Polizei Sylt stoppt Autofahrer mit 3.7 Promille

Sylt (ots) - Dienstagabend, 01.10.13, gegen 19:20 Uhr, stoppten Beamte vom Polizeirevier Sylt auf der Landstraße in Wenningstedt-Braderup (Sylt) einen 35-jährigen Renaultfahrer mit seinem weißen Clio.

Der polizeibekannte Mann hatte starken Atemalkoholgeruch. Ein freiwilliger Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht : Die Beamten stellten über 3,7 Promille AAK fest. Sie sicherten eine Blutprobe und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich heraus, daß dem Mann die Fahrerlaubnis bereits vor einiger Zeit entzogen worden war.

Der 35-jährige wird sich erneut wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu verantworten haben. Erst kürzlich war der 35-jährige bereits wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis auf der Insel angezeigt worden.

Ich glaube ein "Normalbürger" wäre bei einem deratigen Alkoholpegel zumindes bewußtlos oder sogar tot. Das kann man wohl nur mit jahrelangem starken Alkoholkonsum überleben.

Polizei Sylt

 

Wir benutzen Cookies
um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.
No Internet Connection