Sylt TV

Anzeigen

Nielsens Kaffeegarten Keitum__Hotel Seilerhof Keitum-Werbung Sylt TV

Unvernunft

  • Passagiere schauten aus Autodach - Nothalt des Sylt-Shuttle

    Dies dürfte sehr teuer werden, denn Unwissenheit schützt auch hier nicht vor einer Strafe. Aber Reihe nach, was sich am 15. September 2022 auf dem Sylt-Shuttle ereignete.

     

    Autozug Sylt Shuttle mssßte Notbremsung machen
    2 junge Mäner fanden es cool, sich aus dem Dach ihres Porsche zu lehnen.

    Gestern Abend gegen 20.00 Uhr wurde eine Bundespolizeistreife zum Bahnhof Niebüll beordert, weil ein Autozug auf der Bahnstecke von Westerland nach Niebüll eine Schnellbremsung eingeleitet hatte.

    Die Bundespolizisten konnten am Verladeterminal in Niebüll ermitteln, dass die Insassen eines Porsche Cheyenne offensichtlich mit dem Oberkörper aus dem geöffneten Schiebedach geguckt hatten. Der Lokführer eines entgegenkommenden Zuges hatte zwei Personen auf dem Dach sitzend gesehen und dies dem Lokführer des betreffenden Autozuges mitgeteilt, der eine Schnellbremsung einleitete. Der Zug hatte durch den Nothalt eine 10-minütge Verspätung.

    Die Insassen des Porsche, zwei Männer im Alter von 18 und 19 Jahren, wurden zum Sachverhalt befragt. Sie gaben an, sich den "Wind um die Nasen wehen "zu lassen. Die Spurenlage am Auto bestätigt, dass sie nicht auf dem Autodach gesessen hatten.

    Die Beiden waren sich offensichtlich nicht im Klaren, dass sie durch ihr Fehlverhalten einen Polizeieinsatz und eine Zugverspätung verursacht hatten. Sie müssen mit einem Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr rechnen.

Wir benutzen Cookies, um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.