Rettungsschwimmer

 

Kids Surf Day Sylt 2015

Kids Surf Day Sylt 2015

Surf Club Sylt veranstaltet Schnupper-Tag rund ums Surfen für Sylter Kinder und Jugendliche

Anzeigen

Am 25. Juli haben insgesamt 30 Sylter Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 14 Jahren die Möglichkeit einen ganzen Tag lang alles rund um das Thema Wellenreiten zu erfahren und zu erlernen. Der Surf Club Sylt e.V. freut sich den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein buntes und interaktives Programm rund um den Surfsport zu bieten. Beim sogenannten Rettungsschwimmer ABC lernen die Kids und Jugendlichen über die Tücken und Gefahren der Nordsee, was es mit Trekker und Unterströmungen auf sich hat, wie man sich im Notfall verhält und erste Hilfe leisten kann. Zudem stehen die wichtigsten Surffitness und Yoga Übungen sowie hilfreiche Tricks und Tipps zum Thema Wellenreiten auf der Agenda. Für das leibliche Wohl wird an diesem Tag das Team des Restaurants Möller’s Anker sorgen.

Kids Surf DayHerzlich eingeladen sind Inselkinder, die interessiert sind in den Surfsport hineinzuschnuppern und bislang noch keine Surferfahrung haben. Treffpunkt des KIDS SURF DAY SYLT ist der Strandabschnitt K4 in Hörnum am 25. Juli um 10 Uhr. Die Teilnahme ist insbesondere durch die große Unterstützung des Surflabels O’NEILL kostenlos. Weiterer Dank gilt der Marke SWOX und den insularen Firmen B.L.P. Sylt, Inselkind und dem Surf Shop Sylt. Die Anmeldung verläuft per E-Mail an info@surfclubsylt.de. Getreu dem Motto „First come, first surf“ werden die Plätze der Reihe nach verteilt. Weitere Infos über den KIDS gibt es auf surfclubsylt.de.

Hier ein Video vom ersten von vier Trainingstagen 2015

 

29. Januar 2018 - Antjes aktuelle Sylt News

Unsere Sylt Themen der Woche:

 1. Die Routine-Werftzeit für die Sytfähre ist in diesem Jahr vom 8.–11. März. An diesen Tagen gibt es daher keine Abfahrten!


Werbung



Werbung

2. Für die kommende Sommersaison sucht der Insel Sylt Tourismus Service von Rettungsschwimmer, die das Geschehen an den Badestränden überwachen. Wer Lust hat, den Sommer auf Sylt zu verbringen und über die benötigte Ausbildung verfügt, sollte sich bewerben. Die meisten anderen Orte mit Stränden suchen übrigens auch noch.

 

3. Am 06. Mai 2018 findet die Kommunalwahl 2018 statt. Die Gemeinde Sylt sucht noch Wahlhelfer. Wünsche über den Einsatzort werden dabei nach Möglichkeit berücksichtigt. Als Aufwandsentschädigung erhalten Sie ein Erfrischungsgeld in Höhe von 50 € in bar

 

4. Wie geht es weiter beim Hamburger Jugenderholungsheim Puan Klent? Die Stiftung, welche die Einrichtung betreibt, befindet ist zurzeit in der Insolvenz. Doch es gibt positive Zeichen, dass der Betrieb weitergeführt werden kann.

 

5. Während bei der Gosch-Filiale in der Westerländer Friedrichstraße gerade kaum noch ein Stein auf dem anderen bleibt, beenden die anderen Restaurants des Sylter Fischpapstes, ihre Winterpause.

 

6. Der Vorverkauf für den 30. Henner-Krogh-Förderpreis läuft derzeit an allen bekannten Vorverkaufsstellen auf Sylt. Die Karten werden zum Einzelpreis von 13 Euro pro Person für Erwachsene und 10 Euro pro Person für Schüler/-innen, Auszubildende und Studenten/-innen angeboten.

 29. Januar 2018 - Antjes aktuelle Sylt News

Wer Sylt einmal fast ohne Urlauber erleben will, sollte sich für das nächste Jahr die zweite Januar Hälfte vormerken. Denn zurzeit ist die Insel wirklich im Winterschlaf. Oft hat man ganze Strandabschnitte für sich und auch in den Einkaufsstraßen ist es angenehm leer. Man sollte allerdings bei der Urlaubsplanung bedenken, es befinden sich auch etliche Geschäfte und Restaurants in der Winterpause. Denn die Sylter oder Pendler vom Festland Urlauben jetzt in den aktuell warmen Gefilden. Wen das nicht stört und wer auch trübe Tage am Strand liebt, der ist aktuell hier genau richtig.

Ändern wird sich dieser Zustand wohl ungefähr ab dem 14. Februar, denn von da an sind es nur noch 7 Tage bis zum Biikebrennen, dem höchsten Feiertag der Friesen.

 

Ich wünsche ihnen eine super Woche

Ihre Antje Rolke

 

Feuerquallen vor Sylt - aktuell bitte aufpassen

Feuerquallen vor Sylt - aktuell bitte aufpassen

Bei Ostwind sollte man immer etwas darauf achten, bevor man in die Nordsee geht

Anzeigen

Gestern und heute (04.08.2015) hatten wir auf Sylt Ostwind und ablandige Windrichtungen bedeuten immer, dass die Gefahr besteht in der Nordsee vor Sylt auf Quallen zu stoßen. Auch Feuerquallen wurden an der Westseite der Insel gesichtet. Das Problem ist aktuell noch nicht besonders groß, zumal morgen wieder Westwind vorhergesagt ist, aber schon Donnerstag dreht der Wind wieder auf Südost. Deshalb die bitte, halten Sie die Augen offen vor dem erfrischenden Bad in den Fluten und schauen Sie auch, ob vielleicht schon mehrere Quallen am Strand liegen. Denn dann können dort auch noch mehr davon im Wasser vermutet werden.

Um hier noch mal mit einem weit verbreiteten Mythos aufzuräumen. Quallen schwimmen NIEMALS von sich aus auf Menschen zu, es handelt sich immer um zufällige Aufeinandertreffen.

Tipps, wenn ein Kontakt mit einer Feuerqualle stattgefunden hat

Feuerquallen auf Sylt bei Ostwind
Feuerquallen auf Sylt bei Ostwind

Falls es Sie doch mal trifft, zwingen Sie sich dazu die Ruhe zu behalten, das ist der wichtigste Rat, den ich Ihnen geben kann.

Wenn Sie dann das Wasser verlassen haben, spülen Sie die betroffenen Regionen gut ab. Im Idealfall mit Essig, sollten Sie keinen mitgenommen haben, benutzen Sie Meerwasser. Vom Gebrauch von Süßwasser und Alkohol ist dringend abzuraten, denn das würde die Wirkung des Nesselgiftes verstärken. Ebenfalls schlecht ist das Abreiben der betroffenen stelle mit einem Handtuch oder Sand, denn damit verteilt man nur die Tentakeln. Schaben Sie die Überreste der Qualle vorsichtig mit einer EC-Karte oder ähnlichem ab. 

Wenn Sie ein Mittel gegen Insektenstiche und Juckreiz in der Reiseapotheke haben, benutzen Sie es, nachdem der betroffene Bereich gesäubert wurde. Sie können sich auch an die Rettungsschwimmer und Strandaufsicht wenden, die sind oft auf solche Fälle vorbereitet. Ansonsten hilft natürlich auch ein Besuch in der nächsten Sylter Apotheke. 

 

Inselnachrichten der Woche von Sylt - 14.08.2017

Unsere Sylt Themen der Woche:

1. Miesmuscheln sind nicht nur auf Sylt eine Delikatesse, hier werden sie aber direkt vor der Insel gezüchtet und geerntet. In der vergangenen Woche gaben die Muschelfischer den Startschuss für die diesjährige Saison.


Werbung


2. Die Brücke für Fußgänger und Radfahrer über die L24 zwischen Westerland und Wenningstedt ist wieder repariert und inzwischen auch freigegeben.

3. 2 neue Parkplätze rund um den Bahnhof Westerland sind jetzt in Betrieb genommen worden. Der größere ist dafür gedacht um Fahrgäste der DB dort hinzubringen oder abzuholen. Der kleinere ist Taxen und Menschen mit Handicap vorbehalten.

4. Kinder sicher für den Straßenverkehr machen, das ist das Ziel der Porsche Kinderfahrschule. Diese war in der vergangenen Woche in Wenningstedt aufgebaut und machte den Kids einen Riesenspaß.

5. Eine Woche lang feierten die Orte Kampen/Sylt und Lech/Zürs ihre langjährige Partnerschaft mit einer zünftigen Berghüte in der Kurhausstraße.

6. Wellenreiten ist auf Sylt ein sehr beliebter Wassersport, hat er hier doch zumindest seine deutschen Wurzeln. Deshalb waren die 30 Startplätze beim Surf Club Sylt für einen Schnuppertag auch ruckzuck vergeben.

7. Ein paar unkommentierte Aufnahmen vom Strandübergang 40, inklusive Windgeräuschen und Urlaubsfeeling an einem herrlichen Sonnentag.

8. 6 Rettungsschwimmerteams, die unter der Woche ihren Dienst zwischen Hörnum und List versehen, lieferten sich am Brandenburger Strand in Westerland einen spannenden Wettkampf.

9. Wer sich für die Feuerwehr interessiert, war am Samstag an der Westerländer Feuerwache richtig. Beim "Tag der offenen Tür" konnten dort alle Einrichtungen, die technischen Geräte, sowie die Einsatzfahrzeuge eingehend inspiziert werden. Dazu war natürlich auch für ein abwechslungsreiches Festprogramm für alle Altersklassen gesorgt.

Die Sylt News mit Antje
Die Sylt News mit Antje

 

Sylt mit Kindern bei Regen und Sonne Tipps

Ein Urlaub auf Sylt ist so vielseitig wie die Natur der Insel – und entsprechend abwechslungsreich sind auch die Freizeitaktivitäten für Familien mit Kindern

Anzeigen

Große und kleine Entdecker finden auf Sylt nicht nur am 40 Kilometer langen feinen Sandstrand jede Menge Spaß. Ausgefallene Freizeitprogramme lassen die Ferien auf Deutschlands beliebter Nordseeinsel zu einem besonderen  Familienerlebnis werden:

Ein echtes Urlaubs-Highlight ist der Besuch des Freizeitbads Sylter Welle mit seinen verschiedenen Schwimmbecken und den drei Riesenrutschen. Richtiger Nervenkitzel ist angesagt, wenn die ganze Familie in einem großen Reifen durch die 120 Meter lange X-Tube rauscht. Wer lieber allein seinen Mut unter Beweis stellen möchte, rutscht durch die Black-Hole-Röhre, begleitet von spektakulären Licht- und Soundeffekten. Ganz rasant geht es bei der Turborutsche zu: fast wie im freien Fall kommen die Wagemutigen nach knapp 45 Metern Rutschvergnügen ans Ziel. In einem Ferienschwimmkurs können Nichtschwimmer ab fünf Jahren von einem Fachmann das Schwimmen erlernen. Für Babys gibt es Minifischkurse und für Familien spezielle Angebote, mit denen es sich auch noch richtig sparen lässt.

Spiel, Sport, Spaß für Kids

Kinder auf SyltVom 1. Juli bis 31. August laden der FUN BEACH in Westerland und Rantum alle Kinder ab zehn Jahren zu einem bunten Sport- und Erlebnisprogramm ein. Beim Beachball, Beach Soccer, Beachvolleyball, Boccia, Darts und Tam-Beach findet man schnell Kontakt und regelmäßige Beachvolleyball- und Beach-Soccerturniere bringen jede Menge gemeinsamen Spaß.

Unter dem Motto „Eine Welt – zwei Ozeane“ eröffnet sich den Besuchern des SyltAquarium in Westerland eine beeindruckende Wasserwelt. 5.000 einheimische und tropische Fische locken die Gäste in eine Mischung aus Nord- und Südsee. 30 Becken und ein Unterwassertunnel präsentieren Krebs, Hai & Co. und bieten spannende Informationen über die Meeresbewohner.

Ein weiteres Muss für Sylt-Urlauber ist das Erlebniszentrum Naturgewalten in List. Hier werden alle Fragen rund um Wanderdüne, Gezeiten und Orkane beantwortet. Und nicht nur das: Im Sturmraum können die Besucher die Kräfte der Nordsee am eigenen Körper erfahren, im Wellenkanal sogar selbst Wellen erzeugen und deren Veränderung je nach Windstärke beobachten. Auf knapp 2.300 Quadratmetern informiert das Erlebniszentrum Naturgewalten drinnen und draußen über Meeres- und Klimaforschung, den Nationalpark Wattenmeer sowie Umwelt- und Küstenschutz.

Eine Wanderung am UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer sollte bei keinem Sylturlaub fehlen, denn der Spaziergang auf dem Untergrund des Meeres ist ein ganz besonderes Erlebnis für alle kleinen und großen Urlauber. Neben dem Spaß am matschigen Erkunden, lernen Eltern und Kinder hier auch noch eine ganze Menge über Sturmfluten, Muscheln, Wattbewohner und die Gezeiten.

Im Tinnumer Tierpark wiederum warten über 400 einheimische und fremdländische Tiere darauf, entdeckt zu werden.

Neben Kutschfahrten, Minigolf und Ponyreiten können kleine Rennfahrer über sechs Jahren im Juli und August beim Motocross in Wenningstedt teilnehmen.

Jedes Jahr im Juli und August hebt der Circus Mignon aus Hamburg seinen Vorhang in Wenningstedt. Kinder und Jugendliche aus aller Welt kommen zusammen und vollführen Zirkuskunst im Insel-Circus. Ferienkinder ab sechs Jahren dürfen an manchen Vormittagen sogar selbst als Clown, Seiltänzer oder Einradfahrer ihr Talent unter Beweis stellen. Ihre neu erlernten Kunststücke präsentieren sie dem Publikum dann am Ende der Woche bei der großen Gala-Vorstellung.

Wer lieber als echter Abenteurer in einem richtigen Musical auftreten möchte, kann von Mitte Juli bis Ende August in Hörnum bei dem Familienmusical „Die Schatzinsel“ nach Robert Louis Stevenson mitmachen. Gästekinder dürfen für eine Woche Teil des Musical-Teams werden und unter fachkundiger Anleitung im Workshop singen, tanzen, musizieren, Instrumente oder Kostüme und Requisiten bauen. Den krönenden Abschluss der „Künstlerwoche“ bilden Aufführungen mit den Schauspielern.

Auch eine richtige Villa Kunterbunt gibt es auf Sylt: In dem Haus an der Westerländer Promenade wartet Woche für Woche ein kunterbuntes Programm auf Kinder im Alter von 3 bis 13 Jahren. Unter pädagogischer Betreuung wird hier am Strand gespielt, gebastelt und getüftelt. Ein großer Spielplatz mit Trampolinanlage lädt zum Austoben ein und ein „echtes“ Piratenschiff lässt die kleinen Entdecker zur Schatzsuche aufbrechen oder auf Kaperfahrt gehen.

Neben dem betreuten Tagesprogramm (montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr) sind die Aktionstage der Villa Kunterbunt besonders beliebt. Sie stehen regelmäßig unter einem ganz besonderen Motto, wie z.B. dem Piratentag, dem Wikinger-Treff oder der Ausbildung zum Sylter-Insel-Detektiv:

Beim Piratentag (am Mittwoch) sind alle Kinder aufgefordert, die Villa Kunterbunt während drei Stunden in eine Piratenhochburg zu verwandeln – Verkleidung, Schlachtruf, Schatzsuche und zünftiges Buffet sind inklusive!

Neue Abenteuer gibt es (donnerstags) beim Wikinger-Treff. Hier lernen die Nachwuchs-Wikinger in drei Stunden alles über die Piraten des Nordens. Es werden lustige Geschichten gelesen, echte Wikingerbärte geschminkt und der richtige Schlachtruf geübt. Als echter Wikinger bastelt man in der Gruppe sogar ein Schwert mit eigenem Wikinger-Namen.

Die dreistündige Ausbildung zum Sylter Inseldetektiv (am Dienstag) startet mit der Spurensuche, dem Lupenlesen und dem Nehmen von  Fingerabdrücken bevor dann alle Nachwuchs-Sherlock Holmes und Dr. Watsons einen spektakulären Fall lösen werden. Nach bestandener Abschlussprüfung bekommt jeder kleine Schnüffler ein richtiges Zertifikat, das ihn als echten „Sylter Insel-Detektiv“ auszeichnet.

Montag und Freitag findet der "Kreativ-Shop" statt: Von 11 bis 14 Uhr können alle Mädchen und Jungen ab fünf Jahren kinderleicht schöne Souvenirs selbst basteln. Mit Pinsel und Farbe, Schere und Kleber entstehen hier die schönsten Kreationen, von einer gruseligen Piratenflagge, über einen phantasievollen Schutzengel bis zu einer Kette aus Muscheln.

Beim Abenteurer-Camp verwandelt sich die Villa (jeden Dienstag) in eine Goldmine und im selbstgebauten Camp startet dann eine spannende Goldsuche. Damit alles noch echter wirkt, darf man auch sein eigenes Gold herstellen und sich während der drei Stunden einen wilden Bart stehen lassen.

Die Aktionstage finden regelmäßig zu den angegeben Zeiten statt und kosten zwischen 16 und 22 Euro.

Einmal Rettungsschwimmer sein!

Wer schon immer mal wissen wollte, wie der Arbeitsalltag eines Rettungsschwimmers aussieht, der erhält bei diesem Angebot viele Antworten auf seine Fragen. Hier werden die besonderen Gefahren beim Baden in der Nordsee erklärt. Es geht um Gezeiten, Wind und Strömungen, man erfährt, wie eine Treckerströmung funktioniert, wie man ihr ausweichen kann oder wie man Rettungs- und Befreiungsgriffe umsetzt. Auch der Spaß kommt dabei nicht zu kurz, denn kleine Wettkämpfe mit Boogieboards oder im Schwimmen finden direkt am Rettungsschwimmerstand am Strand statt. Geschicklichkeitsspiele mit spezieller Ausrichtung auf das Rettungsschwimmen, Pflanzen- und Tierkunde am Strand sowie wichtige Informationen zum Inselschutz runden das Programm ab. Am Ende bekommt jeder noch ein Überraschungsgeschenk und eine Urkunde als Erinnerung an einen erlebnisreichen Tag.

Alter: von 8 bis 16 Jahren/ Voraussetzung: Bronze-Schwimmabzeichen / Dauer: 4 Stunden / Uhrzeit: 13.00-17.00 Uhr / Preis: 34,00 € / Teilnehmerzahl: mind. 5, max. 8 Kinder / Termine: 07. Juli bis 01. September, donnerstags.

Nähere Informationen zu den Aktionstagen erhalten Sie hier.

 

Sylter Rettungsschwimmer zeigten ihr Können beim Wettkampf

6 Teams von der Insel wollten den Contest 2017 gewinnen

Am Freitagabend (11. August 2017) fand der diesjährige Rettungsschwimmer Contest des Insel Sylt Tourismus Service statt. Neben den sechs Mannschaften aus Hörnum, Kampen, List, Rantum, Wenningstedt und Westerland kamen auch jede Menge Zuschauer an den Strand und auf die Promenade. Bei den verschiedensten Aufgaben die durch die Teams erledigt werden mussten, konnte den Gästen ein Überblick gegeben werden, wie vielfältig die Arbeit der Retter am Strand ist. Entsprechend der vielen guten Leistungen, viel auch der Applaus aus.


Werbung


Doch neben der Unterhaltung, waren noch zwei Botschaften an diesem Abend wichtig. Erstens, die Rettungsschwimmer brauchen Nachwuchs, um auch zukünftig für die Sicherheit der Gäste da sein zu können. Zweitens, sprechen Sie die freundlichen Strandwächter/innen ruhig auch für alle anderen Themen rund um die Insel Sylt, die Natur und die Nordsee an. Sie kennen sich sehr gut aus und freuen sich, wenn die Gäste sich informieren.

Am Ende gewann das Team aus List den Wettkampf, vor der Mannschaft vom ISTS und den Rettungsschwimmern aus Hörnum.

Sylter Rettungsschwimmer maßen ihre Kräfte
Sylter Rettungsschwimmer maßen ihre Kräfte

 

Vor Sylt gibt es zurzeit vermehrt Quallen in der Nordsee

Aktuell sind es aber hauptsächlich die weniger "reizenden" Arten von Medusen

Zurzeit schwimmen auch einige Quallen mit ihnen vor Sylt in der Nordsee, was aber kein Anzeichen ist, dass mit dem Wasser etwas nicht in Ordnung ist, eher im Gegenteil.
Um diese Jahreszeit ist es ganz normal, dass immer mal wieder Quallen vorkommen. Vielleicht sind es im Moment ein paar mehr als in den vergangenen Sommern. Wer nicht allergisch ist, hat auch nichts von den Medusen zu befürchten. Sollte Sie trotzdem mal eine streifen und es etwas brennen ist das Wichtigste, dass Sie ruhig bleiben und an Land zurück schwimmen. Dort wenden Sie sich am besten an die Rettungsschwimmer, die helfen Ihnen gerne.

 

Nesselquallen am Strand auf Sylt
Nesselquallen am Strand auf Sylt

Ansonsten hilft Ihnen bei leichten Verbrennungen auch eine gängige Mückencreme aus der Apotheke.
Sollte es Sie schlimmer erwischen oder Sie sich unwohl fühlen nach der Begegnung mit einer Qualle, gehen Sie bitte umgehend zu einem Arzt oder rufen den Rettungsdienst.
Meistens ist es aber schon ausreichend, wenn Sie sich vorher umsehen, ob Quallen in ihrer Nähe sind, bevor der Sprung in die Sylter Fluten erfolgt.

 

Wie gefährlich ist das Schwimmen vor Sylt?

Wer sich an die Regeln hält und an den bewachten Stränden schwimmt, ist auf der sicheren Seite

Als ich am Montag um 11 Uhr in Westerland an den Strand ging, wo übrigens auch das obige Foto entstand, fiel mir gleich ein rotes Schild am Strandübergang ins Auge. Darauf stand: Lebensgefahr - Baden heute nur unter Aufsicht. Den Anordnungen der Rettungsschwimmer ist unbedingt und sofort Folge zu leisten. Der Grund für dieses Schild sind gefährliche Unterströmungen, auch Trecker Strömung genannt, die bei bestimmten Gezeiten- und Windbedingungen auftreten. Sie können auch starke Männer und geübte Schwimmer/innen auf das Meer hinausziehen, ohne das man eine Chance hätte und das schon wenn man bis zur Hüfte im Wasser steht. Diese Brandungsrückströmungen sind für circa 80% der Badeunfälle in Europa verantwortlich?

 

Schwimmen vor Sylt kann gefährlich sein
Schwimmen vor Sylt kann gefährlich sein

Der Strandabschnitt, der von Rettungsschwimmern gesichert wird ist durch eine rot (oben) gelbe (unten) Flagge gekennzeichnet. Weht keine weitere oder eine grüne Flagge zusätzlich, ist Baden erlaubt. Ist eine gelbe Fahne zusätzlich zu sehen, herrscht ein eingeschränktes Badeverbot. Ungeübte Schwimmer, Kinder und Menschen mit einer nicht so starken Konstitution, sollten aus der Nordsee bleiben. Wenn die rote Flagge weht ist absolutes Badeverbot, deshalb achten Sie bitte immer auf die Beflaggung an den Stränden Tun Sie sich und Ihren Lieben diesen Gefallen. Die Nordsee ist nämlich nicht so harmlos wie sie oft scheint. Wenn man sich aber an die Regeln hält, ist ein gefahrloser Badespaß natürlich möglich.

 

 

Newsletter Anmeldung

Verpassen Sie keine Sylt News + Infos mehr

Nächste Events

27
Jan
Friesensaal Keitum
-
Sylt-Ost

03
Feb
Friesensaal in Keitum
-
Sylt-Ost

10
Feb
Alter Kursaal Westerland
-
Sylt

30
Mär
Kursaal ³ in Wenningstedt
-
Wenningstedt-Braderup (Sylt)

Archiv

Impressum, Datenschutz und alle Inhalte

 

No Internet Connection