10.000 Unterschriften Pro Sylter Geburtshilfe für Gesundheitsministerin Kristin Alheit

Demo Geburtshilfe SyltHeute um 10 Uhr wird Lisa Geißler, die Initiatorin der Petition „Erhalt der Geburtshilfe auf der Insel Sylt“ auf change.org versuchen, in der Asklepios-Nordseklinik einen Zwischenstand der Onlineunterzeichnungen an die schleswig-holsteinische Gesundheitsministerin Kristin Alheit und den Nordsee-Klinik Geschäftsführer Florian Nachtwey zu übergeben.

Lisa Geißler dazu: „Ich lebe seit gut zwei Jahren auf der Insel und sie ist für mich eine zweite Heimat geworden. Es ist wirklich erschreckend zu erleben, was hier im Bereich Geburtshilfe zur Zeit abläuft. Auch wenn ich selber bisher keine Kinder habe empfinde ich es als unzumitbar, das Frauen zur Entbindung auf das Festland müssen. Zudem haben gerade die Geburten während des Sturmes Xaver gezeigt, dass sich Kinder beim Wunsch auf die Welt zu kommen weder an Statistiken noch an schönes Wetter halten. Gar nicht auszudenken, was hätte passieren können, wenn bei den zwei Geburten in der Sturmnacht keine Gynäkologische Abteilung vorhanden gewesen wäre.“

Deshalb hat die kämpferische 23-jährige auf change.org ihre Petition gestartet, die innerhalb weniger Tage gut 10.000 Unterstützerinnen und Unterstützer gefunden hat. Eine Zahl, die sie in dieser kurzen Zeit selber nicht erwartet hätte.

Da die Gesundheitsministerin heute zum Termin auf der Insel ist, ergibt sich spontan die Gelegenheit, durch die Übergabe der Listen noch einmal eindringlich auf die Notwendigkeit einer Geburtshilfe auf der Insel hinzuweisen.

Bei der geplanten Übergabe wird die Initiatorin sowohl von Schwangeren und Bürgern der Insel begleitet, wie auch von dem Gemeindevertreter und Sozialausschussmitglied Hicham Lemssiah und dem Vorsitzenden der Insel-Liste zukunft.sylt Lars Schmidt.

Hicham Lemssiah sagte dazu: „Es ist toll, wieviele Menschen hier zur Zeit für den Erhalt der Geburtshilfe kämpfen. Dass es aber überhaupt so weit kommen muss, ist wirklich ein Trauerspiel. Asklepios konstruiert scheibschenweise immer neue Argumente, warum man hier keine sichere Geburtshilfe betreiben kann, dabei könnte deren Alleingesellschafter Dr. gr. Broermann innerhalb von Minuten die komplette Kostendeckung für eine Level 1 Entbindungsklinik mit Pädiatrie auf Sylt herstellen. Entgegen anders lautenden Behauptungen liegt es scheinbar doch am Geld. Ich kann nur eindringlich an Dr. Broermann und auch die Landesregierung appellieren, heute endlich Nägel mit Köpfen zu machen und eine Sicherheit der Entbindungen auf Sylt über den 31.12.2013 hinaus zu garantieren, damit dieses unwürdige Spiel endlich ein Ende hat und die werdenden Mütter dieser Insel wenigstens noch ein paar Tage der Vorweihnachtszeit in Ruhe genießen können.“

Den aktuellen Stand der Petition erhalten Sie unter folgendem Link:

http://www.change.org/de/Petitionen/erhalt-der-geburtshilfe-auf-der-insel-sylt

 

FacebookTwitterYoutubeRSS FeedShare on Google+Istagram

Seite durchsuchen

Anzeigen

Newsletter Anmeldung

Verpassen Sie keine Sylt News + Infos mehr

Archiv

Nächste Events

12
Dez
Leuchtturm in Hörnum
-
Hörnum (Sylt)

14
Dez
Hörnumer Feuerwache
-
Hörnum (Sylt)

14
Dez
Hotel & Restaurant Jörg Müller
-
Sylt

14
Dez
Am und im Tinnumer Gemeindehaus
-
Sylt-Ost

15
Dez
Buchhaus Voss Friedrichstraße Westerland
-
Sylt

16
Dez
Dänische Schule Keitum
-
Sylt

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection