SMG

 

2. Sylter Familienwochen“ läuten den Frühling 2018 ein

Beliebte Angebote von Sylter Institutionen wie dem Erlebniszentrum Naturgewalten + der Schutzstation Wattenmeer werden eine Neuauflage erfahren

Winterzeit – ruhige Zeit? Nicht für Stefanie Esch. Die Projektleiterin der Sylt Marketing Gesellschaft (SMG) hat derzeit alle Hände voll zu tun. Doch der Aufwand lohnt sich: Bereits jetzt vor Jahresende steht ein großer Teil des Programms der „2. Sylter Familienwochen“ fest.


Werbung


„Aufgrund des großen Erfolgs der Premiere im Herbst werden wir dieses besondere Event für eine wichtige Urlauber-Zielgruppe bereits im kommenden Frühjahr fortsetzen“, erläutert Stefanie Esch und verrät schon erste Details. So wird diesmal nicht die Protagonistin aus der beliebten „Sendung mit der Maus“ die Insel beehren, sondern das unter anderem aus dem TV-Sender KiKA bekannte Duo Käpt'n Blaubär und Hein Blöd in Lebensgröße.

 

Für die vom 29. März bis 7. April 2018 stattfindenden „Sylter Familienwochen“ schnürt die SMG mit vielseitiger Unterstützung von Akteuren erneut ein opulentes Paket, das bewährte Sylter Angebote mit neuen, reizvollen Offerten kombiniert. Auch diesmal sind die Veranstaltungen nach Rubriken gestaffelt, nämlich „Genuss & Lifestyle“, „Entdecken“, „Sport & Spaß“, „Werkeln & Gestalten“ sowie „Specials“.

 

Eines der Highlights wird sicherlich die große „Käpt'n Blaubär“-Show sein, die am 5. April um 16 Uhr im Alten Kursaal Westerland zu sehen ist. Und bereits am Vormittag werden Käpt'n Blaubär und Hein Blöd von 11 bis 13.30 Uhr zusammen mit vielen Kindern in Hörnum an Bord eines „Adler“-Schiffs gehen und eine Seetier-Fangfahrt miterleben.

Beliebte Angebote der vergangenen „Sylter Familienwochen“ von Institutionen wie dem Insel Sylt Tourismus-Service, der Schutzstation Wattenmeer oder dem Erlebniszentrum Naturgewalten werden eine Neuauflage erfahren. Freuen dürfen sich die Familien beispielsweise auf eine weitere Puken-Rallye, den „Sylter Wildniskurs“ und die speziell auf Kinder zugeschnittenen Kurse der renommierten Sylter Köche Johannes King, Alexandro Pape und Dietmar Priewe.

 

Darüber hinaus wird es natürlich auch einige Neuheiten geben. So steht etwa ein Besuch auf dem Hörnumer Muschelfangschiff auf dem Programm, wird der Hörnumer Konditor Jens Lund mit den Kids Eis zubereiten und der Rantumer Kaffeeröster Familien zeigen, wie Kaffee geröstet wird, während Matthias Poppek einen Holzworkshop eigens unter das Motto „Käpt'n Blaubär“ stellt.

„Die Sylter Hotels und Appartement-Agenturen sind über die 'Familienwochen' informiert, so dass sie dieses Event bereits bei den nach Weihnachten anreisenden Gästen ankündigen können“, erläutert Stefanie Esch, die zugleich all jenen Sylter Programmanbietern herzlich dankt, die mit Veranstaltungen zum Erfolg der „2. Sylter Familienwochen“ beitragen werden.


Werbung

 

Familienspaß erbrachte großzügige Spende für die Syltklinik

Veranstaltungspartner der „Familienwochen Sylt“ stiften 2000 Euro für die SyltKlinik

Vierzehn Tage lang sorgten die „Familienwochen Sylt“ mit rund 60 Veranstaltungen für jede Menge Spaß bei Groß und Klein.


Werbung


Dass unbeschwerte Familienzeit wichtig aber nicht selbstverständlich ist, darauf machten die Organisatoren und Veranstaltungspartner gleich von Anfang an aufmerksam und engagierten sich auch für diejenigen, denen es in diesem Jahr nicht vergönnt war, an der Veranstaltungsreihe teilzunehmen. Den kleinen Patienten der SyltKlinik zum Beispiel.

 

Kurzerhand spendeten die Spitzenköche Johannes King, Alexandro Pape und Dietmar Priewe ihr Honorar, ebenso wie Detlef Fügeisen von der Sylter Eismanufaktur. Die Sylt Marketing Gesellschaft (SMG) legte die Eintrittsgelder aus der großen „Maus-Gala“ obendrauf und konnte so einen Scheck über 2000 Euro ausstellen. SMG-Projektleiterin Stefanie Esch überreichte den Scheck am Dienstag an SyltKlinik-Leiter Ingo Mansen und versicherte, dass es im nächsten Jahr auf jeden Fall eine Neuauflage der „Familienwochen Sylt“ geben wird.

 

Sylt macht sychtig

SMG-Kampagne deutschlandweit gestartet

Dass Sylt süchtig macht, können die Stammgäste der Insel nur bestätigen. Und damit es noch mehr potentielle Urlauber erfahren, hat die Sylt Marketing Gesellschaft (SMG) zum Jahresauftakt die Kampagne "Sylt macht sychtig" gestartet.

In mehreren deutschen Ballungsräumen – insbesondere solchen mit Fluganbindungen wie Düsseldorf, Stuttgart, Frankfurt und München – ist Sylt in den kommenden Wochen sowohl an öffentlichen Orten wie auch online nachhaltig präsent.

So wird es zum Beispiel an markanten Punkten wie Bahnhöfen oder S-Bahn-Stationen großformatige Plakatwerbungen mit unterschiedlichen Inselmotiven geben, während in sozialen Netzwerken vorrangig die zentrale Sylter Informations- und Buchungs-Homepage www.sylt.de beworben wird. "Die Kampagne 'Sylt macht sychtig' ist vor dem Hintergrund essentiell, dass viele Menschen zu dieser Jahreszeit ihren nächsten Urlaub buchen", unterstreicht SMG-Geschäftsführer Moritz Luft.

 

Sylter Marschbahn Petition im Bundesverkehrsministerium übergeben

SMG-Geschäftsführer Moritz Luft übergibt Petition an Vertreter des Bundesverkehrsministeriums

 Im September endete nach zweimonatiger Laufzeit die von der Sylt Marketing Gesellschaft (SMG) initiierte Petition für den zweigleisigen Ausbau der Marschbahnstrecke. 42.875 Sylter, Pendler und Gäste stimmten mit ihrer Unterschrift für das Ende des eingleisigen Engpasses zwischen Sylt und Niebüll und damit für mehr Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit im Bahnverkehr ab.

 

Moritz Luft übergibt Petition an Vertreter des Bundesverkehrsministeriums
Moritz Luft übergibt Petition an Vertreter des Bundesverkehrsministeriums

Im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) in Berlin fand gestern die Übergabe der Petition statt. SMG-Geschäftsführer Moritz Luft übergab 42.875 Unterschriften an Ministerialdirigent Hugo Gratza, Leiter der neuen Abteilung Eisenbahnen im BMVI.

 

Sieben Ordner prall gefüllt mit Unterschriften wiegen schwer. Aber haben sie auch ausreichend Gewicht, das Projekt vom Prädikat des potenziellen Bedarfs in den notwendigen vordringlichen Bedarf zu heben und damit die Weichen für den geforderten zweigleisigen Ausbau zu stellen? Ein entsprechender Antrag des Landes Schleswig-Holstein zur Statusänderung im sogenannten Bundesverkehrswegeplans wird Anfang November im BMVI geprüft. Moritz Luft ist zuversichtlich. „Bund, Land und Insel ziehen in dieser Sache endlich an einem Strang. Wir sind auf dem besten Wege, die jahrzehntelange Verspätung des zweigleisigen Ausbaus endlich aufzuholen.“

 

Hintergrund

Mit ihrer Kampagne „Im hohen Bogen nach Sylt“ und der fiktiven „Catapult Air“ machte die Sylt Marketing Gesellschaft (SMG) im Juni auf die teilweise seit 1927 unverändert eingleisige Bahnstrecke zwischen Niebüll und Sylt und die damit verbundene miserable Pünktlichkeitsrate aufmerksam. Die dazugehörige Petition unterzeichneten 42.875 Unterstützer aus dem gesamten Bundesgebiet. Darunter auch der Staatssekretär des Bundesverkehrsministeriums Enak Ferlemann.

 

Verkehrswegweisung für Westerland/Sylt - Dez. 2016

Wegweiser für Gäste die Weihnachten - Silvester 2016 auf der Insel sind

Um das hohe Verkehrsaufkommen in den Weihnachtsferien bestmöglich lenken zu können, hat die Sylt Marketing Gesellschaft (SMG) ein Infoblatt mit Verkehrswegweisung durch die Westerländer Innenstadt erstellt und auf Grundlage von Presseberichten über die Verzögerung der Bauarbeiten rund um den Bahnhof aktualisiert.


Werbung


Alle Sylter Gastgeber werden gebeten, das Infoblatt mit dem aktuellen Stand der Baumaßnahmen und den daraus resultierenden Sperrungen, Umleitungen und geänderten Straßenführungen an ihre anreisenden Gäste weiterzuleiten. Das Dokument ist bei der SMG per Mail (info@sylt.de) anzufordern und steht zudem auf sylt.de zum Download bereit. „Wir möchten unsere Gäste rechtzeitig und umfassend über die Verkehrssituation vor Ort informieren. Daher ist es wünschenswert, künftig entsprechende Informationen nicht über die Presse, sondern direkt von den verantwortlichen Stellen der Verwaltung zu bekommen“, so SMG-Geschäftsführer Moritz Luft.

 

Ursprünglich hätten die Bauarbeiten für das Regenrückhaltebecken bzw. Anschlussbauwerk im Bereich des ehemaligen Schwennsen-Parkplatzes am Westerländer Bahnhof im Dezember abgeschlossen sein sollen. Wie vor einigen Tagen der Presse zu entnehmen war, werden sich die Bauarbeiten bis März nächsten Jahres verzögern, aufgrund des zu erwartenden hohen Verkehrsaufkommens in den Weihnachtsferien aber unterbrochen, um das Baufeld für den Verkehr vorübergehend und teilweise wieder freizugeben.

Infoblatt zur Verkehrssituation auf Sylt zu Weihnachen und Silvester
Infoblatt zur Verkehrssituation auf Sylt zu Weihnachen und Silvester
Bitte folgen sie den ausgeschilderten Strecken
Bitte folgen sie den ausgeschilderten Strecken

 

 

Newsletter Anmeldung

Verpassen Sie keine Sylt News + Infos mehr

Nächste Events

09
Mär
Muasem Hüs
-
Sylt-Ost

30
Mär
Kursaal ³ in Wenningstedt
-
Wenningstedt-Braderup (Sylt)

Archiv

Impressum, Datenschutz und alle Inhalte

 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection