Sylt TV

Anzeigen

Nielsens Kaffeegarten Keitum__Hotel Seilerhof Keitum-Werbung Sylt TV

Brand

  • 2 Reetdachbrände auf Sylt - Feuerwehren übten an Abrisshäusern

    Brandbekämpfung beim Reetdach auf Sylt zu Übungszwecken

    Die Feuerwehren von Kampen, Keitum, Tinnum und Wenningstedt übten für den Ernstfall, der auf Sylt jederzeit eintreten kann

    Zwei Häuser, die in den nächsten Tagen abgerissen werden, wurden den Feuerwehren auf Sylt dankenswerterweise, zu Übungszwecken zur Verfügung gestellt. Das hilft den Kameraden der Inselwehren sehr, können sie so unter sehr realistischen Bedingungen die Brandbekämpfung auf Reetdächern üben. In den letzten Jahren hat sich da eine Kombination aus einem Innenangriff und das Schlagen einer Brandschneise von außen bewährt. Das Dach muss möglichst schnell abgetragen werden, denn ihm Reet kann sich das Feuer rasend schnell ausbreiten. Nur so kann verhindert werden, dass die Flammen auf andere Gebäudeteile übergreifen.

    {module Responsiv Anzeige}

    Brandbekämpfung beim Reetdach auf Sylt zu Übungszwecken

  • Brand in Tinnum/Sylt forderte wohl ein Todesopfer

    Starker Rauch drang aus dem Tinnumer Einfamilienhaus

    Die Sylter Kripo untersucht nun die Brandursache und den tot einer Person im betroffenen Haus

    Gestern Abend gegen 22:30 Uhr ging ein Feueralarm bei der Tinnumer Feuerwehr ein. Im Conrad-Andresen-Wai drang starker Qualm aus einem Einfamilienhaus. 

     

    Im Gebäude fanden die Einsatzkräfte, die nur unter schwerem Atemschutz arbeiten konnten,  eine tote Person. Die Polizei geht aktuell davon aus, dass es sich dabei um die 80 -jährige Bewohnerin des Hauses handelt. 

    Nachbarn hatten das Feuer entdeckt und daraufhin die Feuerwehr alarmiert. Umliegende Gebäude wurden nicht durch das Feuer betroffen. Neben der Feuerwehr tinum, waren auch das DRK Sylt und die Polizei im Einsatz. Letztere ermittelt nun die genau Brand- und Todesursache in diesem Fall. 

    Wie hoch der Sachschaden ist, ist auch noch nicht bekannt.

    Starker Rauch drang aus dem Tinnumer Einfamilienhaus
    Starker Rauch drang aus dem Tinnumer Einfamilienhaus
    Die Tinnumer Feuerwehr konnte nur unter schwerem Atemschutz das betroffene Haus betreten
    Die Tinnumer Feuerwehr konnte nur unter schwerem Atemschutz das betroffene Haus betreten
  • Dünenbrand auf Sylt zwischen Samoa und Sansibar

    Dünenbrand zwischen Samoa und Sansibar

    Dünenbrand auf Sylt zwischen Samoa und Sansibar

    Das Feuer konnte sich auf gut 70 qm in den Sylter Dünen ausbreiten

    Anzeigen

    Dünenbrand zwischen Samoa und SansibarHeute um kurz vor 15:00 Uhr wurden auf Sylt die Feuerwehren von Hörnum und Rantum alarmiert, weil ein Flächenbrand in den Dünen zwischen den Restaurants Samoa und Sansibar gemeldet wurde. Zum Glück war die brennende Fläche noch nicht besonders groß, trotzdem wurden zur Unterstützung die Kollegen von der Westerländer Feuerwehr angefordert.

    Feuerwehren Hörnum, Rantum, WesterlandZusammen konnte man den auf 70 qm schwelenden Brand schnell eindämmen und alle Brandnester löschen. Trotzdem musste natürlich das Gebiet großräumig gewässert werden um Schwelbrände und ein neues aufflackern der Flammen in den Pflanzen zu verhindern. Nach gut einer Stunde war der Einsatz zum Glück beendet. Eine Brandwache blieb vor Ort.

    Verletzt wurde niemand und die Höhe des Schadens steht zurzeit noch nicht fest. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

    Zum Glück ging es auf Sylt  glimpflich aus

  • Einsatz der Westerländer Feuerwehr in Sylter Ferien Resort

    Einsatz der Westerländer Feuerwehr in Sylter Ferienresort

    Neben den Kameraden der FFW Westerland waren das DRK Sylt und die Sylter Polizei vor Ort

    Heute gegen 13:30 Uhr ging bei der Feuerwehr in Westerland der Alarm ein. Gemeldet wurde ein offenes Feuer und eine starke schwarze Rauchentwicklung im Kellergeschoss eines Ferien Resorts in der Bismarckstraße. Unter schwerem Atemschutz drangen die Trupps in die Werkstatt vor, wo verbrannter Kunststoff vorgefunden wurde.

    Dank des schnellen Eingreifens vor Ort konnte die Westerländer Feuerwehr sehr schnell die Lage unter Kontrolle bekommen und die verbrannten Gegenstände aus dem Keller entfernen. Die Werkstatt wurde jedoch durch den Brand stark beschädigt. Durch dem Qualm wurden auch angrenzende Personalräume stark verrußt und mussten gesperrt werden. Erst nach der Reinigung durch eine Spezialfirma können die betroffenen Bereich im Keller des Gebäudes wieder benutzt werden.

    Personen wurden zum Glück keine verletzt. Das DRK Sylt und die Sylter Polizei waren ebenfalls im Einsatz.

    Die Feuerwehr WEsterland/Sylt hatte die Lage zum Glück sehr schnell unter Kontrolle bekommen
    Die Feuerwehr Westerland/Sylt hatte die Lage zum Glück sehr schnell unter Kontrolle bekommen

     

  • Zeugensuche nach Feuer in der Westerländer Maybachstraße

    Zeugensuche nach Feuer in der Westerländer Maybachstraße

    Sylt (ots) - Montagabend (21.09.20) brannten gegen 20:50 Uhr eine Holzhütte und zwei Strandkörbe auf dem Gelände der St. Nicolai Schule in der Maybachstraße in Westerland. Die Kriminalpolizei geht von Brandstiftung aus und sucht Zeugen.

    Aus ungeklärter Ursache brannten die beiden Strandkörbe, die unmittelbar hinter der Hütte standen. Die Flammen griffen auf den Geräteschuppen über. Da zeitgleich der Inhalt eines zirka 30 Meter entfernten Mülleimers brannte ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der Brandstiftung. Es entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro.

    Die Hütte befindet sich in einem Hinterhof der Maybachstraße und gehört zum Gelände der St. Nicolai Schule. In der Vergangenheit kam es dort bereits zu weiteren Sachbeschädigungen. So wurde eine Tür beschädigt, ein Stahlgeländer aus der Befestigung gebogen und Graffitis geschmiert.

    In dem Hof und auf dem dortigen Parkplatz sollen sich nach Schulschluss und abends öfters Jugendliche aufhalten. Eventuell haben diese etwas Verdächtiges beobachtet oder können Hinweise zu möglichen Tätern geben. Die Jugendlichen sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Sylt (04651 - 7047 0) zu melden.

    Die Polizei bitte mögliche Zeugen sich zu melden

    Die Polizei bittet mögliche Zeugen sich zu melden.

Wir benutzen Cookies, um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.