Sylt TV

Anzeigen

Nielsens Kaffeegarten Keitum__Hotel Seilerhof Keitum-Werbung Sylt TV

Trinkwasser

  • Die Sylter Wasserwende kommt

    Die Sylter Wasserwende kommt

    2020 wird die Insel zum Wasser-Quartier des Vereins „a tip: tap“, der durch Aufklärungsarbeit den Konsum von Leitungswasser fördert mit dem Ziel, Klima und Ressourcen zu schützen.


    Sylts Trinkwasserqualität ist hervorragend. Trotzdem greifen Sylter und Urlauber viel zu oft zu Flaschenwasser, meist aus Plastikflaschen. Das Projekt „Wasserwende“ des Vereins „a tip: tap“ (Englisch für „ein Tipp: Leitungswasser“) will das ändern und künftig auf der Insel insbesondere durch Aufklärung den Konsum von Leitungswasser fördern. Für dieses Ziel wird sogar eine neue Stelle auf der Insel geschaffen: Um möglichst viele Menschen für Trinkwasser aus der Sylter Leitung zu begeistern wird ab sofort eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter in Teilzeit (ca. 14 Stunden in der Woche) gesucht.

     

    Unterstützt wird das Projekt von der Sylt Marketing Gesellschaft (SMG), dem Landschaftszweckverband (LZV) und den beiden insularen Energieversorgern EVS (Energieversorgung Sylt) und VEN (Ver- und Entsorgung Norddörfer). Aus gutem Grund: Gerade auf Sylt ist das Wasser aus dem Hahn gesund und von ganz besonderer Qualität. Als reines Inselprodukt wird es aus dem durch Regen gespeisten Grundwasservorkommen im Inselkern gewonnen. Keimfrei kommt es aus der Tiefe und ist mit keinerlei Schadstoffen belastet. Die Erdschichten geben ihm Spuren von Mineralien wie Calcium, Magnesium und Natrium mit auf den Weg; es ist völlig frei von künstlichen Stoffen oder Chemikalien und aufgrund seines geringen Nitratgehaltes auch für Säuglinge empfehlenswert.

     

    Startschuss ist am Weltwassertag am 22. März 2020.

    Dann wird Sylt offiziell zu einem sogenannten Wasser-Quartier des Vereins. Das bedeutet, dass Einwohner und ihre Gäste auf der Insel künftig auf unterschiedlichen Wegen zum Umstieg auf Trinkwasser aus der Leitung angeregt werden. Ihr Bewusstsein für Trinkwasser als lokales, klimafreundliches Produkt und für nachhaltigen Konsum soll gefördert werden. Denn Gründe für das Trinken von Leitungswasser gibt es genug: Durch den Umstieg von Flaschen- auf Trinkwasser werden die mit der Herstellung, Logistik, Transport und Entsorgung von Flaschen verbundenen CO2-Emissionen und Plastikabfälle vermieden. Außerdem spart der Verbraucher bares Geld. „Es ist großartig, dass Sylt zum Wasser-Quartier wird“, freut sich SMG-Geschäftsführer Moritz Luft. „Denn es liegt mir sehr am Herzen, das hervorragende Sylter Trinkwasser mehr ins Bewusstsein der Menschen zu bringen mit dem positiven Effekt, dass Ressourcen gespart werden und das Klima geschützt wird.“

     

    Sylt hat hervorragendes Trinkwasser
    Sylt hat hervorragendes Trinkwasser

    Die Mitglieder des Vereins „a tip: tap“ setzten sich bereits seit zehn Jahren intensiv gegen Plastik und für Leitungswasser ein. Ihre Erfahrung zeigt, dass es bei vielen Menschen noch an Wissen um die Qualität von Trinkwasser, an Motivation zum Umstieg sowie an fehlender Verfügbarkeit von kostenlosem Trinkwasser im öffentlichen Raum fehlt. Die Wasserwende soll deshalb das Konsumverhalten der Sylter und ihrer Gäste nachhaltig fördern.

     

    Um die Wasserwende auf Sylt umzusetzen, wird ein Mitarbeiter für die Planung und Durchführung von Infoständen und Workshops sowie von Bildungsangeboten in Schulen und Kindergärten, für die Vernetzungsarbeit mit Akteuren und für die Unterstützung der digitalen Arbeit und der lokalen Pressearbeit gesucht. Damit in Zukunft Sylt – jedenfalls größtenteils - plastikwasserflaschenfrei wird.

  • Sylt TV Sommer Edition die 2. - 9.August 2021

    Sylt TV Sommer Edition die 2. - 9.August 2021

     Moin, wir freuen uns Euch heute die zweite Ausgabe der Sylt TV Sommer Edition zeigen zu können. In gut 10 Minuten seht Ihr folgende 7 Themen

    1) Die Schließungen in der Sylter Gastro-Szene gingen auch in dieser Woche weiter. Die Firma Gosch Sylt war neben anderen mit seinen Filialen in der Friedrichstraße und dem Bistro auf der Westerländer Promenade betroffen.  Es wurde jeweils ein Mitarbeiter positiv getestet. Der Fischbrötchenverkauf kann aber aufrechterhalten werden mit Mitarbeitern, die bereits vollständig geimpft sind und zusätzlich negativ auf das Coronavirus getestet wurden. Wann der normale Regelbetrieb wieder aufgenommen wird, können Sie und wir sicher in den nächsten Tagen den Internet und Social-Media Seiten des Unternehmens entnehmen.  

     

    2) Die Kitesurf-Weltmeister:innen kommen nach Westerland
    Der Kitesurf World Cup Sylt lockt auch in diesem Jahr die absolute Weltelite nach Westerland. Bisher sind 46 Teilnehmer:innen aus 16 Nationen für den Tourauftakt in der Kategorie „Kite-Surf“ gemeldet, die aus den Disziplinen Strapless Freestyle und Wave besteht. Zahlreiche Weltmeister:innen und World Cup Sieger:innen der vergangenen Jahre werden beim einzigen Event der Global Kitesports Association (GKA) in Deutschland vom 17. – 22. August an den Start gehen und für atemberaubende Kitesurf-Action und internationales Flair am Brandenburger Strand sorgen. Das Wassersport-Highlight findet nach dem Corona bedingten Ausfall 2020 zum zweiten Mal auf Sylt statt und ist mit einem Preisgeld von 30.000 Euro eines der am höchst dotierten Kitesurf-Events der Welt. Mit acht Teilnehmern:innen ist Deutschland vor Frankreich (7) am stärksten vertreten.

     

    3) Die Gemeinde Wenningstedt bekommt aktuell im Zuge der jährlichen Sandvorspülungen auf Sylt ein frisches Sanddepot für seine Strände um den zu erwartenden Stürmen und Sturmfluten trotzen zu können. Das kann jetzt im August zu einigen Beeinträchtigungen für die sonnenhungrigen und bade freudigen Strandbesucher kommen. Eventuell sind die Strandkörbe vorübergehend nicht immer am gewohnten Platz zu finden und es sollte beim Baden in der Nordsee auf einen sicheren Abstand zum Spülfeld geachtet werden.
    Bei den Sandvorspülungen wird in vorher festgelegten Feldern vor der Insel ein Sand- Wassergemisch entnommen und durch ein Röhrenkonstrukt ans Festland gepumpt. Dort fließt dann das Wasser zurück ins Meer und der Sand wird von Baggern und Raupen gleichmäßig verteilt. Dies ist immer ein tolles Schauspiel vor allem für Gäste, die dies zum ersten mal erleben.
    Übrigens freuen sich auch die Möwen ganz besonders auf das Wasser-Sandgemisch vom Grund der Nordsee, enthält es doch auch kleine Fische und Krebse, die die Vögel gerne als Mahlzeit mitnehmen. 

     

    4) Das große Sommerinterview mit Moritz Luft von der Sylter Marketing Gesellschaft.

     

    5) Johannes King ist wohl der bekannteste 2 Sterne-Koch auf der Insel und zudem ein beliebter Gastgeber im Rantumer Hotel Sölring Hof. Beide Posten wird er zum 1. Januar 2022 an Jan-Philip Berner abgeben. Dies bedauern natürlich viele Stammgäste des Restaurants und Hotels, aber sein Nachfolger ist ja schon seit langem in beide Aufgabe bestens involviert und wird es sich ohne jeden Qualitätsverlust weiterführen. Johannes King will sich nur noch um seinen Genuss-Shop in Keitum kümmern. Zudem möchte er seine Marke weiterentwickeln und auf dem Markt platzieren. Schon seit einigen Jahren vertreibt er unter seinem Namen hochwertige Speisen, Zutaten und Getränke, die man auch im Online-Shop kaufen und sich nach Hause schicken lassen kann.

     

    6) Die Energieversorgung Sylt baut gerade in der Bahnstraße in Westerland. Wer sich fragt was dort entsteht, der/dem können wir hier die Lösung präsentieren. Denn das Unternehmen investiert hier in die Wasserversorgung der Insel Sylt. Auf der Großbaustelle werden zwei Tanks a 2500 Kubikmeter für die Speicherung des guten Sylter Wassers inklusive eines Bedienungshauses entstehen. Damit wird auch dem in den letzten Jahren bestiegenen Trinkwasserverbrauch Rechnung getragen.

     

    7) Die großen Partys sind aufgrund von Corona auch in diesem Jahr nicht möglich. Umso mehr etablieren sich kleinere Open-Air Events, wie das Beach Grillen in der Nähe des Kampener Campingplatzes. Hier trifft man sich in entspannter Atmosphäre und chilliger Musik und genießt kühle Getränke und gegrillte Speisen. Diese kleinen Veranstaltungen sind durchaus auf wohlwollendes Verständnis bei der Sylter Marketing Gesellschaft gestoßen, sofern der Strand hinterher wieder sauber verlassen wird.

    Viel Spaß beim Anschauen unserer Sendung
    Viel Spaß beim Anschauen unserer Sendung.
    Liebe Grüße und bleiben Sie gesund.
    Das Team von Sylt TV
  • Sylter Leitungswasser als nachhaltiger Zimmerservice

    Sylter Leitungswasser als nachhaltiger Zimmerservice

    Konsum von Leitungswasser soll auch in Ferienobjekten gefördert werden // Kostenlose Tischaufsteller für Gastgeber

    Das Sylter Trinkwasser ist hervorragend. Keimfrei und angereichert mit Spuren von Calcium, Magnesium und Natrium kommt es aus der Süßwasserlinse der Insel. Trotzdem wird der Durst viel zu oft mit Wasser aus Plastikflaschen gestillt.

     

    Die Initiative Klare Kante Sylt will das ändern und das Bewusstsein für Trinkwasser als lokales, klimafreundliches und ressourcenschonendes Produkt schärfen. Denn durch den Umstieg von Wasser aus Flaschen auf Wasser aus dem Hahn werden die mit der Herstellung, Logistik, Transport und Entsorgung verbundenen C02-Emissionen verringert und Plastikmüll vermieden.

     

    Um auch Urlaubsgäste über die Qualität des hiesigen Trinkwassers zu informieren und seinen Konsum zu fördern, hat die Sylt Marketing Gesellschaft (SMG) gemeinsam mit den Projektpartnern Bye Bye Plastik Sylt und dem Landschaftszweckverband Sylt (LZV) kleine Tischaufsteller für Hotelzimmer und Ferienappartements drucken lassen. Diese können kostenlos bei SMG- Projektleiterin Maike Belbe entweder telefonisch unter 04651 820217 oder per Mail an m.belbe@sylt.de angefordert werden.

    Das Sylter Wasser ist super im Geschmack und in seinen Inhaltsstoffen
    Das Sylter Wasser ist super im Geschmack und in seinen Inhaltsstoffen
  • Umfassende Sanierung der Braderuper Kläranlage

    Nicht jede Neuerung auf der Insel Sylt ist sofort augenscheinlich. Manche Projekte bleiben von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt und dennoch profitieren alle von ihnen. Jüngstes Beispiel: Die umfassende Sanierung der Braderuper Kläranlage des Unternehmens Ver- und Entsorgung Norddörfer (VEN). In den 1950-er Jahren erbaut, erfolgten dort in den 70-er und 90-er Jahren kleinere Sanierungen, bevor die Anlage jetzt unter modernsten Gesichtspunkten erneuert wurde. 3,5 Millionen Euro investierte die VEN in das Projekt, das VEN-Geschäftsführer Björn Hansen im Rahmen einer kleinen Feierstunde den Gesellschaftern, den Mitgliedern des Aufsichtsrats sowie Gemeindevertreterinnen und -vertretern aus Wenningstedt-Braderup und Kampen vorstellte.

     

    „Dank des Umbaus konnten die bereits sehr guten Klärwerte nochmals verbessert werden. Auch die Geruchsbelästigung ist jetzt Vergangenheit“, erläuterte Björn Hansen in seiner Ansprache. „Durch die Nutzung von Photovoltaik und Wärmerückgewinnung werden nun zudem bis zu 30 Prozent der Energiekosten eingespart.“ Rolf Prinz vom Elmshorner Planungsbüro EHP berichtete den Anwesenden, dass die drei Bauabschnitte planmäßig abgearbeitet werden konnten – „gerade auch durch das sehr gute Zusammenspiel aller Beteiligten“. Denen stattete Björn Hansen einen besonderen Dank ab: „Neben dem Planungsbüro EHP leisteten die Sylter Firmen Edlef Jensen, Sven Voigt und Peter Jacobsen sowie weitere Fachbetriebe vom Festland eine hervorragende Arbeit. Das gilt auch für Betriebsleiter Marko Schneider-Pauly und sein Team, die den Betrieb der Kläranlage trotz mancher Provisorien immer aufrecht erhielten.“

     

    Sehr zufrieden mit der nach einer Bauzeit von zwei Jahren runderneuerten Sylter Kläranlage, die jährlich etwa 260.000 Kubikmeter Abwasser reinigt, zeigte sich denn auch die Aufsichtsratsvorsitzende Katrin Fifeik, „zumal die VEN noch etwas unterhalb des veranschlagten Kostenrahmens geblieben ist“. Und für Steffi Böhm vom Gesellschafter Gemeinde Kampen bewies das erfolgreiche Projekt, „dass wir auch in diesem Punkt stolz auf unsere Eigenständigkeit sind“.

    Erläuterten die Sanierungsmaßnahmen: Björn Hansen (l.) und Rolf Prinz
    Erläuterten die Sanierungsmaßnahmen: Björn Hansen (l.) und Rolf Prinz
Wir benutzen Cookies, um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.