13 jähriger Schüler hilft mit seiner Geistesgegenwart, Polizei und Feuerwehr auf Sylt

Es gibt eine leichte, vorsichtige Entspannung auf Sylt, ist es doch gelungen, in der vergangenen Nacht einen stark verdächtigen Mann auf der Insel festzunehmen, der der gefürchtete Brandstifter der letzten Woche sein könnte. Nach einer kurzen Verfolgungsjagd mit der Polizei, ließ sich der Mann widerstandslos in Westerland festnehmen. Mit zu verdanken ist dies dem 13 jährigen Andreas Reuß aus Nordrhein Westfalen, der in seinem Feriendomizil einen Brandgeruch bemerkte und daraufhin sofort alle Bewohner und die Feuerwehr verständigt. Dadurch gelang es, das Reetdachhaus vor einem ausbreiten der Flammen zu schützen.

Damit rettete er womöglich seinen Eltern, allen Bewohnern des Feriendomizils und sich die Gesundheit, vielleicht sogar das Leben, denn ist so ein Reetdach erstmal in Flammen, ist es sehr schwer zu löschen und der Brand breitet sich unheimlich schnell aus. Dem aber nicht genug, denn die Polizei war natürlich auch direkt zur Stelle und konnte deshalb den dringend Tatverdächtigen Mann festnehmen. Die Vernehmungen laufen noch und es wurden noch keine näheren Angaben zur Person des Festgenommenen oder seinen Aussagen gemacht.

 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection