine gute und sichere Weiterfahrt.

Vielen Dank an die Pendlerinitiative/Frank Schmidt, die/der uns die Nachricht weitergeleitet hat.

 

Mann springt von Sylter Autozug - Bahnstrecke gesperrt

Er wurde verletzt in nahe gelegene Niebüller Krankenhaus gebracht

Niebüll (ots) - Heute Nachmittag gegen 14.30 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Unfall auf der Bahnstrecke Niebüll - Westerland gerufen. Offensichtlich hatte eine Person ein Fahrzeug auf dem Autozug vor der Ankunft in Niebüll verlassen und war vom Zug gesprungen. Die Bahnstrecke wurde gesperrt, der Autozug kam auf dem Bahnübergang zum Stehen.


Werbung


Die alarmierten Rettungskräfte übernahmen die medizinische Versorgung des Mannes. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Die Bundespolizisten konnten vor Ort ermitteln, dass der 35-jährige Mann bereits auf der Fahrt von Westerland nach Niebüll im Bereich Keitum auf Sylt die Notbremse gezogen hatte.

Für die Einsatzmaßmahmen war die Bahnstrecke im Bereich Niebüll für 45 Minuten gesperrt. Auch der Bahnübergang Gather Landstraße musste gesperrt werden.

Vor Ort waren Beamte der Bundespolizei, die Feuerwehr Niebüll-Deezbüll und der Rettungsdienst eingesetzt.

 

 

Neustart der Marschbahn Hamburg/Sylt bisher geglückt

In den ersten 2 Tagen fuhren die Züge maximal mit kleineren Verspätungen, es wurde aber auch ein nicht ungefährlicher Defekt von Pendlern gemeldet

Auf der sogenannten Marschbahn von Hamburg nach Sylt entlang der Westküste von Schleswig-Holstein wechselte zum 11. Dezember 2016 der Betreiber. Statt bisher die Nord-Ostsee Bahn fährt nun die DB Regio auf dieser Strecke. Wie bereits mehrfach vermeldet kam es zu Problemen an den Zügen, die auch der neue Betreiber nutzen wollte/sollte, deshalb musste eiligst Material der DB aus ganz Deutschland in den Norden gebracht werden. Hatte die DB Regio doch in der vergangenen Woche versprochen, dass keine Züge mehr aus Mangel an Gespannen oder Personal ausfallen sollen. Auch die zum Teil sehr großen Verspätungen sollen der Vergangenheit angehören.

 

Dieses Vorhaben scheint aktuell erst mal geglückt, sowohl am Sonntag als auch bei den ersten Pendlerzügen am Montag kam es nur zu Verspätungen von wenigen Minuten. 

Eine nicht ungefährliche Situation wurde aber in der Facebook-Gruppe "NOB Pendler Husum-Westerland" gemeldet und auch mit Handyfotos dokumentiert. Bei einem Wagen stand wohl während der Fahrt eine Tür offen, kurz bevor der Bahnhof Niebüll erreicht wurde. Das hätte zu einem schlimmen Unfall auf der Strecke oder im Bahnhof führen können. Passiert ist aber zum Glück nichts und hoffen wir mal, dass die eingesetzten Züge allen Anforderungen standhalten. Nicht vergessen darf man dabei jedoch, dass es sich um Waggons handelt die schon lange auf anderen Strecken im Einsatz waren und nicht den Komfort bieten, wie die Züge die zurzeit überprüft werden müssen.

Es sei noch mal darauf hingewiesen, dass ab sofort keine Tickets mehr im Zug nachgelöst werden können. Nur sollte ein Fahrscheinautomat wirklich kaputt sein und das können die Schaffner/innen auf ihren Kontrollgeräten überprüfen, darf man ohne Ticket einsteigen. Dann muss man sich aber, ohne vorher einen Platz zu suchen, direkt zum Zugpersonal begeben und nachlösen. Tut man dies nicht, werden 60 Euro Strafe fällig.

 

Bleibt jetzt abzuwarten, wie es weitergeht in den kommenden Tagen. Die Pendlerinitiative und die NAH.SH als Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein treffen sich am 20. Dezember 2016 zu einem ersten Resümee.

Aktueller Zug der DB Regio auf der Strecke Hamburg - Sylt
Aktueller Zug der DB Regio auf der Strecke Hamburg - Sylt

 

Pfingstanreise nach Sylt versinkt im Stauchaos

Wir haben Reisende getroffen, die mehr als 8 Stunden vor Niebüll gewartet haben

Stauchaos in Niebüll vor den Autozügen nach Sylt
Megastaus in Niebüll vor den Autozügen nach Sylt

Das lange Pfingstwochenende lockt die Menschen ans Meer. Die Wettervorhersage ist traumhaft und was gibt es da schöneres, als ein paar Tage auf Sylt zu entspannen.

Doch auf diese Idee kamen viel mehr Urlauber, als die Autozüge über den Hindenburgdamm befördern konnten, da waren Wartezeiten vorprogrammiert. Das ist jetzt an solchen Tagen nichts Ungewöhnliches. So 1-2 Stunden kalkulieren viele auch schon ein. Doch heute kam hinzu, das um die Mittagszeit eine Lok des Anbieters RDC mit einem defekt die Strecke für circa eine Stunde blockiert hat.

 

Daraufhin war das Stauchaos perfekt, wir haben mit Reisenden in Niebüll gesprochen die schon sage und schreibe 8 Stunden im Stau verbracht haben und keinerlei Informationen erhalten haben. So etwas geht gar nicht. Sehr gefreut haben die Wartenden sich darüber, dass das DRK Getränke verteil hat, damit niemand dehydriert.

 

 Die Bahn hat zwar Sonderfahrten bis in die Nach angekündigt, rät aber über R-SH dazu, die Anreise zu verlegen. Wir sind gespannt, ob alle noch heute auf die Insel kommen.

 

Im letzten Jahr kam es einmal vor, dass Autofahrer in ihren PKWs die Nacht an der Verladestation in Niebüll verbringen mussten. Hoffen wir, dass es heute nicht dazu kommt.

 

Neuste Info von RDC uns gegenüber. Sie fahren heute so lange, bis kein Auto mehr da steht!

 

Polizeikontrolle findet angetaute Drehspieße für Sylt Imbiss

100 kg Fleisch wanderten in den Müll

Niebüll/Sylt (ots) - Am Montagnachmittag (30.03.2020), um 16.20 Uhr, wurde durch das Polizei-Autobahn-und Bezirksrevier Nord, Fachdienst Schleswig, der Autozug nach Zug kontrolliert. Im Rahmen der Überfahrtkontrolle wurde auch ein Kleintransporter überprüft auf dessen Ladefläche zehn Tiefkühl-Drehspieße für einen Sylter Imbiss vorgefunden wurden. Da das Fahrzeug keine Kühlung besaß und die Fleischspieße bereits angetaut waren, wurde ein Lebensmittelkontrolleur des Kreises Nordfriesland beauftragt, die Ladung zu überprüfen. Die Messungen ergaben eine Kühltemperatur von -5,2 bis -9,1 Grad, anstatt der geforderten -15 Grad. Weil die Kühlkette somit bereits seit mehreren Stunden unterbrochen war, ordnete der Lebensmittelkontrolleur die Vernichtung der Fleischspieße an. Ca. 100kg Fleisch wurden unter Aufsicht der Polizeibeamten bei der Tierkörperbeseitigung in Jagel fachgerecht und unschädlich entsorgt. Den Imbissbetreiber/Fahrer erwarten nun Strafanzeigen nach dem Lebensmittelrecht.

Nach der Polizeikontrolle drohen dem Transportfahrer und dem Imbissbesitzer Ärger
Nach der Polizeikontrolle drohen dem Transportfahrer und dem Imbissbesitzer Ärger

 

RDC AUTOZUG Sylt Fahrplan & Preise 2017

Sylter bekommen Preisnachlass beim Kauf von Einzelfahrten und Zehnerkarten

Am 11. Dezember 2016 beginnt das neue Fahrplanjahr und der Bundesnetzfahrplan 2017 tritt in Kraft. Der AUTOZUG Sylt weitet damit ab Sonntag sein Angebot auf die und von der Insel Sylt umfassend aus. Auch können dann größere Fahrzeuge transportiert werden.



Ab Sonntag befördert der AUTOZUG Sylt als 600-Meter-langer Vollzug bis zu 80 Pkw – auf Flachwagen, mit freier Sicht auf das Wattenmeer. Angeboten werden bis zu 14 Fahrten täglich an sieben Tage in der Woche. Mitfahren können Fahrzeuge mit Abmessungen bis max. 2,70 m Höhe, 2,20 m Breite, 6,00 m Länge und bis 7,5 t zulässigem Gesamtgewicht. Wohnmobile, Motorräder, schwere Lkw und Busse werden leider nicht befördert und nutzen bitte den DB Sylt Shuttle oder die SyltFähre.


Preise gültig bis 1.1.2018

Normaltarif

Pkw und Kleintransporter bis 2,70 m Höhe, 2,20 m Breite, 6,00 m Länge und 3,0 t Gewicht

Einzelfahrt 43 EUR

Hin- und Rückfahrt nur Di., Mi., Do.*) **) 75 EUR

Hin- und Rückfahrt *) 80 EUR

10er-Sammelkarte 375 EUR


Transporter bis 2,70 m Höhe, 2,20 m Breite, 6,00 m Länge und max. 7,5 t Gewicht

Einzelfahrt 75 EUR

 

Transporter bis 3,00 m Höhe, 2,20 m Breite, 7,50 m Länge und max. 7,5 t Gewicht

Einzelfahrt 110 EUR

 

Insulanertarif


Sylter mit entsprechendem Berechtigungsausweis erhalten beim AUTOZUG Sylt Einzelfahrten und Sammelkarten zum ermäßigten Insulanertarif.


Pkw und Kleintransporter bis 2,70 m Höhe, 2,20 m Breite, 6,00 m Länge und 3,0 t Gewicht

Einzelfahrt 25 EUR

10er-Sammelkarte 190 EUR


Transporter bis 2,70 m Höhe, 2,20 m Breite, 6,00 m Länge und max. 7,5 t Gewicht

Einzelfahrt 60 EUR

 

Transporter bis 3,00 m Höhe, 2,20 m Breite, 7,50 m Länge und max. 7,5 t Gewicht

Einzelfahrt 100 EUR


*) Rückfahrkarte gültig bis zwei Monate nach Antritt der Hinfahrt. Planen Sie Ihre Rückreise mit uns bitte gemäß unseres Fahrplans.
**) Ausschlusstage: 26.9.- 28.9.2017, 26.12.- 28.12.2017.

Aktuelle Informationen zu Abfahrtzeiten und Rabattaktionen auf autozug-sylt.de

Fahrplan

Bei den angegebenen Zeiten handelt es sich um Verladeschlusszeiten. Die Abfahrt erfolgt 15 Minuten später. Der Fahrplan gilt montags bis sonntags. 

Ab Niebüll

6:00 Uhr
8:30 Uhr
11:00 Uhr
13:30 Uhr
16:30 Uhr
19:00 Uhr
22:00 Uhr*

Ab Westerland/Sylt

7:25 Uhr
9:55 Uhr
12:25 Uhr
14:55 Uhr
17:55 Uhr
20:25 Uhr
23:05 Uhr*

* verkehrt nur Donnerstag, Freitag und Samstag.
Bitte informieren Sie sich vor Reiseantritt online auf
www.autozug-sylt.de über aktuelle Verkehrshinweise

 

Meine erste Fahrt mit dem RDC Autozug Sylt

Am vergangenen Freitag (2. Dezember 2016) habe ich meine Premiere bei dem neuen Autozuganbieter RDC gehabt und weil wir immer mal wieder gefragt werden, wie es den mit " den Blauen" so funktioniert und wie das klappt, hier mein Erlebnisbericht.

 

Der Ablauf ist in etwa so, wie wenn man beim DB Sylt-Shuttle auf den Flachwagen mitfährt. Das Personal war in ausreichender Zahl am Terminal und hat sehr freundlich den Kunden den Ablauf erklärt. Bei Nachfragen bekam man eine kompetente Antwort. Auch die Überfahrt funktioniert ganz normal, bis auf die Tatsache, dass man rückwärts fährt. Wem das aber nicht ausmacht, den stört es ja auch nicht. Dafür hat man Sylt beim Abschied etwas länger im Blick. Wenn man dann ankommt, ist alles so, wie es ihnen schon bekannt ist, wenn sie bisher das Sylt-Shuttle benutzt haben. Sollten sie Ersttäter/in sein, finden Sie sich auch gut zurecht. Es gibt also keinen Grund warum man nicht mit dem blauen Autozug fahren sollte. Letztlich muss es jeder für sich entscheiden. Eine Reservierung gibt es aber aktuell noch nicht. Das ist im Moment ein Alleinstellungsmerkmal der Syltfähre. Vor allem wenn, wie jetzt zum Jahreswechsel, ein großer Andrang von Urlaubern zu erwarten ist, kein zu unterschätzendes Argument.

 

 

Straßensperrungen in Niebüll leiten Verkehr zu den Autozügen

Ab heute werden die Sperrungen zu den Sylter Autozügen an den Hauptanreisetagen errichtet

Das Verkehrschaos mit 10 Stunden Wartezeit und mehr an der Verladestation der Autozüge nach Sylt zu Pfingsten, haben sicher noch viele in Erinnerung. Die Stadt Niebüll will diesem unkontrollierten Verkehrsfluss mit einem Pilotprojekt gegensteuern. 


Werbung

An allen neuralgischen Punkten, die zu einem "Schleichweg" zu den Autozügen führen würden, stehen Hinweisschilder und Absperrungen, dass nur der Weg über die B5 zum Ziel führt. Wer trotzdem versucht abzukürzen, wird wieder umkehren und sich hinten an der Autoschlange einreihen müssen. 

Neben einer besseren Verkehrsführung der Urlauber, Pendler und Sylter, sollen auch die Anwohner und das Gewerbegebiet Ost in Niebüll entlastet werden.  Das Pilotprojekt wird für eine bessere Erreichbarkeit sorgen und auch Einsatz- und Rettungskräften die Straßen freihalten.

Der Startschuss ist heute Morgen gefallen und wird von der Polizei und den Ordnungskräften beobachtet. Denn es ist nicht auszuschließen, dass in den kommenden Wochen noch kleinere Änderungen in der Verkehrsführung nötig sind. Denn spätestens, wenn es in Nordrhein-Westfalen Ferien gibt, wird es eine Bewährungsprobe des neuen Systems geben.

Hier auf Sylt TV werden wird das Projekt natürlich auch im Auge behalten.


Werbung

Fotos von den Sperrungen in und um Niebüll

 

Sylt Shuttle Plus bald günstiger als die NOB

Sylt Shuttle Plus ab 1.April günstiger als die NOB

Die Einfache Fahrt ist deutlich günstiger und die Mitnahme von Fahrrädern ist kostenlos

Anzeigen

Wie uns heute vom Bahnsprechers Egbert Meyer.Lovis per Email mitgeteilt wurde, wird es ab dem 1.April 2016 ein neues Preisgefüge für das Sylt Shuttle Plus geben. Damit will man das Angebot interessanter für Pendler und Urlauber machen. Die soll hauptsächlich über den Preis geschehen.

wesentliche Botschaften zu den neuen Fahrpreisen:

Zwischen Westerland und Bredstedt liegt der normale Fahrkarten (einfache Fahrt) 10 Cent unter den Fahrpreisen von nah.sh.

Die Monatskarten liegen 4 Euro unter dem Preis der nah.sh

Die Fahrradmitnahme ist kostenfrei.

Die neuen Tarife des Sylt Shuttle Plus im Einzelnen

Die Fahrkarten zum Aktionsangebot „Insel Spezial“ können ab dem 1. April 2016 an den Automaten bzw Reisenzentren erworben werden. Das Angebot gilt bis auf weiteres. Der Erwerb der Fahrkarten im Zug ist nicht möglich.

Bedingungen für das Aktionsangebot „Insel Spezial“

Das Sylt Shuttle Plus
Das Sylt Shuttle Plus

Grundsatz

Es gelten die Beförderungsbedingungen für Personen durch die Unternehmen der Deutschen Bahn AG (BB Personenverkehr), die Beförderungsbedingungen für Aktionsangebote der DB Fernverkehr AG (Aktionsangebote)und die Bedingungen für den Internet-Verkauf von Fahrkarten und Bahn-Cards (Internet), soweit sich aus den nachfolgenden Bedingungen nichts anderes ergibt.

Fahrkarten

Fahrkarten „Insel Spezial“ werden ausschließlich für Fahrten zwischen den in der Anlage bezeichneten Bahnhöfen und zu den dort genannten Preisen ausgegeben.

Sie gelten ausschließlich in D-Zügen, die auf den in der Anlage genannten Verbindungen verkehren. Die Nutzung von parallel verkehrenden IC-Zügen oder Zügen der Produktklasse C ist ausgeschlossen. Nr. 2.7.2 BB Personenverkehr findet daher keine Anwendung. Das Recht zur Nutzung von IC-Zügen bei Verspätungen nach Nr. 9.1.1 BB Personenverkehr bleibt unberührt.

Umtausch und Erstattung

Es gelten die Bedingungen der Nr. 4 der BB Personenverkehr.

Mitnahme von Fahrrädern

Abweichend von Nr. 8.1. Satz 3 BB Personenverkehr ist die Mitnahme von Fahrrädern nicht reservierungspflichtig. Sie erfolgt kostenlos, jedoch kann die Fahrradmitnahme entsprechend Nr. 8.1. Satz 2 BB Personenverkehr abgelehnt werden, wenn nicht genügend Stellplätze vorhanden sind.

 

Video: NOB Notbetrieb von Niebüll nach Sylt - Tag1

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=mZrylQs934I

 

 

Der Start in den Freitag (11.11.16) war von vollen Zügen und Wartezeiten geprägt

Heute Morgen um 05:30 Uhr am Niebüller Bahnhof. Die Nord-Ostseebahn hatte gestern Abend gegen 19 Uhr bekanntgegeben alle ihre Züge, wegen Sicherheitsbedenken, kurzfristig aus dem Verkehr ziehen zu müssen. Ein Chaos schien vorprogrammiert.

 


Werbung


Zwischen dem Festland und Sylt wurde ein Pendelverkehr eingerichtet, der nur von Niebüll nach Westerland die Fahrgäste befördert. Auf den restlichen Strecken in Richtung Hamburg gab es einen Mix aus gelegentlichen Zügen und einem Schienenersatzverkehr. Wir haben die für uns interessante Strecke über den Hindenburgdamm beobachtet.

 

Der erste Zug ab Niebüll um 04:30 Uhr fiel aus, aber die Verbindung eine Stunde später wurde nach dem zurzeit gültigen Fahrplan bedient. Der Zug war sehr gut aber noch nicht überfüllt. Weil um 06:001 Uhr aber kein Zug fuhr waren die danach anstehenden Verbindungen teilweise stark überfüllt. Es konnten schon in Niebüll nicht alle Pendler einsteigen, geschweige denn in Klanxbüll noch Personen in die Wagen gelangen. Das führte natürlich zu großem Unmut, dem die Pendler auf Facebook auch teilweise freien Lauf ließen und "Beweisfotos" posteten.

 

Ab 08:30 Uhr normalisierte sich die Situation aber wieder und es konnte, unter den vorhandenen Umständen, wieder nach Plan gependelt werden. 

Wie die Situation wird, wenn heute Nachmittag und Abend die Menschen in großer Zahl wieder ans Festland wollen, bleibt abzuwarten.

NOB Notfallfahrplan am 11. November 2016
NOB Notfallfahrplan am 11. November 2016

 

Archiv

Nächste Events

28
Sep
Alter Kursaal, Andreas-Nielsen-Straße 1, 25980 Sylt

Mehr zum Thema

 

Wir benutzen Cookies
um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.
No Internet Connection