Die aktuelle Sachlage deutet auf eine Brandstiftung auf Sylt hin

Gegen 22:45 wurde gestern die Leitstelle der Feuerwehr Westerland alarmiert, das aus einem Keller eines Apartmenthaus in der Theodor-Heuss-Strasse beißender Qualm steigt. Mit 38 Mann und 10 Fahrzeugen rückten die Blauröcke aus. Wegen der starken Rauchentwicklung hate die Feuerwehr Mühe zum Brandort vorzudringen und die Flammen zu bekämpfen, was aber schließlich gelang. Im Haus erlitten mindestens 5 Personen eine Rauchgasvergiftung und eine Person einen Schock.

Brandstiftung Westerland/SyltDa durch den Brand und den Qualm eine zu hohe Schadstoffbelastung entstanden war, musste ein Bus der Sylter Verkehrsgesellschaft angefordert werden. Damit wurden ca. 40 Personen, vom DRK betreut, evakuiert. Nach unseren Informationen  könnte es sich um eine Brandstiftung handeln, Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und ist mit mehreren Beamten vor Ort.

Ein Video vom Einsatz der Rettungskräfte vor Ort folgt im laufe des Tages. Über den aktuellen Stand der Ermittlungen, informieren wir Sie auf dieser Seite, sobald uns etwas neues bekannt wird.

Die Pressemitteilung der Polizei:

POL-NF: Sylt (Westerland): Kellerbrand im Hochhaus führt zur Evakuierung der Bewohner

Husum (ots) - Gegen 22.55h wurden am 11.08.10 Feuerwehr und Polizei in den Ortsteil Westerland auf Sylt in die Theodor-Heuss-Straße gerufen: im Keller eines großen Mehrfamilienhauses (etwa 31 bewohnte Parteien) brach aus bislang unbekannter Ursache ein Feuer aus. Glück im Unglück: der Brand beschädigte eine Wasserrohrleitung, so dass das Feuer sich zum Teil selber löschte - die schnellen Löscharbeiten durch die Feuerwehr konnten dann ein Übergreifen der Flammen verhindern. Die Rauchentwicklung war jedoch so stark, dass etwa 30 Bewohner des Hauses evakuiert werden mussten, der Qualm zog sich durch das Treppenhaus und teilweise in die Wohnungen. Drei Bewohner erlitten eine Rauchgasvergiftung und wurden ins Krankenhaus verbracht. Die übrigen Bewohner verbrachten die Nacht in einer Halle auf dem Flughafen Sylt. Das Haus bleibt zunächst unbewohnbar, das Gebäude muss aufgrund der entwichenen Schadstoffe gereinigt werden. Eine Höhe des entstandenen Sachschadens kann noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen der Polizei dauern derzeit noch an.

POL-NF: NACHTRAG - Sylt (Westerland): Kellerbrand im Hochhaus führt zur Evakuierung der Bewohner

Husum (ots) - Die Anzahl der Evakuierten hat sich im Laufe der Nacht auf 60 Personen erhöht, die noch immer in der Flughafenhalle untergebracht sind. Eine Entscheidung, wann in das Haus zurückgekehrt werden kann, wird gegen 13.ooh gefällt. Derzeit laufen noch die Messungen. Bei den evakuierten Mietern handelt es sich überwiegend um Urlauber/Feriengäste.

 

 

 

 

 

FacebookTwitterYoutubeRSS FeedShare on Google+Istagram

Seite durchsuchen

Anzeigen

Newsletter Anmeldung

Verpassen Sie keine Sylt News + Infos mehr

News Archiv

Nächste Events

26
Sep
Leuchtturm in Hörnum
-
Hörnum (Sylt)

29
Sep
Die Braderuper Heide
-
Kampen (Sylt)

02
Okt
Feuerwehrmuseum Keitum
-
Sylt-Ost

13
Okt
Erlebniszentrum Naturgewalten - Lister Hafen
-
List

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen