Die 2. von unseren 5 Leseproben aus dem neuen Buch Sylter Tragödien ist eine  wirklich tragische Geschichte. Sie hat sich so im Januar 1982 in Kampen zugetragen. Es ist seitdem noch öfter vorgekommen das sich Hundebesitzer, um ihren Liebling  zu retten, auf Sylt in Gefahr gebracht haben. Zum Glück nicht meistens mit einem  besseren Ausgang.

Eine tödliche Fährte

Sie wollten ihren Liebling retten – und liefen in den Tod. Am 14. Januar 1982, es sind nur noch wenige Gäste auf der Insel, unternimmt ein junges Hamburger Ehepaar einen Strandspaziergang. Vor der Küste türmen sich meterhoch die Eisschollen, der Winter hält das Meer in eisigem Griff. Es ist 14.45 Uhr, als der bislang folgsame Cockerspaniel unterhalb des Kampener Kliffs seine eigenen Wege geht – geradewegs aufs Eis hinaus. Eine tödliche Fährte: Nach einigen Metern bricht das Tier ein, strampelt winselnd im eisigen Wasser. Ohne zu überlegen setzen Frauchen und Herrchen dem Hund nach. Der Rettungsversuch weitet sich zur Katastrophe aus: Auch die beiden Menschen brechen im Eis ein.

Eine Spaziergängerin beobachtet das Drama. Sie hastet den Strand hinauf, trifft einen Mann. Es ist der Pächter des oberhalb des Kliffs gelegenen Restaurants "Sturmhaube". Der Gastronom eilt in das Restaurant, alarmiert die Feuerwehr und rennt mit einem Seil in der Hand hinab zur Unglücksstelle. Dort versuchen bereit mehrere Spaziergänger, dem eingebrochenen Mann eine Hundeleine zuzuwerfen.

Doch plötzlich ist er im Eiswasser verschwunden.

Minuten später treffen die ersten Kampener Feuerwehrmänner ein und legen Leitern aufs Eis, tasten sich auf allen Vieren vor. Später folgen Taucher, auch ein Rettungshubschrauber kreist über dem Kliff. Doch die Suche bleibt erfolglos. Nur der abgestellte Wagen mit Hamburger Kennzeichen findet sich auf dem Parkplatz der "Sturmhaube". Eine Woche später treibt der Kadaver des Hundes an einer Buhne nördlich von Kampen an. Die Leichen seiner Besitzer gibt das Meer erst Wochen später frei.

Eine von vielen Geschichten aus "Sylter Tragödien" die Schattenseiten der Sonneninsel" (ISBN 978-3-00-027413-8) ist ab Pfingsten überall im Sylter Buchhandel zum Preis von 12,80 Euro erhältlich.

Copyright: Frank Deppe und Volker Frenzel, jegliche Verbreitung ohne Erlaubnis ist untersagt.

 

FacebookTwitterYoutubeRSS FeedShare on Google+Istagram

Seite durchsuchen

Anzeigen

Newsletter Anmeldung

Verpassen Sie keine Sylt News + Infos mehr

Archiv

Nächste Events

13
Dez
Leuchtturm in Hörnum
-
Hörnum (Sylt)

14
Dez
Hörnumer Feuerwache
-
Hörnum (Sylt)

14
Dez
Hotel & Restaurant Jörg Müller
-
Sylt

14
Dez
Am und im Tinnumer Gemeindehaus
-
Sylt-Ost

15
Dez
Buchhaus Voss Friedrichstraße Westerland
-
Sylt

16
Dez
Dänische Schule Keitum
-
Sylt

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection