Miss Surf Cup Sylt 2011Westerland (27.09.11). Blauer Himmel und strahlender Sonnenschein - bei schönstem Sommerwetter wurde am Dienstag die neue Miss Windsurf World Cup 2011 am Brandenburger Strand gekürt. Die Wahl fiel auf die 21-jährige Lena aus Kiel, die sich unter hundert Bewerberinnen durchsetzte. Wellenreiter Klaas Voget, einer der drei Jury-Mitglieder: "Lena hat auf dem Surfbrett eine tolle Figur gemacht und von mir gute Haltungsnoten bekommen. Das war eine leichte Entscheidung für mich", lobte der Hamburger die neue junge Repräsentantin des größten Windsurf-Events der Welt.

Lena ist seit Jahren Fan des Wassersport-Highlights. "Ich war schön öfter beim World Cup, kenne hier viele Leute und habe eine Menge Spaß, jetzt als neue Miss Reno Windsurf World Cup Sylt umso mehr", so die Zahnmedizin-Studentin, die in ihrer Freizeit als Wellenreiterin auf dem Wasser ist oder Volleyball spielt.

Der Entschluss, sich für die Miss-Wahl zu bewerben, kam ganz spontan, "ich habe nicht damit gerechnet, zu gewinnen", so die strahlende Siegerin. Zur Belohnung erhält Lena von Titelsponsor Reno einen 200-Euro-Einkaufsgutschein, dazu gibt es ein exklusives Fotoshooting, ein 3G Bike im Wert von 750 Euro sowie eine zweitägige Einladung zu einem Stepping-Event nach München, ebenfalls von 3G Bike.

Ihre wichtigste Aufgabe muss die "First Lady" am Final-Tag des Reno Windsurf World Cup Sylt erledigen. Dann übergibt sie den neuen Windsurf-Weltmeistern, allen voran dem deutschen Waveriding-Champion Philip Köster, die Siegerpokale. Lena: "Ich bin schon etwas aufgeregt, vor so vielen Menschen bei der Siegerehrung dabei zu sein. Philip habe ich noch nicht gesehen, aber das ändert sich vielleicht im Laufe der Woche."

Interview mit Windsurfer Gunnar Asmussen

Der wurde im vergangenen Jahr Deutscher Meister im Speedsurfen und im Slalom. Der schnelle Flensburger liebt rasante Autos und nahm beim Reno Windsurf World Cup Sylt für fünf Fragen im VW Beetle Platz.

Wann hast Du Deinen Führerschein gemacht und wie lange hat es gedauert?

"Ich bin dreimal durch die praktische Prüfung gerasselt. Laut meinem Fahrlehrer konnte ich sehr gut fahren, aber ich habe große Prüfungsangst. 1998 hat es geklappt."

Was war Dein erstes Auto?

"Es war ein VW T2 Transporter Er hatte 54 PS und hieß der Blitz. Ich habe ihn dann an den Freestyler Andre Paskowski verkauft."

Welches Auto fährst Du heute?

"Ich habe zurzeit einen VW T4, damit kann ich mein Material überall hin transportieren."

Wie gefällt Dir der Beetle?

"Ein tolles Auto, das im Innenraum ungewöhnlich geräumig ist und mit 200 PS gut abgeht."

Du liebst auf dem Wasser die Geschwindigkeit. Wie sieht es im Auto aus?

"Ich gebe auch im Auto immer Vollgas. Deshalb ist es ganz gut, dass ich mit dem T4 nicht so schnell fahren kann. Wenn ich so ein Geschoss wie den Beetle hätte, wäre das für mein Punktekonto in meiner Heimatstadt Flensburg wahrscheinlich nicht so schön."

Der Reno Windsurf World Cup Sylt ist das größte Windsurf-Event der Welt und genießt als einzige Station der Volkswagen PWA World Tour 2011 (Tourstop Germany) den Status eines Super Grand Slam. 121 Aktive aus 31 Nationen gehen am Brandenburger Strand in den Disziplinen Waveriding, Freestyle und Slalom an den Start und kämpfen um ein Gesamtpreisgeld von 105.000 Euro.

 

Seite durchsuchen

FacebookTwitterYoutubeRSS FeedShare on Google+Istagram

 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection