Tief Benjamin

 

Benjamin sorgt morgen für Sturm und wohl auch eine Sturmflut

Es muss morgen Früh mit orkanartigen Böen und nachmittags mit Wasserständen von mehr als einem Meter über dem mittleren Hochwasser gerechnet werden

Update 20:20 Uhr: Jetzt ist gerade eine Sturmflutwarnung für die nordfriesische Küste herausgegeben worden.

In der aktuellen Ausgabe unserer Videonews berichten wir unter anderem über das Sturmtief Zeetje, was für den Ausfall des Wenningstedter Neujahrsbaden verantwortlich war.

Morgen steht mit Tief "Benjamin" schon der nächste stürmische Geselle an. Es muss auf Sylt in der ersten Tageshälfte mit Windgeschwindigkeiten, in Böen, um die 105 km/h gerechnet werden. Das ist jetzt an der Nordsee nicht außergewöhnlich, doch man sollte schon etwas auf sich und seine Umgebung aufpassen. Es kann bei so einem Sturm immer mal ein größerer Ast abbrechen oder Dachschindeln herunterfallen. Bei den Autozügen wird es Einschränkungen für windanfällige Fahrzeuge geben. Ab dem Nachmittag nimmt der Wind dann wieder ab.


Werbung

Dafür muss beim Nachmittagshochwasser mit einer Sturmflut gerechnet werden. Eine offizielle Warnung des BSH gibt es zwar noch nicht, aber die Vorhersagen deuten darauf hin und das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie rät sich regelmäßig zu informieren.

Wir halten Sie natürlich auf den Sylt TV Kanälen auch auf dem Laufenden.


Werbung

In Hörnum soll das Wasser morgen Nachmittag besonders hoch sein
In Hörnum soll das Wasser morgen Nachmittag besonders hoch sein

 

 

 

 

 

 

Newsletter Anmeldung

Verpassen Sie keine Sylt News + Infos mehr

Nächste Events

Archiv

Impressum, Datenschutz und alle Inhalte

 

No Internet Connection