Feuerwehr SyltDie Wehrmänner begaben sich mit Atemschutzgeräten in die verqualmte Wohnung um den Brandherd ausfindig zu machen. Nachdem die Wohnung mit einem Überdrucklüfter gelüftet wurde hat man noch über eine Stunde die Wohnung mit einer Wärmebildkamera die Räume abgesucht, es wurden die Schränke durchsucht und von der Wand gerückt, ein Schornsteinfeger und Heizungsmonteur bestellt um die Feuerstätte zu kontrollieren. Es wurde nichts gefunden, so mussten die Feuerwehrmänner mit einem unguten Gefühl zurück in ihre Leitstelle fahren. Es kam aber zu keinem weiteren Einsatz.

(Nachrichtenquelle: Freiwillige Feuerwehr Westerland www.feuerwehr-westerland.de)

 

Wir benutzen Cookies
um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.
No Internet Connection