Auch  die nordfriesische Nordseeküste am Festland ist betroffen.

Sylt, 14.September 2010 - In den nächsten 48 Stunden wird es auf Sylt ungemütlich. Denn es rollt ein Tiefdruckgebiet über England an, das sich bis zum Mittwochabend steigert. Sowohl der Deutsche Wetterdienst, als auch die metomedia Unwetterzentrale rechnen damit, das es schweren Sturm bis hin zum Orkan geben kann. Von Orkan oder orkanartigen Sturm spricht man, wenn es mit mehr als 102 Kilometer pro Stunde weht.

Orkan auf Sylt

Der Sturm wird wohl in der Nacht zum Donnerstag seinen Höhepunkt erreichen. Aber auch im laufe des Donnerstags, muss noch mit Sturm beziehungsweise starken Sturm, sowie vereinzelten Gewittern gerechnet werden. Selbst Freitag kann der Wind in Böen, noch mit Sturmstärke daher kommen. Samstag den 18.September wird es sich voraussichtlich beruhigen. Um Ihnen mal einen Überblick zu verschaffen, wie stark der Wind sein muss, damit man von Sturm oder gar Orkan redet, haben wir mal die einzelnen Abstufungen zusammen gestellt.

Von Windstille spricht man bei Windgeschwindigkeiten  unter = 1,85 km/h

Geringer Wind ist bis zu 9 km/h schnell

Leichter Wind bis 19 km/h

Schwacher Wind bis 28 km/h

Mäßiger Wind bis 37 km/h

Frischer Wind bis 46 km/h

Starker Wind bis 56 km/h

Starker bis stürmischer Wind bis 65 km/h

Stürmischer Wind bis 74 km/h

Sturm bis 83 km/h

Schwerer Sturm bis 102 km/h

Orkanartiger Sturm bis 120 km/h

Orkan bis 194 km/h

Die höchste je in Deutschland gemessene Windgeschwindigkeit war 335 km/h, 1985 auf der Zugspitze und weltweit waren es 408 km/h, 1996 auf einer westaustralischen Insel. Ich bin froh das ich bei beiden Ereignissen nicht dabei war.

 

Seite durchsuchen

FacebookTwitterYoutubeRSS FeedShare on Google+Istagram
Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection